Wer ein Produkt der Marke Star Wars entwickeln will, braucht die Zustimmung von Lucasfilm. Doch die waren anfangs nicht sehr begeistert von der Idee für Fallen Order – und hatten andere Vorstellungen.

Das vermutlich am wenigsten kontrovers diskutierte Star Wars-Produkt der letzten Jahre, Star Wars Jedi: Fallen Order, hätte auch ein ganz anderes Spiel werden können. Herr über das Star Wars-Franchise ist nämlich Lucasfilm (also: Disney) und die waren zunächst gegen die Ideen von Entwickler Respawn.

In einem Podcast (genauer: Game Maker’s Podcast) verriet Game Director Stig Asmussen, dass Lucasfilm sich nicht gerade wohl mit der ursprünglichen Idee fühlte. Gerade in Bezug auf Jedi und Lichtschwerter sei Lucasfilm sehr beschützend. Dazu sagte Asmussen:

Was ich mittlerweile gelernt habe: Jedi sind der Heilige Gral. Ein Spiel über Jedi zu machen, muss man sich verdienen. Es gab ein wenig hin und her, aber dann verstanden sie meine Motivation.

Lucasfilm konnte sich zunächst nicht mit einem Spiel über Jedi und die Macht anfreunden, und wollte viel lieber in Richtung Kopfgeldjäger und Blaster gehen. Asmussens Ideen gingen stark in Richtung Nahkampf und Lucasfilm wollte eher einen FPS, was bei einem Entwickler wie Respawn (Titanfall, Apex Legends) grundsätzlich keine schlechte Idee ist. Laut Asmussen war das Team aber nicht für ein solches Spiel zusammengestellt worden, Lucasfilm hätte sie genauso gut um ein Rennspiel bitten können.

Asmussen berichtet von diversen Disputen über kreative Entscheidungen bei der Entwicklung, betont aber auch häufig, dass er die Position von Lucasfilm als Rechteinhaber nachvollziehen konnte. Am Ende einigten sich beide Parteien auf einen Charakter, der noch kein Jedi ist, aber eben im Verlauf des Spiels zu einem wird. 

Das Spiel wurde schließlich sehr positiv von den Spielern angenommen, verkaufte sich sehr gut und schnitt auch in unserem Test mit einer sehr guten Bewertung ab. Also alles richtig gemacht, Respawn.

Über diese Spiele hätten die Beteiligten besser etwas länger diskutiert: 

Bilderstrecke starten(17 Bilder)
Die schlechtesten Star Wars Spiele aller Zeiten

Auch wenn Star Wars Jedi: Fallen Order ein gutes Spiel geworden ist, so klingt die Idee von Lucasfilm gar nicht uninteressant. Ein Singleplayer-Spiel über einen Kopfgeldjäger *hust* The Mandalorian *hust* – oder etwas in Richtung Jedi Knight hätte ebenfalls Potenzial. Wie ist eure Meinung zu dem Thema? Schreibt sie doch in die Kommentare.