Kein Leak, dafür aber ernsthafte mediale Ausgrabungen, die Fans momentan vornehmen: Ein französischer YouTuber hat 200 Stunden Arbeit in eine Frage gesteckt – Wo zur Hölle spielt The Elder Scrolls 6? Die Antwort mag unsicher, dafür aber umso interessanter sein.

 

The Elder Scrolls 6

Facts 
The Elder Scrolls 6

Es gibt nichts, was einige Fans nicht für The Elder Scrolls 6 machen würden. 200 Stunden Arbeit (was in etwa meiner gesamte Zeit in Skyrim gleichkommen dürfte) in eine Frage um das kommende The Elder Scrolls zu stecken, das ist pures Engagement – und es hat sich scheinbar gelohnt. Der französische YouTuber NeroTube hat in zwei Videos eine millimetergenau Analyse des kurzen TES6-Teaser vorgenommen, und die gezeigte Landschaft mit allen möglich offiziellen (und nicht-offiziellen) Karten von den TES-Kontinenten verglichen.

Das Ergebnis? NeroTube ist sich ziemlich sicher, dass der kurze Teaser gar nicht Tamriel zeigt; also jenen Kontinent, auf dem Skyrim, Oblivion und Morrowind spielten. Stattdessen soll es tatsächlich Yokuda sein, was wir hier sehen:

The Elder Scrolls 6 – Official E3 Announcement Teaser

Das würde mit jenem Leak übereinstimmen, über den wir vor einigen Tagen berichtet hatten (weiter unten in dieser Nachricht). Der Leak stellte sich als Fake heraus – was NeroTube jedoch hier detailliert ausgegraben hat, ist älter als der Leak und hat den entweder inspiriert, oder ... Zufall?

Im offiziellen Reddit-Forum zu The Elder Scrolls 6 hat NeroTube seine Videos teilweise übersetzt, und mit Bildern bestückt, die seine Theorien untermalen.

Lasst uns das Ganze ein wenig aufdröseln. Werft dazu einen Blick auf die von NeroTube erstellten Bilder:

NeroTube zufolge stimmen die Karten von Yokuda am besten mit dem Teaser überein, und den drei Landzungen rechts nach zu schließen, könnte da durchaus etwas dran sein. Ist es wahr, was er herausgefunden hat, so würde es sich bei der Ruine in der Mitte des Schauplatzes um Taleskan handeln – eine der einst von den Rothwardonen besiedelten Städte in Yokuda.

Zur Lore dahinter: Yokuda ist die ehemalige Heimat der Rothwardone; eine große Insel, welche erst verlassen wurde, als sie anfing, im Meer zu versinken. Der vermutete Titel „Redfall“ würde auch hier ins Bild passen: Redfall lässt seit dem Trademark-Leak darauf schließen, dass The Elder Scrolls 6 von den „Redguard“ (dt.: „Rothwardone“) handelt.

Offiziell ist das alles natürlich nicht. Trotzdem gehört NeroTubes detaillierte Suche nach Antworten sicherlich zu den besseren Analysen des kurzen Teasers – und wir sollten an ihn zurückdenken, wenn Bethesda irgendwann den tatsächlichen Schauplazu (Yokuda?) preisgibt. Im verlinkten Reddit-Forum findet ihr übrigens weitere Hinweise, die ich hier nicht alle aufgezählt habe.

Yokuda? Ich habe ein paar TES6-Theorien schon vor einigen Monaten zusammengefasst:

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
The Elder Scrolls 6: Redfall – Ich schmökere in den wildesten Theorien um Release, Setting & Story

The Elder Scrolls 6: Großer Leak war Fake, aber es gibt schon einen neuen

Wie glaubwürdig ist ein zweiter Leaker, der den ersten entlarvt und dann selbst ein paar Informationen zum Spiel sät? Ich weiß es nicht, aber ActualLeaker2020 im Bethesda-Reddit hat genau das getan: In seinem Beitrag deutet er an, dass der große Leak um The Elder Scrolls 6′ Story und Release Fake sein muss, wonach sich der ursprüngliche Leaker ToddIsMyMom gemeldet und zugegeben hat, er habe alles nur frei erfunden. Nun, sein Account-Name hatte ohne Frage darauf hingedeutet.

Falls ihr aber noch nicht genug von der wilden Gerüchteküche habt: ActualLeaker2020 deutet in seinem Beitrag selbst an, mit Bethesda Game Studios irgendwann zusammengearbeitet zu haben – und erklärt, das neue The Elder Scrolls soll bereits 2024 oder gar 2023 aus Bethesdas Schoß in unsere Computer und Konsolen fallen. Ihm zufolge ist TES6 in der Vorproduktion und soll jene „althergebrachte Rollenspiel-Tiefe“ zu uns zurückbringen.

Starfield dagegen sei bereits in voller Produktion und könnte sehr wahrscheinlich auf der E3 vorgestellt werden, mit einem Release dieses oder nächstes Jahr. Inwieweit diese schwammigen Informationen nun stimmen, sei dahingestellt. Zumindest haben wir wieder ein wenig Stoff zum Diskutieren.

