Langsam, aber sicher werden die Tage wieder heller und die Nächte kürzer. Ein Wochenende hat aber immer noch 48 Stunden, die man perfekt zum Komaglotzen nutzen kann. Wem es dabei draußen zu hell wird, der kann prima die Vorhänge zuziehen und die richtige Atmosphäre für den Gruselzirkus „Hemlock Grove“ schaffen.

 

Famke Janssen

Facts 

Der beliebte Video-on-Demand-Anbieter Netflix beschert uns immer wieder Perlen der Fernsehunterhaltung aus der eigenen Produktion. Dazu gehört vor allem auch die Gruselserie „Hemlock Grove“. Für alle Fans von Vampiren (die, die nicht in der Sonne glitzern, versteht sich), Werwölfen, SciFi und Männerfreundschaften ist es genau der richtige Stoff zum Komaglotzen.

Du fürchtest dich zu sehr vor Vampiren und Werwölfen? Dann gefällt dir bestimmt ein anderer Komaglotz-Vorschlag besser:

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Die Top 10 der besten Bond Girls

Überblick

In dem kleinen Städtchen Hemlock Grove in Pennsylvania liegen arm und reich nah beieinander. Während die wohlhabende Familie Godfrey, allen voran Matriachin Olivia (Famke Janssen), ein erfolgreiches Institut für Biomedizin und Technologie führt, leben am Stadtrand Zigeuner in wenig mehr als heruntergekommenen Wohnwagen. Zigeunerjunge und Werwolf Peter Rumancek (Landon Liboiron) wird verdächtigt, zwei brutale Morde an Mitschülerinnen begangen zu haben. Schnell freundet er sich mit dem Erben der Godfrey-Dynastie Roman (Bill Skarsgard) an, der außerdem ein Vampir ist. Auch Romans Cousine Letha (Penelope Mitchell) hat eine übernatürliche Begegnung mit einem Engel, von dem sie schwanger wird.

Wie sich herausstellt, ist ein besonders bösartiger Werwolf für die Greueltaten verantwortlich. Roman und Peter setzen alles daran, den Mörder dingfest zu machen und stürzen dabei fast nebenbei auch noch Vampirmutti Olivia, als sie herausfinden, welche Bösartigkeiten alle auf ihr Konto gehen.

Warum es sich lohnt

Eigentlich ist die fantastische Frau Janssen schon Grund genug, sich die Geschichten aus Hemlock Grove reinzuziehen. Vampire gibt es viele, besonders im TV, aber Olivia Godfrey ist irgendwie ein Stück perfider, ein bisschen grausamer und dabei vor allem schöner als so manch andere Vertreterin ihrer Rasse. Die Beziehung zwischen ihr und ihrem Sohn Roman verleiht der Handlung mehr als nur einmal die nötige Würze.

Das komplette, irgendwie grau-blaue Umfeld der Geschichte könnte mit seinen Nebelschwaden und düsteren Wäldern leicht kitschig werden, tut es aber irgendwie nicht. Im Gegenteil: Man fühlt sich zu jedem Zeitpunkt wohlig-schaurig in die Welt von Vampiren und Werwölfen versetzt. Sowieso wirkt trotz der teils opulenten Ausstattung das Gesamtbild wunderbar ungeschminkt. Besonders spannend ist aber, wie die Grenzen von Gut und Böse vor den Augen der Zuschauer verschwimmen. Die klassischen Bilder von den garstigen Monstern, den guten Rettern und den liebenden Müttern sind in Hemlock Grove komplett ungültig. Hemlock Grove ist aber vor allem eines: Spannend! Von der ersten bis zur letzten Sekunde fiebert man mit. Oft genug schlägt man auch bei der ein oder anderen Wendung im Plot die Hände vor die Augen, weil man es nicht glauben möchte. Und am Ende führt doch alles zurück zum genialen Wissenschaftler, der das Institut leitet.

 

Wie? Was? Wo?

Die ersten beiden Staffeln haben zusammen 23 Folgen mit einer Länge von jeweils 45-58 Minuten. Perfekter Umfang also für ein Gruselwochenende. Beide Staffeln sind auch in Deutschland über Neftlix verfügbar. Bei Amazon gibt es außerdem die erste Staffel als DVD und Blu-ray. Die dritte Staffel wird diesen Sommer auf Netflix veröffentlicht werden, zunächst allerdings nur in den USA. „Hemlock Grove“ auf DVD und Blu-ray bei Amazon  

Hemlock Grove Staffel 1 - Trailer HD Englisch
Daniel Schmidt
Daniel Schmidt, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?