Google zieht die Preisschraube bei YouTube Premium an: Das kostenpflichtige Abo für Familien wird in vielen Ländern knapp 30 Prozent teurer, in einem sogar unglaubliche 290 Prozent. Deutschland hat bislang aber Glück.

 
YouTube
Facts 

YouTube Premium: Familien-Abo deutlich teurer

Google unterrichtet Besitzer eines Familien-Abos von YouTube Premium über neue Preise. Ab dem 21. November 2022 fallen sie in vielen Ländern an. In den USA müssen Kunden statt 17,99 dann 22,99 US-Dollar pro Monat zahlen, auch in Kanada beträgt der Anstieg 28 Prozent. In Großbritannien verlangt Google künftig 19,99 statt 17,99 britische Pfund, die Abokosten steigen also um 11 Prozent.

In der Türkei und Argentinien explodieren die Preise geradezu, was auch mit der äußerst starken Inflation zu tun haben dürfte. Türkische Nutzer zahlen bald 29,99 statt 16,99 türkische Lira für das Standard-Abo, was einem Anstieg von 77 Prozent entspricht. Noch deutlicher werden argentinische Familien bei YouTube Premium zur Kasse gebeten, hier geht es um ganze 290 Prozent von 179 auf 699 argentinische Pesos hoch. In Argentinien wird auch das Standard-Abo von YouTube Premium von 119 auf 389 argentinische Pesos erhöht.

Google hat darüber hinaus Preiserhöhungen für Familien in Japan, Indonesien und Brasilien angekündigt, aber noch keine konkrete Summe genannt (Quelle: The Verge).

Warum ihr YouTube Premium auf keinen Fall über iPhones abonnieren solltet, seht ihr im Video:

YouTube Premium: Deshalb solltet ihr den Dienst NICHT über die iOS-App buchen Abonniere uns
auf YouTube

YouTube Premium: Keine neuen Preise für EU-Länder

In EU-Ländern hat Google die Abopreise für den Familien-Tarif von YouTube Premium nicht erhöht. Ob es hier in Zukunft ebenfalls zu einer Anpassung kommen wird, hat Google nicht erläutert.

In Deutschland werden weiter 17,99 Euro monatlich für bis zu fünf Familienmitglieder fällig. Bei Einzelpersonen verlangt Google 11,99 Euro. Mit dem Studententarif kostet YouTube Premium 6,99 Euro im Monat.