Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Android
  4. Vorbild für Xiaomi? Motorola schlägt komplett neuen Weg ein

Vorbild für Xiaomi? Motorola schlägt komplett neuen Weg ein

Motorola will sein Smartphone um neue Funktionen aufrüsten. (© GIGA)
Anzeige

Smartphone-Hersteller wie Huawei oder Apple bieten bereits Smartphones an, die über ein Satellitenmodem verfügen. Samsung will bald mit einer eigenen Lösung folgen. Doch dann wird es ziemlich ruhig um das Thema. Xiaomi fehlt in dem Bereich komplett. Nun hat Motorola eine Lösung vorgestellt, die für die Konkurrenz zumindest übergangsweise eine Lösung sein könnte.

Motorola plant Satellitenmodem zum Aufstecken

Apple hat den Trend zum Satellitenmodem in einem Smartphone mit der iPhone-14-Generation ausgelöst. Seid ihr in Not und könnt nicht auf das normale Mobilfunknetz zugreifen, dann besteht die Möglichkeit, Hilfe per Satellit zu bekommen. Huawei bietet so eine Lösung auch an und will mit der nächsten Smartphone-Generation Mate 60 sogar Sprachanrufe ermöglichen. Genau die gleiche Technologie möchte Motorola nutzen, die Technik aber nicht ins Smartphone integrieren (Quelle: Gizmochina).

Anzeige

Stattdessen möchte Motorola ein Aufsteckmodul mit Satellitenmodem anbieten, welches sowohl Text- als auch Sprachkommunikation ermöglicht. So sieht das dann aus:

Motorola will seine Smartphones um ein Satellitenmodem erweitern. (Bildquelle: Lenovo/Motorola)

Motorola hat bereits Erfahrung mit externen Lösungen. Die US-Marke, die zu Lenovo gehört, bietet mit dem „Motorola Defy Satellite Link“ ein Produkt an, welches als externes Modul zur Satellitenkommunikation genutzt wird (bei Amazon anschauen). Eine Lösung als Hülle hat Motorola bisher aber nicht angeboten.

Anzeige

Der Vorteil dieser Lösungen liegt darin, dass man diese nur mitnimmt, wenn ein Risiko besteht, in eine Situation zu kommen, in der man keine Verbindung zum normalen Mobilfunknetz bekommt. Zudem belasten solche Geräte nicht zusätzlich den Smartphone-Akku. Vielleicht wäre das auch eine Lösung für Xiaomi. Das chinesische Unternehmen hat ebenfalls noch kein Satellitenmodem in Smartphones verbaut.

Das Huawei Mate X3 ist bereits mit einem Satellitenmodem ausgestattet:

Huawei Mate X3 vorgestellt: Falt-Handy mit Satellitenverbindung

Globale Lösung fehlt im Android-Sektor noch

Sowohl Motorola als auch Huawei setzen auf eine Satellitenlösung, die nur in China funktioniert. Samsung dürfte der erste Android-Hersteller werden, der auf eine globale Lösung setzen könnte. Apple hat das vorgemacht. Alle anderen Hersteller dürften mit eingebauten Lösungen erst folgen, wenn Qualcomm sein Satellitenmodem freischaltet. Erst dann wird sich zeigen, welcher Hersteller die Nase vorn haben wird und wie gut die Kommunikation darüber wirklich funktioniert.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige