Google bedient sich bei der Konkurrenz: Aktuell testet der US-Konzern ein Feature für Android-Smartphones, das iOS-Nutzer bereits seit langem kennen und schätzen. Das sorgt für mehr Transparenz auf dem Homescreen.

 
Android
Facts 

„Besser gut geklaut als schlecht selbst gemacht“, sagte einmal der verstorbene Apple-Gründer Steve Jobs. Über die Jahre hat iOS viele Features übernommen, die einst nur auf Android zu finden waren. Dass Android nun eine praktische iOS-Funkion kopiert, ist also eine erfrischende Abwechslung.

Google integriert App-Installationsanzeige auf Android-Smartphones

Die bringt den Installationsstatus von Apps auf den Homescreen (Quelle: 9to5Google). Nachdem man auf „Download“ im Google Play Store gedrückt hat, landet die entsprechende App zukünftig ausgegraut auf dem Homescreen. Eine Statusanzeige um das App-Icon herum informiert über den aktuellen Installationsstatus.

Die Vorteile des neuen Systems: Nutzer können die App bereits vor dem kompletten Download dorthin ziehen, wo sie sie auf dem Homescreen haben möchten. Ein Stopp des Downloads soll über einen Tap auf das Icon möglich sein. Laut 9to5Google steht die neue Funktion bislang nur für neue App-Downloads bereit, nicht für Updates. Das kann sich in Zukunft aber noch ändern. Wie das in der Praxis aussieht, seht ihr hier:

So soll die App-Installationsanzeige auf dem Homescreen von Android-Smartphones aussehen. (Bildquelle: 9to5Google)

Auf iOS und iPadOS gibt es so ein Feature bereits seit langem. Dort wird der Installationsstatus aber innerhalb der App angezeigt, nicht außerhalb.

Die Neuerungen von Android 12 im Überblick:

Android 12: Das hat sich geändert Abonniere uns
auf YouTube

Für alle Smartphones ab Android 11 oder neuer

Bislang steht die neue App-Installationsanzeige nicht jedem bereit. Auf unserem Pixel 6 mit der neuesten Android-Version ist die Funktion zum Beispiel noch nicht verfügbar. Noch hat Google also nicht mit einem breiten Rollout begonnen. Sobald der erfolgt, soll das Feature auf allen Android-Smartphones mit Android 11 oder neuer einziehen. Als Basis dienen die Google Play Dienste, ein Softwareupdate soll nicht erforderlich sein.