Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Android
  4. Smartphone-Aus: Asus äußert sich

Smartphone-Aus: Asus äußert sich

Asus soll seine Zenfone-Smartphone-Sparte eingestampft haben. (© Asus)

Die Konkurrenz für Samsung und Xiaomi wird im Android-Sektor immer kleiner. Jetzt soll ein weiterer Smartphone-Hersteller hingeschmissen haben und sich auf andere Geschäftsbereiche konzentrieren. Nach vielen Jahren auf dem Markt konnte Asus wohl einfach keinen Fuß fassen in dem Markt und zieht jetzt wohl Konsequenzen. Jetzt hat sich Asus zu den Gerüchten geäußert.

 
ASUS
Facts 
ASUS

Asus baut weiter Smartphones

Update vom 29. August 2023: Das Asus Zenfone 10 wird demnach nicht das letzte Smartphone sein. Es wird weiterhin ROG-Phone- und Zenfone-Smartphones geben. 2024 soll es eine neue Produktlinie geben. Asus bleibt uns also als Smartphone-Hersteller erhalten (Quelle: Asus).

Anzeige

Originalartikel:

Seit 2014 gibt es das Zenfone. Es handelte sich immer um Smartphones, die unter dem Radar flogen und nie wirklich große Aufmerksamkeit erreicht haben. Zwar konnte das taiwanische Unternehmen zuletzt mit dem kompakten Zenfone 10 punkten, doch ein wirklicher Erfolg hat sich nicht eingestellt. Laut internen Informationen soll deswegen die Zenfone-Sparte geschlossen worden sein. Mitarbeiter sollen teilweise in die ROG-Abteilung wechseln oder sich im Unternehmen auf andere Stellen bewerben (Quelle: technews).

Anzeige

Zuvor hatte Asus laut der Quelle bereits im PC-Sektor Mitarbeiter abgebaut, die eigentlich in die Smartphone-Abteilung wechseln sollten, dann aber das Unternehmen verlassen mussten. Das dürfte auch damit zusammenhängen, dass die Zenfone-Serie nicht mehr fortgeführt wird. Eigentlich hatte Asus zuvor gesagt, dass keine Mitarbeiter entlassen werden, sondern es nur Umstrukturierungen gibt.

Nicht betroffen von der Einstellung ist die ROG-Phone-Abteilung. Die High-End-Gaming-Smartphones sollen demnach weiter gebaut und entwickelt werden. Komplett will sich Asus aus dem Smartphone-Sektor also nicht zurückziehen und im hochpreisigen Bereich der Gaming-Smartphones weiterhin aktiv bleiben.

Das letzte Zenfone 10 von Asus im Video vorgestellt:

Asus Zenfone 10: Besonders kompaktes Top-Handy
Asus Zenfone 10: Besonders kompaktes Top-Handy

Samsung und Xiaomi mit immer weniger Konkurrenz

Für Samsung und Xiaomi sind das wieder hervorragende Nachrichten, denn die beiden Smartphone-Giganten müssen zumindest in Deutschland so auf noch weniger Konkurrenz achten. Vier chinesische Smartphone-Hersteller haben sich schon verabschiedet und Asus dürfte nach diesen Informationen jetzt auch nicht mehr nachlegen können.

Anzeige

Für Kundinnen und Kunden hat das aber wiederum den Nachteil, dass die Auswahl an Smartphones immer geringer wird. Eventuell werden auch weniger Innovationen umgesetzt, da der Druck nicht mehr so groß ist. Die Zeit wird zeigen, wie sich der Smartphone-Markt in den nächsten Jahren entwickelt.

Anzeige