Ist das iPhone XR wasserdicht? Das etwas preiswertere Modell der neuen Apple-Smartphones aus dem Jahr 2018 ist auch 2021 noch ein ordentliches Smartphone, vor allem, wenn man ein zuverlässiges Zweitgerät oder einen günstigen Einstieg in die Apple-Welt sucht. GIGA erklärt, wie wasserdicht das iPhone XR ist.

Bei Smartphones wird der Schutz gegen Wasser mit der IP-Zertifizierung angegeben. Wie sieht die Klassifikation beim iPhone XR aus?

Bilderstrecke starten(16 Bilder)
Handy kaputt? Diese Smartphones lassen sich am einfachsten reparieren

Wie wasserdicht ist das iPhone XR?

Das iPhone XR verfügt über die IP-Zertifizierung IP67 und ist damit gegen Flüssigkeiten geschützt.

Aber was bedeutet das genau? Die Zertifizierung IP67 gibt an, dass das iPhone X vollständig gegen das Eindringen von Staub und teilweise gegen das Eindringen von Wasser geschützt ist. Das iPhone kann demnach höchstens 30 Minuten vollständig in Wasser eingetaucht werden, ohne beschädigt zu werden. Das Wasser darf dabei bis zu 1 Meter tief sein.

Die IP-Angaben erklären wir detailliert im Video:

Was ist IP-Zertifizierung? Abonniere uns
auf YouTube

Das iPhone XR ist damit auch gegen Spritzwasser geschützt. Wenn euch das Gerät ins Klo fällt, ihr in einen starken Regenschauer kommt oder ihr unfreiwillig einen Ausflug ins Wasser macht, sollte also nichts passieren, solange das Smartphone nicht zu lange im Wasser bleibt. Auch beim Duschen könnt ihr das Gerät kurz in die nasse Hand nehmen, um etwa ein neues Lied abzuspielen.

Apple iPhone XR (128 GB) - Schwarz
Apple iPhone XR (128 GB) - Schwarz
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 21.05.2022 11:09 Uhr

Darf man mit dem iPhone X duschen?

Dennoch solltet ihr davon absehen, das iPhone XR unter Wasser einzuschalten oder gar damit Erinnerungsfotos vom Boden des Swimmingpools zu knippsen. Die IP-Zertifizierung ist nämlich mit einigen Einschränkungen verbunden:

  • Der Wasserschutz wird in einem Labor unter klinischen Bedingungen getestet und gilt ausschließlich für Süßwasser.
  • Salzwasser oder das chlorhaltige Wasser in einem Swimmingpool greift die empfindlichen Mikrochips auf dem iPhone an und kann diese in kurzer Zeit zerstören.
  • Die Dichtungen, die das iPhone vor dem Wassereintritt schützen, können sich durch Stürze und Stöße sowie den normalen Alltagsgebrauch abnutzen.
  • Das iPhone hat Schwachstellen, beispielsweise die Anschlüsse für Kopfhörer oder Ladekabel, die eventuell trotz Wasserschutz beschädigt werden können.
Syncwire wasserdichte Handyhülle Unterwasser Wasserfeste - 2 Stück 7 Zoll
Syncwire wasserdichte Handyhülle Unterwasser Wasserfeste - 2 Stück 7 Zoll
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 21.05.2022 14:25 Uhr

Selbst mit IP-Zertifizierung übernimmt Apple keine Garantie für etwaige Beschädigungen durch Wasser, da der Wasserschutz im Lauf der Zeit schwächer werden kann. Falls ihr euer iPhone wirklich im Wasser verwenden wollt, solltet ihr euch ein Unterwassergehäuse besorgen, das dauerhaften Schutz verspricht. Falls das iPhone XR doch einmal nass geworden ist, solltet ihr schnellstmöglich handeln:

Umfrage: Das richtige Smartphone-Maß – kommt es auf die Größe an?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).