Laut Microsoft ist die Xbox Serie X die schnellste und leistungsstärkste Konsole aller Zeiten, mit der Möglichkeit, Tausende von Spielen über vier Generationen hinweg zu entdecken. Wenn man sich nun die neuen Daten anschaut, die gerade für die Next-Gen-Konsole veröffentlicht wurden, könnte sich Microsoft zumindest auf einem guten Weg befinden.

 

Xbox Series X

Facts 
Xbox Series X

Noch gibt es keine weiteren Informationen zu Sonys PlayStation 5, doch über die Xbox Series X wissen wir jetzt mehr. Phil Spencer veröffentlichte einen umfangreichen Beitrag und ging spezieller auf die verbaute Hardware und kommenden Features ein – das Herzstück und die Seele der Konsole.

Bisher waren die Informationen zu Microsofts Next-Gen-Konsole rar, doch Phil Spencer gönnt den Fans nun ein paar weitere Blicke auf die Hardware, welche die Xbox Series X zu etwas ganz Besonderem machen soll. „Was ihr von der nächsten Generation des Spielens erwarten könnt“ steht über dem Beitrag geschrieben, der vollgepackt ist mit neuen Details zur Konsole.

„Die Konsole ist schnell“ und „Garantiert keine Wartezeiten“ sind Punkte, die in Bezug der Xbox Series X bereits in der Vergangenheit von Microsoft versprochen wurden. Schnell scheint sie tatsächlich zu sein, denn wie jetzt klar ist, ist der Prozessor in der kommenden Konsole vier Mal schneller als der von der Xbox One. Zusätzlich enthält sie eine GPU, die in der Lage ist, 12 Teraflops zu erreichen. Acht Mal so viel, als man es von der Xbox One gewohnt ist.

Manchmal will es einfach nicht klappen.

Bilderstrecke starten(31 Bilder)
Diese 29 Spiele sind so schwer, dass sie euch verzweifeln lassen!

Einige spannende Features

Die Konsole bringt nicht nur verbesserte Varianten von bekannten Funktionen mit, auch neue sollen hinzukommen. Dazu gehören:

  • Quick Resume: Spieler können mehrere Spiele gleichzeitig laufen lassen und ohne Ladezeiten hin und her wechseln.
  • Smart Delivery: Egal, auf welcher Version der Xbox gespielt wird, Microsoft stellt sicher, dass die bestmögliche Version des Spiels auf eurer Konsole landet. Egal, ob ihr das Spiel für Xbox One oder Xbox Series X kauft, sollt ihr es anschließend auch auf der jeweils anderen Konsole spielen können. Microsoft verpflichtet sich, das Feature für alle exklusiven Games umzusetzen. Andere Entwickler entscheiden selbst.
  • Das ist vor allem in Punkto Abwärtskompatibilität wichtig, denn am Ende kann man auf der Xbox Series X vier Generationen von Spielen zocken.
  • Dynamic Latency: Versichert eine zuverlässige und schnelle Verbindung zu eurem Wireless-Controller.

Was sagt ihr zu den Funktionen? Etwas dabei, dass euch besonders gelegen kommt? Schreibt es uns gerne in die Kommentare.