The Elder Scrolls 6: Release und Infos zur Story geleakt von angeblichem Mitarbeiter

Nachricht vom 5. März 2020. 12:42 Uhr – Marina Hänsel

The Elder Scrolls 6 schwebt derart neblig in der fernen, fernen Zukunft, dass Fans das offizielle Reddit zum Spiel „TES6: Berge der Mysterien“ genannt haben. In diesen Bergen der Mysterien wandeln jetzt auch wir, werte Drachengeborene und Helden von Kvatch: Vor einigen Stunden wurde im Bethesda-Reddit ein großer Leak zu TES6 veröffentlicht, der ein ganzes Bataillon an Informationen zu The Elder Scrolls 6 beinhaltet – und ein paar Hinweise auf Starfield, Bethesdas anderes Projekt.

Falls ihr eine Gute-Nacht-Geschichte lesen möchtet, werft einen Blick auf den Post von Redditor ToddIsMyMom (und ja, mir ist bewusst, dass der Name nicht gerade vertrauenerweckend ist). Die Person verrät aus offensichtlichen Gründen nicht ihren Namen, erklärt aber, dass sie nahe mit Bethesda zusammenarbeitet und ihren Job verlieren könnte, sollte ihre Identität preisgegeben werden. Die Art und Weise, wie sie schreibt, lässt jedoch vermuten, dass sie direkt bei der Entwicklung involviert ist.

Trotzdem möchte ich darauf hinweisen, dass folgenden Informationen völlig frei erfunden sein können – bildet euch euer Urteil selbst.

The Elder Scrolls 6: Geleakte Infos zu Schauplatz, Story, Gameplay und Release

Alle Informationen stammen von einem Leak auf Reddit. Da es sich um derart viele Details handelt, sammle ich sie für euch in einer Auflistung. Los geht's:

Story

Der offizielle Teaser von 2018 zeigt dem Leak nach die Insel Yokuda:

The Elder Scrolls 6 – Official E3 Announcement Teaser
  • Schauplätze sind Hochfels, Hammerfell und Yokuda
  • Der Teaser oben zeigt Yokuda
    • Anm. d. Autors: Yokuda ist der Heimatkontinent der Rothwardonen, der zum Teil im Meer versank. So gut wie nichts ist über Yokuda bekannt, was es zu einem faszinierend Schausplatz machen könnte.
  • Hochfels ist ein mystisches Reich, dessen Quests sich um politische Intrigen und neue Errungenschaften in der Magie drehen
    • Anm. d. Autors: Ergibt insofern Sinn, da Hochfels die Heimat der magiebegabten Bretonen ist
  • Yokudas Schwertsänger werden keine Rolle spielen
  • Politische Spannungen zwischen Hammerfell und Hochfels
  • Hauptquest dreht sich um den Adamantturm auf Insel Balfiera in der Iliac-Bucht
    • Anm. d. Autors: Der Adamantturm ist angeblich die älteste Struktur in ganz Tamriel; auch Ur-Turm oder Turm Null genannt
  • Der Adamantturm ist noch immer operativ und wird von den Thalmor in Beschlag genommen
  • Hammerfall ist – wie auch immer – in großer Gefahr durch die Machenschaften der Thalmor im Adamantturm
  • Mehr Fokus auf Gilden 
    • Mehr und längere Quests, die interessanter sein sollen
  • Diebesgilde: Kommt wahrscheinlich zurück, soll allerdings wieder mehr „Robin Hood-like“ werden
  • Dunkle Bruderschaft: Kehrt zurück und gewinnt wieder an Einfluss
    • Basis in Hochfels
  • Kämpfergilde: Kehrt zurück, kämpft aber ums Überleben
  • Magiergilde: Gibt es nicht mehr, aber Zauberer versuchen, sich zu vereinen
  • Vampirgilden kommen wieder
    • Verschiedene Arten von Vampiren
      • Vampire, die nach Macht streben und sich in Vampir-Lords verwandeln können
      • Vampire mit dem Fokus auf Blutmagie
      • Vampire, die sich auf Stealth fokussieren

Gameplay

  • Zufällige Generierung von Inhalten passiert nur bei endlos auftauchenden Quests
    • Beispiele: Kind einer Familie wird gekidnappt oder Diebe stehlen Familienerbstücke aus Häusern
  • NPCs haben „radiant AI“
    • KI ist weiterentwickelt, die NPCs haben Jobs und geben ihr verdientes Geld auf verschiedene Arten aus – etwa, indem sie es in der nächsten Taverne ausgeben, ihr Haustier versorgen, sich Kleidung kaufen oder ihrem Partner etwas schenken
    • Angedeutet: NPCs haben Moralsystem und können zu Verbrechen neigen, wenn sie in Geldnot geraten
    • Erfahrungen mit NPCs sollen einzigartig sein
    • Quest-gebundene NPCs sind statischer, aus offensichtlichen Gründen
  • Welt soll komplett ohne Ladebildschirme funktionieren, abgesehen von Dungeons, dem Zuhause des Spielers und Schnellreisen
  • Vor dem Zuhause des Spielers wird nur deshalb geladen, weil viele Spieler extrem viele Items während ihrer Reisen sammeln
  • Dekorieren eures Hauses wird sehr viel einfacher werden
  • Das Magie-System wird komplett überarbeitet
    • Inspiriert unter anderem von Mods wie Phendrix
    • Zaubersprüche können wieder kreiert werden
    • Levitation kommt zurück
    • Sehr viele neue Zauber, die unter anderem die Realität verändern können (Veränderung) oder NPCs beeinflussen können (Illusion)
    • Wiederherstellung orientiert sich an Dark Souls‘ Wundern
    • Sonnenlicht als Zauber, der Schaden zufügt
  • Crafting-System orientiert sich an Fallout 4
    • Waffen können spezialisiert werden: Schwerter können etwa länger oder kürzer gemacht werden
    • Rüstung kann ebenfalls detailliert spezialisiert werden
Bilderstrecke starten(80 Bilder)
Skyrim: Die besten PC- und PS4-Mods im Jahr 2020 – Grafik, Quests, Gameplay, Immersion und mehr

