Für seine ID.Software hat Volkswagen ein umfangreiches Update vorgestellt. Die Liste der Änderungen ist lang: Neben einem schnelleren Interface dürfen sich E-Auto-Fahrer unter anderem über eine verbesserte Sprachbedienung freuen. Auch die Ladeleistung ist teilweise besser als zuvor.

 
Volkswagen
Facts 

Volkswagen präsentiert Update auf ID.Software 3.0

Besitzern eines VW ID.3, ID.4 und ID.5 steht eine aktualisierte Auto-Software ins Haus. Volkswagen hat sich ins Zeug gelegt und eine ganze Reihe an Verbesserungen implementiert, die spürbare Auswirkungen auf die Fahrt im E-Auto haben werden. Für alle Fahrzeuge mit 77-kWh-Akku gilt, dass sich mit der ID.Software 3.0 die Ladeleistung erhöht. War bisher bei 125 kW Schluss, kann der Akku nach Installation auch mit bis zu 135 kW geladen werden.

Darüber hinaus hat sich VW um die Bedienung per Sprache gekümmert, die nun reibungsloser ablaufen soll. Das Interface der Software ist laut Hersteller nun insgesamt deutlich schneller. Das macht sich auch beim integrierten Routenplaner bemerkbar, bei dem sich Restreichweiten an Zwischenstopps und am Ziel individuell festlegen lassen (Quelle: VW).

Neuere Modelle mit entsprechenden Sensoren erhalten den Travel Assist, der auf Schwarmintelligenz setzt. Ist das passende Assistenzsystem aktiviert, dann kommuniziert das E-Auto mit anderen VWs zur Ausgestaltung der Fahrbahn. Die bisherige Orientierung am Mittelstreifen entfällt, stattdessen ist der rechte Fahrstreifen das Ziel. Bei Sensoren für Radar und Ultraschall aktiviert sich der automatisierte Spurwechsel ab Tempo 90 km/h ohne weiteres Zutun. Auch das Head-up-Display erhält neue Anzeigen.

Lohnt sich ein E-Auto? Die Antwort im Video:

E-Autos: Lohnt sich jetzt schon ein Kauf? Abonniere uns
auf YouTube

VW: Erweiterter Park Assist Plus

Neuere VWs bekommen zusätzlich einen verbesserten Park Assist Plus. Die Parkhilfe kann nicht mehr nur lenken, sondern auch selbst Gas geben. Die letzten 50 Meter zum Parkplatz kann der Assistent jetzt auch speichern und zu einem späteren Zeitpunkt erneut aufrufen, um das Parken zu beschleunigen.

Volkswagen zufolge wird das umfangreiche Software-Update kostenlos Over-the-Air für ID.3, ID.4 und ID.5 verteilt. Kunden können im April 2022 mit der ID.Software 3.0 rechnen.