Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Apple
  4. WhatsApp ändert Sprachnachrichten: Sorry, aber nicht mit mir!

WhatsApp ändert Sprachnachrichten: Sorry, aber nicht mit mir!

WhatsApp auf dem iPhone und Android-Smartphone.

Sprachnachrichten sind bequem und schnell: Statt minutenlang auf dem Handy zu tippen, reichen ein paar gesprochene Sätze. Entsprechend beliebt sind Sprachnachrichten auch auf WhatsApp. Eine neue Funktion macht sie jetzt noch sicherer. Ich werde darauf aber verzichten.

 
WhatsApp
Facts 

Obwohl WhatsApp zum Meta-Konzern (Facebook) gehört, der von vielen als Datenkrake verschrien ist, arbeitet der Messenger stets an neuen Datenschutzfunktionen.

Anzeige

Ein Meilenstein war 2021 die Einführung der sogenannten „Einmalansicht.“ Fotos und Videos, die mit dieser Einstellung versendet wurden, können vom Empfänger nur einmal betrachtet werden und löschen sich danach von selbst. Diese Funktion weitet WhatsApp jetzt auch auf Sprachnachrichten aus.

WhatsApp führt Sprachnachrichten mit Einmalansicht ein

Solche Sprachnachrichten verschwinden automatisch, sobald sie einmal angehört wurden. Wie bei Fotos und Videos sind diese Nachrichten mit einer kleinen „1“ gekennzeichnet. Wer Sprachnachrichten mit diesem Symbol erhält, kann sie also nur einmal anhören.

Anzeige

Als mögliche Einsatzzwecke für Sprachnachrichten mit Einmalansicht nennt WhatsApp zum Beispiel Kreditkartendaten, die man einem Freund oder einer Freundin mitteilen möchte. Auch bei der Planung von Überraschungen soll das Feature hilfreich sein, meint WhatsApp.

„Sprachnachrichten zum einmaligen Anhören werden in den nächsten Tagen weltweit eingeführt“, schreibt der Messenger in seiner Ankündigung (Quelle: WhatsApp Blog). Auf unserem Redaktionsgerät (Pixel 8) war die neue Funktion bereits aktiviert.

Das müssen WhatsApp-Nutzer wissen: 

Anzeige
Wichtige WhatsApp-Funktion für Android wird kostenpflichtig
Wichtige WhatsApp-Funktion für Android wird kostenpflichtig Abonniere uns
auf YouTube

Ich verzichte darauf

Kaan Gürayer
Kaan Gürayer, GIGA-Experte für Mobilfunk, Mobilität und Apps.

Für den Datenschutz mögen Einmalansicht-Sprachnachrichten sicher von Vorteil sein, für die reibungslose Kommunikation sehe ich aber Fragezeichen. Denn manchmal gibt es bei Sprachnachrichten Krach im Hintergrund, man versteht ein einzelnes Wort nicht oder der Sender nuschelt durchgängig. Dann muss man die Nachricht mehrmals abhören – und genau das klappt ja dann nicht mehr. Ich werde auf die Funktion verzichten und Familie und Freunde bitten, es genauso zu machen.

Anzeige