Samsung hat sich für die nächsten Jahre viel vorgenommen. Bereits jetzt hat das südkoreanische Unternehmen angekündigt, dass man in einigen Jahren die Auflösung von Kameras massiv steigern möchte. Ob diese dann aber in Smartphones zum Einsatz kommen, ist eine andere Frage.

 

Samsung Electronics

Facts 

Samsung will 576-MP-Sensor bauen

Erst vor wenigen Tagen hat Samsung alle überrascht. Das südkoreanische Unternehmen hat einen Kamerasensor vorgestellt, der mit wahnwitzigen 200 MP auflöst. Das reicht Samsung aber nicht. Bis 2025 will das Unternehmen einen 576-MP-Sensor bauen (Quelle: SamMobile). Während der 200-MP-Sensor in Smartphones zum Einsatz kommen wird, sieht es bei dem 576-MP-Sensor etwas anders aus.

Die Ankündigung des neuen Mega-Sensors hat nämlich die Autoabteilung von Samsung gemacht. Das südkoreanische Unternehmen ist in dem Sektor ebenfalls aktiv und will wohl hochauflösende Kamerasensoren für autonome Fahrzeuge bereitstellen. Die hohe Auflösung dürfte in Verbindung mit neuer Software dafür sorgen, dass Objekte noch besser erkannt werden.

Samsung gibt an, dass das menschliche Auge etwa einer Auflösung von 500 MP entspricht. Zukünftig könnte dieser Sensor also ähnlich gut arbeiten wie ein Mensch und würde selbstfahrende Autos damit sicherer machen. Ob so ein Sensor in Smartphones zum Einsatz kommt, ist hingegen nicht klar. Der Fokus liegt erstmal auf Autos.

Samsung setzt aktuell voll auf Falt-Handys. Im Video zeigen wir euch die neuesten Modelle:

Samsung Galaxy Z Fold 3 & Z Flip 3 im Hands-On: Noch nicht ganz Mainstream

Samsung und Co. wollen an E-Autos verdienen

Während VW, BWM und Mercedes bisher leichtes Spiel auf dem Automarkt hatten, stoßen immer mehr Technologieunternehmen auf den E-Auto-Markt. Samsung, Xiaomi, Huawei und Co. steigen ein und wollen entweder selbst Autos bauen oder daran mitverdienen, indem Technologien für autonomes Fahren oder Entertainment entwickelt werden. Hier erhoffen sich viele Hersteller riesige Umsätze, da der Markt immer noch in den Kinderschuhen steckt.