Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. Twitter jetzt kostenpflichtig: Diese Nutzer sollen für X zahlen

Twitter jetzt kostenpflichtig: Diese Nutzer sollen für X zahlen

Twitter/X testet ein neues Bezahlmodell.IMAGO / NurPhoto)

Elon Musk will einige Twitter-Nutzer zur Kasse bitten. In zwei Ländern ist ein entsprechender Test angelaufen. Wer dort einen neuen Account anlegt und nicht nur mitlesen will, soll einen jährlichen Betrag für die X-Plattform zahlen.

 
Twitter
Facts 

Twitter/X testet neues Bezahlmodell

Elon Musk hat als Besitzer von Twitter/X bestätigt, dass die Nutzung der Plattform zumindest in zwei Ländern testweise nicht mehr kostenlos ist. In Neuseeland und auf den Philippinen werden neue Nutzer aufgefordert, einen jährlichen Betrag von 1 US-Dollar zu zahlen.

Anzeige

Der Betrag wird fällig, wenn Nutzer nicht nur lesen, sondern auch eigene Tweets verfassen wollen. Auch das Liken von Einträgen ist ohne Zahlung nicht mehr möglich. Außerdem müssen sich neue Nutzer in den beiden Ländern über ihre Telefonnummer verifizieren.

Twitter-Besitzer Musk gibt an, dass der Schritt unumgänglich sei. Nur so könne gegen Bots vorgegangen werden, ohne echte Nutzer von der Plattform auszuschließen. Der Milliardär führt weiter aus, dass Bots so zwar nicht „komplett gestoppt“ werden können, es für sie durch die Bezahlschranke aber „tausendmal schwieriger“ sei, die Plattform zu „manipulieren“ (Quelle: Elon Musk bei Twitter/X).

Anzeige

Warum das neue Bezahlmodell nur in Neuseeland und auf den Philippinen eingeführt wird, bleibt unklar. Auch wurde nicht erklärt, warum nur neue Nutzer der X-Plattform von der Einschränkung betroffen sein sollen. Ob und wann auch Nutzer in anderen Ländern zur Kasse gebeten werden, lässt das Unternehmen derzeit noch offen.

Als freie Twitter-Alternative bietet sich Mastodon an:

Die ersten Schritte bei Mastodon
Die ersten Schritte bei Mastodon Abonniere uns
auf YouTube

Twitter/X: Kostenlose Nutzung wird unattraktiver

Seit der milliardenschweren Übernahme durch Musk wurden mehrere Schritte unternommen, um die kostenlose Nutzung der Plattform unattraktiver zu machen. Im Juli wurde eine Lesebeschränkung eingeführt, nach der Gratisnutzer nur noch 600 Tweets pro Tag lesen können. Für zahlende Kunden mit einem Twitter-Premium-Abo liegt das Limit bei 6.000 Tweets pro Tag.

Anzeige

Twitter Premium kostet in Deutschland 9,52 Euro pro Monat bei monatlicher Zahlung. Alternativ ist das Abo für 99,96 Euro im Jahr bei jährlicher Zahlung erhältlich.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige