So hat Netflix' The Witcher das gesamte Franchise beeinflusst

Marina Hänsel

Ist es nicht immer ein schönes Gefühl, wenn ein derartiger Massen-Hype durch die Menge zieht? Jeder spricht über diese oder jene Serie, jeder hat sie gesehen und auch, wenn nicht jeder dieselbe Meinung dazu vertritt, hat doch jeder eine Meinung. Das letzte Mal, als jeder über DAS sprach, redeten sie über Game of Thrones. Dieser Tage flüstern alle von The Witcher.

Habt ihr The Witcher gesehen? Natürlich habt ihr das, und womöglich mochtet ihr nicht nur die Serie, sondern spielt gerade wieder The Witcher 3: Wild Hunt. Oder lest ihr gar die Bücher? Zum Glück ist das The-Witcher-Franchise nicht nackt und verloren mit der Serie zur Welt gekommen ist, sondern besteht schon eine ganze Weile: Seid ihr demnach mit den acht Folgen auf Netflix durch, könnt ihr auch das restliche Jahr noch mit den Spielen, Comics, Büchern und sogar Filmen verbringen. Falls ihr wollt. Und ja – viele wollen das. So viele sogar, dass Rekorde gebrochen werden.

Höret, werte Hexer: Wir erzählen euch ein paar Details zu Geralt und der Welt von The Witcher:

The Witcher: Das müsst ihr wissen, bevor ihr in die Welt eintaucht.

Jeder liebt The Witcher

So populär ist das Franchise noch nie gewesen; auch nicht zum Release von The Witcher 3: Wild Hunt. Während in den USA eine halbe Million The-Witcher-Bücher nachgedruckt werden, bricht The Witcher 3 seinen eigenen Rekord: Anfang Januar spielten mehr Menschen The Witcher 3: Wild Hunt auf Steam, als zum Release des Spiels. Und nicht alle davon sind vornehmlich Videospieler, oder haben The Witcher 3 je zuvor angefasst. In manchen Familien greifen die Eltern zur Konsole der Kinder, um CD Projekt Reds Epos ausprobieren zu können – welchen besseren Einstieg in Videospiele gebe es?

Holt euch die fünf Bücher der Hexer-Saga auf Amazon*

Es war sicher ein Geniestreich, uns alle ab Mitte der Serie mit den Zeitebenen zu verwirren – so konnten wir immerhin gar nicht anders, als uns sofort darüber mit anderen zu unterhalten. Die zweite Season von The Witcher ist übrigens auch schon in der Mache: Sie soll im Frühjahr 2021 erscheinen, und wenn die Macht stark in der zweiten Staffel ist, könnte sogar Luke Skywalker als Vesemir auftreten. Vorstellen, ihr euch das solltet.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung