Im Jahr 1998 erschien Glover, ein 3D-Platformer für das N64. Damit die Nostalgie auch ohne alte Hardware zum Zug kommt, kehrt das Spiel nach 24 Jahren auf Steam zurück.

N64-Klassiker Glover erscheint bald auf Steam

Das Unternehmen Piko Interactive hat es sich zur Aufgabe gemacht, alte Videospiel-Klassiker wieder auf den Markt zu bringen. Ihre jüngste Ankündigung beinhaltet das N64-Spiel Glover, ein 3D-Platformer aus dem Jahr 1998. Piko Interactive gibt an, das Spiel auf Basis des originalen Quellcodes komplett neu gemacht zu haben, um es für moderne PCs zu optimieren. (Quelle: Piko Interactive via Twitter).

Der erste Trailer zur Neuauflage von Glover:

GLOVER Remaster - Trailer

In Glover steuert ihr, wer hätte es gedacht, einen Handschuh. Das Ziel eines jeden Levels ist es, einen Ball bis ins Ziel zu bringen und dabei diverse Hindernisse und Gegner zu überwinden. Außerdem gibt es Bosskämpfe und Puzzles sowie Power-Ups und verschiedene Verwandlungsformen für den Ball. Natürlich hat Glover auch eine für jene Zeit typische Geschichte, in der ihr ein magisches Königreich vor dem Untergang retten müsst.

Der Begriff Klassiker, den Piko Interactive verwendet, bezieht sich eher auf das Alter des Spiels, auch wenn die N64-Version recht gut bewertet wurde. Anders übrigens als die später veröffentlichte PS1-Version. Eine Fortsetzung wurde vom Entwickler des Originals Interactive Studio im Jahr 1999 angekündigt und kurze Zeit später schon wieder gestrichen. Allerdings arbeitet Piko Interactive aktuell an einem zweiten Teil.

Das Spiel soll am 20. April 2022 auf Steam und GOG erscheinen. Auf Nachfrage von Kotaku verriet Piko Interactive, dass Mary Janes Feiertag kein zufällig gewähltes Datum sei, sie fanden es einfach witzig. Am 20. April könnt ihr euch dann in ein magisches Land begeben, mit einem sprechenden Handschuh, der Bälle umherrollt – und vielleicht spielt ihr sogar Glover.