Seit einigen Tagen lässt sich das iPhone 13 in allen vier Variationen auch bei Amazon bestellen. Ein Modell des neuen Apple-Smartphones gerät dabei jetzt zum echten Überraschungshit.

 
Apple
Facts 

Auch wenn Amazons Smartphone-Bestsellerliste (bei Amazon ansehen) weder repräsentativ ist noch zur generellen Aussage taugt, so ist die Momentaufnahme des größten Onlineshops der Welt doch mehr als nur von Interesse. Wie also wird Apples neuester Streich von den Kundinnen und Kunden aufgenommen, welche Tendenzen lassen sich gegenwärtig ableiten?

iPhone 13 schlägt bei Amazon ein: Das mini wird der neue Hit

Vorab: Alle vier Modelle des iPhone 13 schaffen es aktuell in die Top 10. Den ersten Platz in der Liste belegt jedoch mit dem iPhone 11 ein nun nochmals preiswerterer Klassiker. Dahinter aber folgt schon das iPhone 13 Pro. Ergo: Wie auch schon in früheren Tagen dominieren zunächst nach Launch die Top-Modelle. Denn auch das iPhone 13 Pro Max positioniert sich noch vor den beiden Standardvarianten.

Doch jetzt folgt die Überraschung: Das iPhone 13 mini befindet sich ganze 5 Positionen vorm normalen iPhone 13. Damit hätte wohl niemand gerechnet, auch Apple nicht. Dabei gibt's den einen oder anderen Punkt, der diesen Überraschungshit am Ende erklären könnte.

1. Das iPhone 13 mini ist jetzt richtig gut. Der größte Kritikpunkt, nämlich der schwache Akku, wurde endlich beseitigt. Im jüngsten Akku-Stresstest stellte sich sogar heraus, dass das iPhone 13 mini länger durchhält als ein iPhone 12 aus dem Vorjahr. Anders als 2020 gibt's so für das neue iPhone mini eine echte Kaufempfehlung.

Diese vier Modelle des iPhone 14 gibt es, im Video geben wir die eine oder andere Kaufempfehlung: 

iPhone 13: So unterscheiden sich die Modelle Abonniere uns
auf YouTube

2. Der Preis. Das iPhone 13 mini besitzt nicht nur einen viel besseren Akku, es ist auch nach wie vor das günstigste Modell der aktuellen Serie (ab 799 Euro, bei Amazon ansehen). Besonders erwähnenswert: Mit standardmäßigen 128 GB statt wie zuvor nur 64 GB wird der kleine Handschmeichler rein rechnerisch nochmals preiswerter.

3. Verfügbarkeit: Im Gegensatz zu den anderen Modellen kann Amazon viele Versionen des iPhone 13 mini aktuell direkt liefern, ab Lager. Da greifen die Leute natürlich gerne zu und ziehen hier und da vielleicht den „Zwerg“ einem größeren, nicht lieferbaren Standardmodell vor.

Warten auf erste Rabattaktionen

Unterm Strich eine spannende Momentaufnahme. Spannend wird aber auch festzustellen sein, wie sich das Kaufverhalten der Kundinnen und Kunden über die nächsten Wochen hin ändert. Erwartungsgemäß wird früher oder später nämlich das Standardmodell triumphieren. Spätestens dann, wenn die „Early Adopter“ bei den Pros alle zugegriffen haben, genügend Ware vorhanden ist und es erste Rabatte für preissensitive Käufer gibt. Dann schlägt die Stunde fürs eigentliche „Massenmodell“.