Wenn ihr ein neues Smartphone oder einen neuen Mobilfunkvertrag habt, wollt ihr vermutlich eure SIM-Karte im Smartphone einlegen. Wie das geht, erklären wir euch hier.

 

Ratgeber

Facts 

So wechselt ihr die SIM-Karte

Bei Handy ohne abnehmbarer Rückseite

Moderne Smartphones haben meistens keine abnehmbare Rückseite mehr. Stattdessen legt ihr die SIM-Karte in einen kleinen Schacht an der Seite des Geräts ein. Dazu benötigt ihr eine kleines spitzes Werkzeug, das bei dem Gerät mitgeliefert wurde. Unter Umständen funktioniert auch eine gerade gebogene Büroklammer. Alternativ bestellt ihr einen Auswurf-Stift beziehungsweise eine Handy-Nadel.

  1. Schaltet das Smartphone aus.
  2. Steckt die Handy-Nadel ins kleine Loch.
  3. Drückt etwas, bis der Einschub hinaus kommt.
  4. Zieht den Einschub mit den Fingern komplett heraus.
  5. Legt die SIM-Karte in den Einschub, aber achtet dabei auf die richtige Ausrichtung.
  6. Schiebt den Einschub mit der SIM-Karte wieder komplett in den Schacht.
  7. Schaltet das Smartphone wieder ein.
Hier nutzt ihr eine Handy-Nadel, um den Einschub am Smartphone zu öffnen. Bild: GIGA
Hier nutzt ihr eine Handy-Nadel, um den Einschub am Smartphone zu öffnen. Bild: GIGA

Bei Handy mit abnehmbarer Rückseite

Bei älteren Smartphones lässt sich die Rückseite entfernen, um die SIM-Karte einzulegen oder den Akku zu wechseln. Ihr geht dann so vor:

  1. Schaltet das Smartphone aus.
  2. Nehmt die Rückseite des Geräts ab.
  3. Entfernt den Akku.
  4. Schiebt die SIM-Karte in den Einschub gemäß der Ausrichtung, die neben dem Einschub in Form eines Symbols angezeigt ist. Passt auf, die SIM-Karte nicht fälschlicherweise in den microSD-Kartenslot zu stecken.
  5. Setzt den Akku wieder ein und drückt die Rückseite fest.
  6. Schaltet das Smartphone wieder ein.
Smartphone: Hier müsst ihr die SIM-Karte unter einen Bügel einschieben. Bild: GIGA
Smartphone: Hier müsst ihr die SIM-Karte unter einen Bügel einschieben. Bild: GIGA

SIM-Karte passt nicht

SIM-Karte ist zu groß

Heutige Smartphones nutzen das Nano-SIM-Kartenformat. Wenn eure SIM-Karte zu groß ist, könnt ihr sie auf die richtige Größe zuschneiden. Dafür gibt es spezielle Stanzgeräte. Achtet darauf, die SIM-Karte richtig ins Gerät zu legen. Alternativ gibt es meistens in Elektronikmärkten wie MediaMarkt oder Saturn an der Information eine Option, um SIM-Karten dort zuschneiden zu können.

SIM-Karte ist zu klein

Wenn die SIM-Karte zu klein für das Smartphone ist, benötigt ihr einen SIM-Adapter, der die SIM-Karte wieder vergrößert.

Die unterschiedlichen SIM-Karten-Größen erklären wir auch in unserem Video:

SIM-Karten Größen

Alte SIM-Daten übertragen

Heutzutage speichern Smartphones kaum noch Daten auf die SIM-Karte, da diese zu wenig Speicherplatz bieten. Kontakte landen meistens im internen Speicher oder direkt im Google- oder Apple-Konto. Falls ihr noch Kontakte auf der alten SIM-Karte habt, sind folgende Anleitungen für euch interessant: