Die Deutsche Telekom verstärkt ihr Hybrid-Angebot aus heimischem DSL und mobilem LTE. In Gebieten, wo es starke mobile Verbindungen, aber nur eher langsames Festnetz-Internet gibt, kann sich das teils kostenlose Angebot durchaus lohnen. Die ersten drei Monate der Option sind in jedem Fall kostenfrei – nur der Hybrid-Router ist dann doch etwas teuer.

 

Deutsche Telekom

Facts 

DSL und LTE: Telekom weitet Hybrid-Option aus

Ab sofort können Kunden von MagentaZuhause-Tarifen der Deutschen Telekom eine neue Hybrid-Option zu ihrem bestehenden Tarif hinzubuchen. Bei dieser Option wird das Festnetz-DSL um mobiles LTE (4G) erweitert, sodass im besten Fall ein deutlich schnelleres Internet zu Hause zur Verfügung steht. Die Telekom selbst beschreibt den Dienst auch als „Ausfallsicherheit über LTE“. Die maximale Übertragungsgeschwindigkeit wurde für die neue Hybrid-Option auf bis zu 300 Megabit pro Sekunde erhöht. Zuvor wurden maximal 100 Megabit pro Sekunde ermöglicht.

Von der erhöhten Geschwindigkeit sollen vor allem die Kunden profitieren, die in Gebieten wohnen, wo es eine starke LTE-Abdeckung gibt, der Ausbau des Festnetz-Internets aber ins Hintertreffen geraten ist. Kunden, die weiterhin nur mit bis zu 16 oder 50 Megabit pro Sekunde zu Hause surfen können, erhalten die neue Option sogar gratis (Magenta Zuhause XS und Magenta Zuhause S). Alle anderen werden mit 4,95 Euro monatlich zur Kasse gebeten.

Zu den Magenta Zuhause-Tarifen der Telekom

Um Kunden das neue Angebot noch schmackhafter zu machen, entfällt der monatlich zu zahlende Betrag in den ersten drei Monaten. Das gilt allerdings nicht für den Router Speedport Pro, der für das hybride Internet benötigt wird. Dieser kann für einmalige 389,82 Euro erstanden oder für 9,70 Euro im Monat gebucht werden. Ein Kauf lohnt sich entsprechend erst nach 40 Monaten, wie Inside Digital ausgerechnet hat. Die Mindestvertragslaufzeit für die Option beträgt drei Monate.

Ist jetzt der richtige Zeitpunkt, um Handyverträge zu kündigen?

Warum du jetzt deinen Handyvertrag kündigen solltest – TECH.tipp

Hybrid-Option der Telekom ohne GB-Limit

Obwohl viele Daten aus dem mobilen Netz gezogen werden, gibt es bei der neuen Hybrid-Option keine Limitierung, was den monatlichen Traffic angeht. Eine Drosselung, wie sie von mobilen LTE-Tarifen bekannt ist, entfällt entsprechend. Eine mobile Nutzung über Smartphones oder Tablets ist aber ausgeschlossen, wenn man sich nicht mehr in Reichweite des heimischen WLAN befindet.