In einem Finanzbericht hat Nintendo die neuen Geschäftszahlen des Unternehmens veröffentlicht. Einige Analysten haben die Zahlen mal genauer unter die Lupe genommen und verraten, wann sie mit einem Nachfolger der Switch rechnen.

 
Nintendo Switch
Facts 
Nintendo Switch

Switch 2: Kommt die nächste Nintendo-Konsole erst 2024?

Vor einigen Tagen veröffentlichte Nintendo seinen aktuellen Finanzbericht und dieser hielt einige spannende Informationen für die Fans bereit. Unter anderem nannte Nintendo die aktuellen Verkaufszahlen der Switch und aktualisierte die Top 10 der meistverkauften Switch-Spiele.

Die Analysten von Ampere Analytics haben sich den Bericht genauer angeschaut, die Zahlen analysiert und darauf basierend einige Vorhersagen getroffen. So gehen die Experten davon aus, dass die Verkaufszahlen der Switch ihren Zenit überschritten haben. Tatsächlich ist die Absatzmenge der Konsole im Vergleich zum Vorjahr um fast 20 Prozent zurückgegangen – ein weiterer Abfall in den kommenden Jahren scheint realistisch. So langsam dürfte eine Marktsättigung eintreten.

Viel spannender ist jedoch, dass die Analysten nicht davon ausgehen, dass Nintendo noch ein Pro-Modell der Switch herausbringt. Das deckt sich mit der offiziellen Aussage des Unternehmens. Stattdessen soll Nintendo 2024 seine nächste Next-Gen-Konsole an den Start bringen – so die Voraussage von Ampere Analytics (Quelle: VGC).

Das aktuelle Modell der Switch ist die OLED-Version, die viele Kritikpunkte der Vorgänger behebt. Doch lohnt sich das Konsolen-Upgrade für euch? Wir verraten es euch im Video:

Nintendo Switch: So schlägt sich die OLED-Version Abonniere uns
auf YouTube

Was wird die nächste Switch auf dem Kasten haben?

Konkrete technische Details zum Switch-Nachfolger gibt es zwar noch nicht, wir können jedoch davon ausgehen, dass sich die Leistung der nächsten Konsole im Vergleich zur Switch drastisch erhöhen wird.

Zudem gab es bereits einige Gerüchte um vermeintliche Features der Switch Pro, die eventuell ihren Weg in die Switch 2 finden könnten. So könnte die nächste Nintendo-Konsole etwa DLSS unterstützen, um eine höhere Auflösung in Spielen zu erzielen, ohne große Einbußen bei der Bildrate einstecken zu müssen. Ob auch andere Next-Gen-Features wie etwa Raytracing unterstützt werden, bleibt hingegen noch offen.

Viele Spieler wünschen sich, dass der Switch-Nachfolger abwärtskompatibel ist und wieder als Hybrid-Konsole sowohl als Handheld als auch stationär genutzt werden kann. Sobald es Neuigkeiten zu Nintendos nächster Hardware-Generation gibt, geben wir euch Bescheid.