Für Huawei läuft es aktuell alles andere als rund. Die Smartphone-Verkaufszahlen sinken und jetzt kommt eine Hiobsbotschaft dazu, die das chinesische Unternehmen in einer sowieso schon schwierigen Zeit hart trifft. Wie geht es jetzt weiter?

Huawei: US-Bann um ein Jahr verlängert

Vor einem Jahr wurde ganz überraschend ein US-Bann gegen Huawei verhängt. Das chinesische Unternehmen wurde damit direkt in den Wirtschaftskrieg zwischen den USA und China hineingezogen und muss nun die Konsequenzen ausbaden. Huawei wird von den USA als nationales Sicherheitsrisiko gesehen, obwohl bis heute keine handfesten Beweise vorgelegt wurden. Während man in den letzten Monaten immer wieder gehofft hat, dass der US-Bann gelockert wird, tritt nun genau das Gegenteil ein. Der US-Präsident hat den Bann gegen Huawei und andere chinesische Unternehmen, die auf der schwarzen Liste stehen, bis Mai 2021 verlängert. Huawei wird also noch mindestens ein Jahr auf die Zusammenarbeit mit Google und anderen US-Unternehmen verzichten müssen – berichtet Reuters.

Die aktuelle Ausnahmegenehmigung, die es Huawei erlaubt, in gewissem Maße weiter mit US-Unternehmen zu arbeiten, läuft am 15. Mai 2020 ab. Ob sie erneut verlängert wird, wie in den letzten 12 Monaten, ist noch nicht bekannt. Falls nicht, wird sich die Situation massiv verschlechtern. Doch selbst wenn die Ausnahmegenehmigung erneut verlängert wird, sieht die Zukunft für Huawei in Europa schlecht aus. Das könnte massive Folgen für den europäischen Smartphone-Markt haben.

Günstiges Huawei-Handy bei Amazon kaufen

Diese Huawei-Smartphones kann man ohne Bedenken kaufen:

Die besten Huawei-Smartphones MIT Google Play Store.

Zieht sich Huawei vom europäischen Smartphone-Markt zurück?

Ohne Google-Apps und -Dienste haben Huawei-Smartphones auf dem europäischen Markt kaum große Chancen. Zwar lassen sich Google-Dienste manuell installieren, doch die Lösung ist nicht zu empfehlen, da man die Admin-Rechte an seinem Handy einem unbekannten Unternehmen überlässt. Neue Handys von Huawei verkaufen sich also schlechter, alte Modelle werden neu aufgelegt – sind aber nun einmal nicht wirklich neu. Große Alternativen hat Huawei nicht. Die Android-Alternative „Harmony OS“ ist noch nicht da. Und selbst wenn, würden auch da viele Apps fehlen. Huawei steht also eine harte Zeit bevor.