Unsichtbare Frontkamera im Smartphone: Hersteller dämpft Erwartungen

Simon Stich

Eine direkt im Display integrierte Frontkamera bringt uns dem Traum eines randlosen Smartphones immer näher. Doch wie sieht es mit der Qualität der Bilder aus? Bei der ersten Generation könnte es in diesem Bereich noch etwas hapern, wie sich zeigt. GIGA zeigt ein erstes Video.

Unsichtbare Frontkamera im Smartphone: Hersteller dämpft Erwartungen
Bildquelle: GIGA - Xiaomi Mi Mix 3.

Oppo zeigt Unter-Display-Kamera

Der chinesische Hersteller Oppo gehört zu den Kandidaten, die beim Mobile World Congress in Shanghai wohl ein ganz besonderes Feature vorstellen werden. Direkt unter dem Display vorhandene Frontkameras sorgen dafür, dass wir uns von Aussparungen und Kameralöchern verabschieden können – oder etwa doch nicht? Einem Bericht von GSMArena zufolge, der sich auf Oppo-Vize-Präsident Brian Shen bezieht, müssen wir bei der Bild-Qualität wohl ein paar Abstriche machen.

Auf Einzelheiten wird leider nicht eingegangen. Fest steht, dass es sich bei den Unter-Display-Kameras um eine neue Technik handelt, die womöglich ein paar Kinderkrankheiten mit sich führen wird. Näheres lässt sich aber erst sagen, wenn Hersteller erste Smartphones mit einer derartigen Selfie-Kamera in den Verkauf geben. Oppo, Xiaomi und auch Samsung sollen an der Unter-Display-Kamera arbeiten. Eine erste Präsentation wird auf dem Mobile World Congress in Shanghai in den kommenden Tagen erwartet.

Oppo hat einen ersten Teaser veröffentlicht, in dem die versteckte Selfie-Kamera im Einsatz ist:

Frontkameras: Hersteller werden kreativ

Einer unter dem Display befindlichen Frontkamera ist nur eine von vielen Möglichkeiten, um ein nahezu randloses Smartphone zu ermöglichen. Hersteller auf der ganzen Welt zeigen gerade in diesem Bereich eine ungewohnte Kreativität, über die wir bei GIGA natürlich gerne berichten. OnePlus setzt bei dem Pro-Modell des OnePlus 7 auf eine Pop-up-Kamera, die nur bei Bedarf aus dem Handy herausfährt. Andere Hersteller wie zum Beispiel Xiaomi gehen einen anderen Weg und präsentieren neue Slider-Handys. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, Front- und Rückkamera als ein einziges Modul zu sehen. In diesem Fall bewegt sich die Kamera nach vorne, wenn Nutzer ein Selfie erstellen möchten.

Bilderstrecke starten
13 Bilder
OnePlus 7 im Kamera-Test: Alte Schwächen ausgebügelt?

OnePlus 7 Pro bei Amazon kaufen *

Was sich bei der Frontkamera in Zukunft auch immer durchsetzen wird – die Tage der eher unbeliebten Notches und Kameralöchern sind wohl gezählt. Eine unsichtbare Frontkamera erscheint derzeit als eleganteste Lösung, auch wenn bei der Foto-Qualität noch ein paar Fragen zu beantworten sind. Wir sind gespannt, was sich die Hersteller sonst noch einfallen lassen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung