Es ist Sommer und das iPhone ist nass geworden. Entweder am Strand, am See oder im Klo. Was ihr tun könnt, um euer Gerät zu retten, zeigen wir euch hier.

 
iPhone
Facts 

iPhone-Wasserschäden sind nicht durch die Apple-Garantie abgedeckt. Anhand eines Flüssigkeitssensors erkennt ihr (und Apple), ob das iPhone ins Wasser gefallen ist.

Das solltet ihr tun, wenn das iPhone nass geworden ist

  1. Schaltet das Gerät sofort aus, sofern es das noch nicht selbst getan hat.
  2. Tupft es mit einem Handtuch oder Küchenpapier ab.
  3. Öffnet vorsichtig den SIM-Schacht, um Flüssigkeit aus dem iPhone laufen zu lassen. Außerdem kann so das Wasser besser verdunsten.
  4. Neuere iPhones haltet ihr mit der Lightning-Seite nach unten und klopft sie vorsichtig aus.
  5. Trocknet das iPhone etwa 3 Tage in der Nähe einer Heizung – nicht auf der Heizung. Erst wenn die Wassertropfen im Inneren verdunstet sind, wird das Gerät wahrscheinlich wieder funktionieren.
  6. Unter Umständen funktioniert euer iPhone danach wieder. Falls das ins Gehäuse gedrungene Wasser aber zu viele Rückstände wie Kalk hinterlassen hat, kann es sein, dass das iPhone mit der Zeit anfällig wird oder intern rostet. Dann könnte es nach einigen Wochen ausfallen, woran dann ursprünglich der Wasserschaden schuld war. Ihr solltet also auf jeden Fall ein iPhone-Backup erstellen, wenn euer Gerät wieder funktioniert, denn ihr wisst nicht, ob das auch langfristig funktionieren wird.
  7. Falls das iPhone auch nach Tagen nicht (mehr) funktioniert, bringt es in eine Reparatur-Werkstatt.
Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Anleitung: So bekommt ihr eure SIM-Karte wieder zum Laufen

iPhone nass – Was ihr NICHT tun solltet:

  • Versucht nicht, dass iPhone zu früh einzuschalten, das kann einen Kurzschluss verursachen, wenn sich im Inneren noch Wasser befindet.
  • Schüttelt das iPhone nicht, da sich die Flüssigkeit sonst im Inneren verteilt.
  • Trocknet es nicht mit einem Fön.
  • Legt das iPhone nicht in eine Mikrowelle, auf eine Heizung oder auf/in einen Ofen. Dadurch können sich Bauteile verformen.
  • Wir raten davon ab, das iPhone in Reis trocknen zu lassen.

Welches iPhone-Modell überlebt im Wasser?

Modell Wasserschutz Auswirkung
iPhone-13-Reihe
iPhone-12-Reihe
IP68-zertifiziert Sie überstehen bis zu 6m tiefes Süßwasser bis zu 30 Minuten
iPhone 11 Pro Max
iPhone 11 Pro
IP68-zertifiziert Es übersteht bis zu 4m tiefes Süßwasser bis zu 30 Minuten.
iPhone 11
iPhone XS Max
iPhone XS
IP68-zertifiziert Sie überstehen bis zu 2m tiefes Süßwasser bis zu 30 Minuten.
iPhone SE (2. Gen)
iPhone XR
iPhone X
iPhone 8 Plus
iPhone 8
iPhone 7 Plus
iPhone 7
IP67-zertifiziert Sie überstehen bis zu 1m tiefes Süßwasser bis zu 30 Minuten.
iPhone 6s
iPhone 6 Plus
Hat dünne Silikonstreifen verbaut. Dadurch sollen die Geräte besser vor Süßwasser schützt sein als die Vorgänger.

Quelle: Apple

Wie gut ein iPhone 6s (Plus) Wasser aushält, seht ihr im Video:

iphone-waterproof-youtube-720p-16908.mp4

iPhone-Wasserschaden in Werkstatt reparieren lassen

  • Wendet euch an einen Apple-Store, allerdings kann das sehr teuer werden.
  • Alternativ nutzt einen zuverlässigen Reparatur-Service wie unitel2000 oder Doc-Phone.
  • Diese sind darauf spezialisiert, beschädigte iPhones zu reparieren, ein Rosten zu verhindern und beschädigte Komponenten auszutauschen. Fragt hier am besten nach einem Kostenvoranschlag, damit ihr wisst, ob sich die Reparatur überhaupt lohnt.

iPhone-Wasserschaden selbst reparieren (Garantieverlust)

Wenn das iPhone nach mehreren Tagen immer noch nicht funktioniert, könnt ihr versuchen es selbst zu reparieren. Dabei geht allerdings eure Garantie verloren. Wir empfehlen für die Reparatur das folgende Werkzeug-Set:

Vastar 42PCS Handy-Reparatur-Werkzeug-Set für iPhone, iPad und Co.
Vastar 42PCS Handy-Reparatur-Werkzeug-Set für iPhone, iPad und Co.
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 19.05.2022 15:42 Uhr
  1. Öffnet das iPhone.
  2. Schaut nun nach feuchten Stellen im Gehäuse.
  3. Ihr könnt versuchen, diese vorsichtig abzutupfen.
  4. Wenn ihr aber Bedenken habt, sensible Technik zu beschädigen, lasst das Gerät offen in Heizungsnähe liegen, damit das Wasser besser verdunsten kann.
  5. Probiert nach 1 bis 2 Tagen erneut aus, ob das iPhone wieder funktioniert.
  6. Falls der Akku etwas abgekommen hat, könnt ihr hier einen Ersatz-Akku bestellen.

Umfrage: Welchen iPhone-Anschluss wünscht du dir?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).