Das iPhone 7 ist zwar etwas in die Jahre gekommen, ist aber immer noch ein gutes Gerät, wenn man ein Zweit-Smartphone oder günstigen Einstieg in die Apple-Welt sucht. Damit ihr lange Freude daran habt, solltet ihr euch darüber informieren, wie wasserdicht das iPhone 7 ist.

 
iPhone 7 Plus
Facts 
iPhone 7 Plus

Das iPhone 7 ist 2016 erschienen, läuft aber auch 2021 noch mit iOS 15 und somit mit der aktuellen Version des mobilen Betriebssystems. Bei Smartphones wird der Schutz gegen Wasser allgemein mit der IP-Klassifizierung angegeben. Wie sieht es beim iPhone 7 aus?

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Alles Einstellungssache: So macht man optimale iPhone-Fotos

Wie lange ist das iPhone 7 wasserdicht?

Das iPhone 7 ist nach dem IP-Standard IP67 zertifiziert. Das iPhone 7 ist das erste Apple-Telefon, das nach dem internationalen Zertifizierungsstandard als „wasserdicht“ eingeordnet wird Die Angabe gilt auch für das iPhone 7 Plus. Was bedeutet das für den Alltag? IP ist ein internationaler Schutzstandard mit dem elektronische Geräte klassifiziert werden. Das IP steht dabei für „International Protection Marking.

Was ist IP-Zertifizierung? Abonniere uns
auf YouTube
  • Diese Bezeichnung besagt, dass das jeweilige Gerät gegen das Eindringen von Fremdkörpern und/oder Flüssigkeiten geschützt ist.
Apple iPhone 7 32GB Schwarz (Generalüberholt)
Apple iPhone 7 32GB Schwarz (Generalüberholt)
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 25.06.2022 08:21 Uhr
  • Die Kennziffer 6 gibt an, dass das Gerät vollkommen gegen das Eindringen von Staub geschützt ist.
  • Die Ziffer 7 gibt an, dass das iPhone vor zeitweiligem Untertauchen in Wasser geschützt ist. Hier reicht die Skala von 0 (kein Schutz) bis 8 (dauernder Schutz bei Untertauchen).
  • Nach einer Klassifizierung von IP67 hält das iPhone 7 / iPhone 7 Plus ein Untertauchen von bis zu 30 Minuten in einer Tiefe von maximal 1 Meter aus.

Was tun, wenn das iPhone 7 ins Wasser fällt?

Im Alltag sollte man dennoch vorsichtig sein: Wer das iPhone 7 nur kurz in Wasser taucht, dürfte vermutlich keine Probleme bekommen. Gleiches gilt für den Fall, dass das Smartphone aus Versehen ins Wasser fällt oder man das Gerät kurz beim Duschen in die Hand nimmt. Längere Aufenthalte im Wasser über einen Zeitraum von mehr als 30 Minuten sind aber nicht zu empfehlen. Die Angeben beziehen sich auf Süßwasser. Salz-, mit Chlor verunreinigtes Wasser oder andere Flüssigkeiten können den Wasserschutz beeinträchtigen und schneller zu einem Wasserschaden am iOS-Gerät führen. Um das iPhone 7 besser gegen Wasser und Feuchtigkeit zu schützen, empfiehlt sich eine Wasserschutzhülle.

Beeasy Hülle Kompatibel mit iPhone 7/8 / SE 2020 Wasserdicht Stoßfest
Beeasy Hülle Kompatibel mit iPhone 7/8 / SE 2020 Wasserdicht Stoßfest
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 25.06.2022 09:20 Uhr

Falls das iPhone 7 einen längeren Aufenthalt in einer Flüssigkeit hinter sich hat, solltet ihr schnellstmöglich handeln:

Quiz: Wie gut kennst du dich in der iPhone-Welt aus?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).