Wenn es nach einem Hersteller aus Taiwan geht, dann reicht ein einziges Display nicht mehr aus. Bei seinem neuesten Smartphone kommt noch ein zweiter Bildschirm auf der Rückseite zum Einsatz – und diese verrückte Idee könnte tatsächlich funktionieren.

Asus ROG Phone 4/5 mit zwei Displays

Schon länger gibt es Gerüchte darüber, dass Asus mit seinem nächsten Smartphone etwas ganz Besonderes vorhat. Jetzt ist noch vor der offiziellen Vorstellung ein kurzes Video aufgetaucht, in dem das Alleinstellungsmerkmal des Gaming-Handys zu sehen ist. Demnach wird es auf der Rückseite einen kleinen, diagonal angeordneten Bildschirm geben, auf dem verschiedenste Informationen zu sehen sind. Hier können zum Beispiel eingehende Nachrichten oder Anrufe angezeigt werden.

Handy-Bestseller bei Amazon anschauen

Was genau der Hersteller mit seinem zweiten Display auf der Rückseite vorhat, ist noch nicht bekannt. Fest steht im Grunde nur, dass es einen zweiten Bildschirm geben wird. Dieser ist genau an der Stelle zu finden, an der beim Vorgänger noch ein beleuchtetes Logo platziert war. Unklar bleibt auch, ob das Handy wirklich als Asus ROG Phone 4 auf den Markt kommen wird. Gerüchten zufolge könnte der Hersteller die 4 überspringen und das Smartphone als ROG Phone 5 veröffentlichten. Die Zahl 4 gilt in manchen asiatischen Ländern als Unglückszahl.

Das Asus ROG Phone 4/5 mit Rückseiten-Display. Bild: Weibo.

Von dem besonderen Display abgesehen soll sich das Handy vor allem mit einem besonders starken Akku profilieren, wie Pocketnow berichtet. Dieser soll auf eine Kapazität von 6.000 mAh kommen und sich dabei mit bis zu 65 Watt kabelgebunden aufladen lassen. Beim Vorgänger waren es noch 30 Watt. Zur weiteren Ausstattung heißt es bisher, dass eine übertaktete Version des Prozessors Snapdragon 888 zum Einsatz kommen soll. Ihm stehen wohl 8 GB Arbeitsspeicher zur Seite.

Von einem 120-Hertz-Modus wird ausgegangen:

Smartphones mit 120-Hz-Displays: Endlich im Kommen!

Asus ROG Phone 4/5 lässt sich noch Zeit

Wann das Asus ROG Phone 4/5 auf den Markt kommen wird, hat der Hersteller noch nicht verraten. Ursprünglich war von einer Präsentation Ende 2020 ausgegangen worden. Mit einer Veröffentlichung ist nun im ersten Halbjahr 2021 zu rechnen.