Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Apple
  4. Stopp! Wer einen neuen Mac kaufen möchte, sollte auf jeden Fall warten

Stopp! Wer einen neuen Mac kaufen möchte, sollte auf jeden Fall warten

Der Apple Store in Amsterdam. (© GIGA)

Ein neuer Mac muss her? Der Weg zu MediaMarkt, Amazon und Co. ist zwar naheliegend, doch gerade jetzt sollten sich potenzielle Käufer noch in Geduld üben. In bereits wenigen Tagen könnten sie mehr Auswahl haben und von dicken Rabatten profitieren.

 
Apple
Facts 

Kaufen kann man immer. Wer aber den richtigen Moment abwartet, kann ein besonders großes Schnäppchen machen. Genau so eine Gelegenheit könnte es ab nächster Woche für Mac-Nutzer geben.

Anzeige

Rabatte auf Altgeräte: Mac-Käufer sollten die WWDC abwarten

Am kommenden Montag (5. Juni) beginnt die WWDC 2023. Apples Entwicklerkonferenz dreht sich normalerweise um Software. Neue Versionen von iOS, macOS und Co. werden dort vorgestellt. In diesem Jahr soll es aber auch Produktfeuerwerk geben. Davon ist der bekannte Insider Mark Gurman überzeugt.

Er spricht von „mehreren Macs“, die im Zug der WWDC vorgestellt werden sollen. Neue Macs bedeuten für Käufer zweierlei: Mehr Auswahl und die Aussicht auf günstigere Preise. Denn die Neugeräte brauchen Platz in den Lagerräumen der Händler, weshalb alte Macs und MacBooks in der Regel mit ordentlich Rabatt verkauft werden.

Anzeige

Potenzielle Mac-Käufer sollten sich also in Geduld üben und noch ein paar Tage warten. Die Chancen, dass sie mehr für ihr Geld bekommen, stehen ab Montag richtig gut.

Zuletzt hat Apple Anfang 2023 neue Macs vorgestellt: 

Anzeige
MacBook Pro und Mac mini 2023: Apples neue Rechner vorgestellt
MacBook Pro und Mac mini 2023: Apples neue Rechner vorgestellt

Diese Macs könnte Apple vorstellen

Bleibt am Ende nur noch die Frage, welche Macs Apple auf der WWDC vorstellen könnte. Heißer Kandidat in der Gerüchteküche ist ein MacBook Air mit 15-Zoll-Display. Es wäre das bisher größte Air unter den Apple-Notebooks und würde einen langersehnten Kundenwunsch erfüllen.

Noch immer warten Mac-Nutzer außerdem auf einen neuen Mac Pro. Als einziger Mac basiert der aktuelle Mac Pro noch immer auf Intel-Prozessoren. Der Wechsel auf Apples hauseigene M-Chips ist also überfällig.

Am Montagabend wissen wir dann mehr. Die Keynote startet um 19 Uhr deutscher Zeit.

Anzeige