Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Android
  4. Schlappe für Xiaomi: Weg zur Smartphone-Krone wird länger

Schlappe für Xiaomi: Weg zur Smartphone-Krone wird länger

Xiaomi hat weniger Smartphones verkauft. (© GIGA)
Anzeige

Xiaomi hat sich zu einem der größten und wichtigsten Smartphone-Hersteller der Welt hochgearbeitet. Das chinesische Unternehmen möchte Samsung und Apple schlagen, um die Nummer eins zu werden. Das Ziel rückt aber in weite Ferne, denn die Verkaufszahlen sinken.

Xiaomi-Smartphones verkaufen sich schlechter

Xiaomi ist eigentlich ein erfolgsverwöhntes Unternehmen. Die Strategie mit günstigen und guten Handys hat dazu geführt, dass sich Xiaomi zum drittgrößten Smartphone-Hersteller der Welt entwickelt hat. Nur noch Samsung und Apple stehen Xiaomi im Weg, um an die Spitze zu kommen. Das Wachstum hat beim chinesischen Hersteller aber vorerst ein Ende. Im dritten Quartal 2022 hat Xiaomi im Vergleich zum gleichen Zeitraum im Jahr davor 8 Prozent weniger Smartphones ausgeliefert. Das Unternehmen kam noch auf 40,5 Millionen in drei Monaten. 2021 waren es noch 44 Millionen.

Anzeige

Damit bleibt Xiaomi aber weiterhin auf dem dritten Platz hinter Samsung mit 64,1 Millionen ausgelieferten Handys. Apple hat als einziger Handy-Hersteller um 8 Prozent zugelegt und ist auf 53 Millionen verkaufte iPhones in drei Monaten gekommen. Xiaomi hat zwar weniger verkauft, doch hält sich mit einem Abschwung von 8 Prozent noch ganz gut. Oppo und Vivo sind hingegen deutlich stärker eingebrochen. Oppo auf Platz vier hat 22 Prozent weniger Smartphones verkauft und kommt noch auf 28,5 Millionen. Vivo hat 20 Prozent weniger Smartphones verkauft und landet bei 27,5 Millionen.

Bis auf Apple verlieren alle anderen Smartphone-Hersteller Marktanteile. (Bildquelle: Canalys)

Der gesamte Smartphone-Markt ist im dritten Quartal um 9 Prozent auf unter 300 Millionen ausgelieferte Geräte gesunken. Die chinesischen Smartphone-Hersteller verlieren hier deutlich. Samsung hatte es auch nicht leicht. Zuletzt hieß es, dass sich sogar die A-Klasse-Smartphones nicht mehr so gut verkaufen wie sonst. Dafür verdient Samsung etwas mehr mit teureren Modellen.

Anzeige

Das Samsung Galaxy S22 Ultra kommt gut an:

Samsung Galaxy S22 Ultra im Hands-On Abonniere uns
auf YouTube

Xiaomi Redmi Note 12 vorgestellt

Xiaomi lässt sich von der Entwicklung nicht abschrecken und hat mit der Redmi-Note-12-Serie neue Preis-Leistungs-Kracher vorgestellt. Dort gibt es auch eine Weltneuheit mit einer 210-Watt-Ladefunktion sowie eine 200-MP-Kamera und das in einem 300-Euro-Handy. Bisher zwar nur für China, aber die Technologie ist da und kommt vielleicht auch nach Europa. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige