Motorola mausert sich langsam, aber sicher wieder zu einem ernstzunehmenden Konkurrenten für Samsung und Xiaomi. Mittlerweile eine Tochter der Chinesen von Lenovo, bringt der Traditionshersteller immer interessantere Smartphones auf den Markt. Jetzt will Motorola bei den Falt-Handys nachlegen und endlich Samsung etwas mehr Konkurrenz machen.

 
Motorola Mobility
Facts 

Neues Motorola RAZR verabschiedet sich von altem Design

Motorola hat mit den bisherigen Falt-Handys das legendäre RAZR-Klapphandy nachgeahmt und nur moderner gemacht. Dafür musste das Unternehmen beim Design einige Kompromisse eingehen, die das Smartphone nicht besser, sondern eher schlechter gemacht haben. Nun tauchte ein neues RAZR-Handy auf und das verabschiedet sich beispielsweise von dem dicken Kinn. Motorola will die Fläche besser ausnutzen. Das Außendisplay ist beispielsweise viel größer:

Das Außendisplay des nächsten RAZR-Handys von Motorola wird viel größer. (Bildquelle: 91mobiles)

Es finden dort zudem zwei große Kamerasensoren Platz. Der Hauptsensor besitzt laut der Quelle eine Auflösung von 50 MP und soll gute Fotos und Videos ermöglichen. Das neue RAZR-Handy soll generell in der High-End-Klasse angesiedelt sein und dem Samsung Galaxy Z Flip 3 Konkurrenz machen. Es soll zwei Versionen mit Snapdragon 8 Gen 1 und 8 Gen 1 Plus geben, die bis zu 12 GB RAM und maximal 512 GB internen Speicher besitzen. Informationen zur Größe des Akkus fehlen bisher.

Die Vorstellung des neuen RAZR-Handys soll in den kommenden Wochen passieren. In China soll das Smartphone dann Ende Juli beziehungsweise Anfang August ausgeliefert werden. Da die Vorgänger zu uns kamen, dürfte die neue Generation auch den Weg nach Europa finden. Vielleicht genau zur gleichen Zeit wie das Galaxy Z Flip 4 von Samsung.

So sieht das aktuelle RAZR-Handy von Motorola aus:

Motorola Razr 5G: Neuee Falt-Handy vorgestellt

Falt-Display von Motorola muss besser werden

Während das große Außendisplay des neuen Motorola-Handys überzeugt, gab es beim faltbaren Panel immer kleinere Probleme. Hier war und ist Samsung bisher ungeschlagen. Man wird also abwarten müssen, ob Motorola das Problem dieses Mal wirklich gelöst hat.