Allgemein

  • Titel ist The Elder Scrolls 6: Redfall
  • Hochfels wird unter anderem von Mark Jones‘ Battlespire inspiriert
  • Genre: Mittelalter-Fantasy in einem einzigartigen Stil
  • DLCs sind noch nicht geplant

Release

  • Vermutung ist November 2025

Starfield: Trailer nach vor der E3

Redditor ToddIsMyMom hat auch ein paar Worte zu Starfield verloren und weist daraufhin, dass bereits vor der E3 2020 ein Teaser über den Twitter-Account von Bethesda schwappen soll. Ich fasse für euch die wenigen Informationen zusammen, die er außerdem über Starfield verloren hat:

  • Mehrere Alien-Rassen, die ihr treffen und mit denen ihr interagieren könnt
  • Interessante Quests, die sich oft als etwas ganz anderes entpuppen, als anfangs geglaubt
  • RPG-Mechaniken sind derart aufgebaut, dass euer Fähigkeiten-Build tatsächlich wichtig wird
  • 70-120 Spielstunden
  • Es gibt Fraktionen und Begleiter sowie Begleiter-Quests

Das war's. Für mehr Details solltet ihr selbst einen Blick auf den Reddit-Beitrag werfen. Ob die Informationen stimmen, werden wir so bald wahrscheinlich nicht erfahren – zumindest, was The Elder Scrolls 6 betrifft. Eines kann jedoch gesagt werden: Entspricht es der Wahrheit, was hier über TES6 geleakt wurde, so können wir uns auf ein recht faszinierendes Spiel freuen.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
The Elder Scrolls 6: Redfall – Ich schmökere in den wildesten Theorien um Release, Setting & Story

The Elder Scrolls 6: Entwicklung macht wohl einen wichtigen Schritt

Nachricht vom 21. Januar 2020, 17:01 Uhr – von Jasmin Peukert

Stellenausschreibungen sind ein gutes Zeichen, denn das bedeutet, dass bei Entwicklern fleißig an einem Projekt gearbeitet wird. So wie aktuell bei Bethesda. Möglich, dass es sich hierbei um The Elder Scrolls 6 handelt und die Produktion einen guten Sprung nach vorne macht, wenn die ausgeschriebenen Stellen besetzt sind.

Bisher markiert The Elder Scrolls 5: Skyrim für Bethesda einen Meilenstein, der den Spielern bis heute Spaß macht. Skyrim gehört auch knapp neun Jahre nach seiner Veröffentlichung zu den Top-Spielen der Branche. Bethesdas Todd Howard erhofft sich beim sechsten Teil eine ähnliche Langlebigkeit – das bedeutet viel Arbeit.

Jetzt kennt ihr sie alle.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Skyrim: Diese Quests sind so gut versteckt, dass du bestimmt nicht alle kennst

Elder Scrolls Online: Bethesda stellt ein

Derzeit hat das Studio zwei Stellen offen, die so schnell wie möglich besetzt werden sollen. Zum einen sucht Bethesda jemanden der „an der Implementierung neuer Gameplay-Funktionen mitarbeitet: Verhalten von Spielern und Charakteren, Kampf- und Schlagkraftmechanik sowie Benutzeroberfläche“. Darüber hinaus wird gewünscht, dass derjenige dazu in der Lage ist, Gameplay-Funktionen zu wiederholen, um ein großartiges Spielerlebnis zu gewährleisten.

Die zweite Stelle bezieht sich auf einen erfahrenen Video-Editor, der dazu in der Lage ist, 4K-Game-Filmmaterial aufzunehmen und zu bearbeiten. Das könnte heißen, dass Bethesda derzeit an einem Trailer arbeitet.

Ob es sich dabei wirklich um The Elder Scrolls 6 oder um Starfield handelt, ist nicht sicher. Gerüchte besagen, bei Starfield handele es sich um ein Launch-Titel für die Xbox Series X, also besteht die Möglichkeit durchaus. Nichtsdestotrotz befindet sich The Elder Scrolls 6 in der Entwicklung und wird die Fans beim Release erneut in eine spannende Welt ziehen. Freut ihr euch darauf?