Der chinesische Hersteller Xiaomi hat bereits mehrere Smartphones mit 108-MP-Kameras auf den Markt gebracht, hing bei der Zoom-Funktion aber im Vergleich zur Konkurrenz hinterher. Das soll sich mit einem neuen Smartphone ändern. Samsung spielt dabei eine wichtige Rolle.

 

Xiaomi

Facts 

Xiaomi plant Smartphone mit 120-fachem Zoom

Das Xiaomi Mi Note 10 war das erste Smartphone des chinesischen Unternehmens, das mit einem 108-MP-Sensor ausgestattet wurde. Dieses Smartphone soll nun einen Nachfolger bekommen. Unter dem chinesischen Namen „Mi CC10 Pro“ sind nun erste Details durchgesickert – berichtet fonearena. Demnach wird das neue Modell ebenfalls einen 108-MP-Sensor besitzen, dieser wird aber der 2. Generation entsprechen. Dort soll in erster Linie die Zoom-Funktion ein dickes Upgrade erhalten. Statt eines 50-fachen Zooms soll das neue Modell einen 120-fachen Zoom ermöglichen.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Apple Watch Series 4 schamlos kopiert: Günstiger Smartwatch-Exot jetzt in Deutschland bestellbar

Xiaomi kooperiert bei diesem Kamera-Sensor wieder mit Samsung. Im aktuellen Modell steckt der „HM1“-Sensor, der in Zusammenarbeit der beiden Unternehmen entwickelt wurde. Das neue Xiaomi-Smartphone soll mit dem „HM2“ ausgestattet sein. Dieser soll einen 12-fachen optischen Zoom besitzen. Dadurch können Objekte ohne Qualitätsverlust sehr nah herangezoomt werden. Maximal ist ein 120-facher Zoom möglich, wobei man da mit Qualitätsverlusten rechnen muss. Xiaomi wird natürlich versuchen, diese Schwäche mit der Software auszugleichen. Trotzdem wird die Qualität bei einer so hohen Zoomstufe leiden.

Xiaomi Mi Note 10 bei Amazon kaufen

Xiaomi-Smartphone mit 108-MP-Kamera vorgestellt:

Xiaomi Mi Note 10 im Hands-On

Neues Xiaomi-Smartphone: Sonst nur Mittelklasse

Genau wie das Xiaomi Mi Note 10 soll der Nachfolger auch „nur“ mit einem Mittelklasse-Prozessor ausgestattet sein. Laut den aktuellen Informationen soll der neue Snapdragon 775G von Qualcomm zum Einsatz kommen. Das Smartphone soll standardmäßig mit einem 5G-Modem ausgestattet sein. In Deutschland kam das Mi Note 10 für 550 Euro auf den Markt. Das ist durchaus ein guter Preis, wenn man den Fokus auf die Kamera setzt. Das High-End-Modell Mi 10 Pro kostet hingegen 1.000 Euro. Gut möglich, dass später dort auch diese Kamera verbaut wird. Die Vorstellung des Mi CC10 Pro wird in China im Juli erwartet. Einige Wochen später könnte es auch international vorgestellt werden.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).