Mit dem Xiaomi 12 Ultra steht das nächste China-Flaggschiff vor der Tür. Wie das aussehen könnte, zeigen schicke Konzeptbilder. Der Designer hat sich vor allem der Rückseite angenommen.

 
Xiaomi
Facts 

Xiaomi 12 Ultra: Konzeptbilder zeigen zweites Display

Beim Xiaomi 12 Ultra setzt der Hersteller allem Anschein nach erneut auf ein kleines Display auf der Rückseite. Ganz wie beim Vorgänger, dem Xiaomi 11 Ultra, werden hier Zusatzinfos wie die Uhrzeit und der aktuelle Ladestand angezeigt. Wie könnte das rückseitige Display beim Nachfolger aussehen? Ein Designer hat sich darüber Gedanken macht und ein Renderbild erstellt (Quelle: HoiINDI bei Twitter). Kameramodul und zweiter Bildschirm sollen dem Entwurf nach keine Einheit mehr bilden.

Mit zweitem Display: So könnte das Xiaomi 12 Ultra von hinten aussehen. Bild: HoiINDI bei Twitter.

Auch beim an den Seiten abgerundeten Frontdisplay wird sich Xiaomi erneut ins Zeug legen. Es ist von einem AMOLED-Display mit 2K-Auflösung und einer hohen Bildwiederholfrequenz auszugehen. Die Diagonale dürfte erneut in Richtung 6,8 Zoll gehen.

Ein weiteres Highlight des Xiaomi 12 Ultra betrifft den Prozessor. Das Smartphone könnte das erste sein, welches auf den Snapdragon 898 setzt. Der Flaggschiff-Prozessor der nächsten Generation soll Ende November erstmals vorgestellt werden.

Zuletzt hatte Xiaomi das 11T vorgestellt: Details dazu im Video:

Xiaomi 11T im Hands-On – Wie CINEMAGIC ist dieses Handy? Abonniere uns
auf YouTube

Xiaomi 12 Ultra mit spektakulärer Kamera

Insbesondere zur Kamera des Xiaomi 12 Ultra hat es bislang einige Gerüchte gegeben. Der Hauptsensor soll angeblich Bilder mit bis zu 200 MP erstellen können. Zeitlupenaufnahmen könnten in Full-HD-Auflösung mit rekordverdächtigen 1.920 Bildern pro Sekunde möglich werden.

Spitzenwerte könnte Xiaomi auch beim Akku erreichen. Dieser soll sich kabelgebunden mit bis zu 200 Watt aufladen lassen. Schon nach wenigen Minuten am Ladekabel wäre das Smartphone wieder bei 100 Prozent. Näheres dazu erfahren wir dann im Dezember 2021 oder Januar 2022, wenn das Handy wohl präsentiert wird.