Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Android
  4. Xiaomi 13 Pro scheitert am iPhone 14 Pro Max und Samsung Galaxy S23 Ultra

Xiaomi 13 Pro scheitert am iPhone 14 Pro Max und Samsung Galaxy S23 Ultra

Das Xiaomi 13 Pro kann trotz des riesigen Kamerasensors nicht mit der Konkurrenz mithalten. (© GIGA)

Mit dem Xiaomi 13 und Xiaomi 13 Pro hat das chinesische Unternehmen zwei High-End-Smartphones auf den Markt gebracht, die es technisch richtig in sich haben. Beim Pro-Modell hebt Xiaomi die 1-Zoll-Kamera hervor. Im Kamera-Test konnte das Smartphone aber nicht mit der Konkurrenz mithalten. Sogar ein deutlich älteres Xiaomi-Handy ist besser.

 
Samsung Galaxy
Facts 

Xiaomi 13 Pro im Kamera-Test

Jeder große Smartphone-Hersteller will im Kamera-Test von DxOMark auf dem ersten Platz landen. Doch nur ganz wenige Unternehmen haben das auch geschafft. Das Xiaomi 13 Pro mit dem großen 1-Zoll-Sensor gehört nicht dazu. Es reicht mit 136 Punkten nur für den 16. Platz, den sich das Handy mit dem Vivo X90 Pro und Xiaomi 12S Ultra teilt. Das Kuriose ist, dass das deutlich ältere Xiaomi Mi 11 Ultra mit 141 Punkten sogar vor den neuen Top-Smartphones landet. Xiaomi hat sich bei der Kamera also verschlechtert und nicht verbessert.

Anzeige

Für Xiaomi dürfte das Ergebnis des 13 Pro nicht zufriedenstellend sein. Es landet hinter dem Honor Magic 5 Pro, Google Pixel 7 Pro (Test), iPhone 14 Pro Max und selbst das Samsung Galaxy S23 Ultra ist besser. Jeder große Smartphone-Hersteller, mit dem Xiaomi in dem Sektor konkurriert, hat das Pro-Handy geschlagen.

Das heißt nicht, dass das Xiaomi 13 Pro ein schlechtes Kamera-Smartphone ist. So lobt DxOMark die Bildqualität, Schärfe und die Details sowohl im Bereich von Fotos als auch Videos. Der Zoom funktioniert zuverlässig und das Display des Smartphones zeigt die Farben kräftig an.

Anzeige

Doch es gibt auch Kritikpunkte. Bei Gegenlicht hat das Xiaomi 13 Pro Probleme ein gutes Foto zu machen. Gleiches gilt für Situationen bei wenig Licht. Zudem kommt es zu Belichtungsinstabilitäten in kontrastreichen Szenen. Besonders ärgerlich dürfte aber der letzte Punkt sein, denn das Display soll sich trotz der angeblich so hohen Helligkeit im Sonnenlicht schlecht ablesen lassen. Dabei soll das Xiaomi 13 Pro das hellste Display aller Android-Handys besitzen. Da dürfte so etwas nicht passieren.

Unser erster Eindruck vom Xiaomi 13 Pro:

Xiaomi 13 Pro im Hands-On
Xiaomi 13 Pro im Hands-On Abonniere uns
auf YouTube

Xiaomi hat noch ein Ass im Ärmel

Das Xiaomi 13 und Xiaomi 13 Pro sind aber nur der Anfang. In diesem Jahr kommt mit dem Xiaomi 13 Ultra noch ein viel besseres Kamera-Smartphone des chinesischen Herstellers auf den Markt. Das letzte Wort ist in dem Bereich also noch nicht gesprochen.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige