Android-Smartphones gelten landläufig als unsicher. Xiaomi möchte das ändern und plant einen neuen Modus für seine Geräte, die sie deutlich mehr abschotten, als es bei einem Android-Gerät eigentlich gedacht ist. Erinnerungen an iOS von Apple werden wach. Ganz so schlimm ist es aber nicht.

 

Xiaomi

Facts 

Xiaomi entwickelt „Pure Mode“ für Smartphones

Für Xiaomi könnte es aktuell kaum besser laufen. Das chinesische Unternehmen verkauft unzählige Smartphones und erobert immer mehr Märkte. Bei der Entwicklung konzentriert man sich aber nicht nur auf die Hardware, sondern auch auf die Software. In China testet Xiaomi jetzt den „Pure Mode“. Dieser schränkt die Freiheiten von Android stark ein.

Im „Pure Mode“ kann man nämlich keine APKs aus fremden Quellen installieren (Quelle: PhoneArena). Man bekommt Apps und Spiele dann nur noch über den offiziellen Store auf sein Android-Smartphone. Genau so ist es auch unter iOS der Fall. Dort gibt es Apps und Spiele nur über den App Store. Xiaomi will die Android-Smartphones dadurch sicherer machen, da keine Schadsoftware mehr per APK auf die Handys gespielt werden kann.

Der neue „Pure Mode“ ist aber optional. Er kann bei Bedarf eingeschaltet und wieder ausgeschaltet werden. Das gilt zumindest aktuell und im Testzeitraum. Wie die Entwicklung in Zukunft abläuft, können wir natürlich nicht wissen. Xiaomi wäre aber falsch beraten, wenn man die Handys plötzlich abdichtet. Vermutlich will man nur eine zusätzlich Funktion bieten, damit man sie in bestimmten Fällen aktivieren kann.

Xiaomi zeigt im Video, wie wahnwitzig schnell ein Smartphone aufgeladen werden kann:

Xiaomi lädt Smartphone mit 200 Watt auf

Neuer „Pure Mode“ zunächst in China

Xiaomi testet die neue Software zunächst in China. Ob sie international auf den Markt kommt, ist aktuell nicht bekannt. Microsoft hatte mit Windows 10 S einen ähnlichen Versuch gewagt. Das Windows-Betriebssystem sollte sicherer sein, da man nur Software aus dem Store installieren konnte. Im Endeffekt wurde die Idee aufgegeben und man konnte kostenlos auf ein vollwertiges Windows 10 wechseln.

Sinnvoll wäre so eine Funktion sicher auf Geräten für Menschen, die eben nichts anderes auf dem Smartphone installieren dürfen. Denkbar wäre auch der Einsatz auf Smartphones von Kindern.