Bildersuche: 4 Alternativen zu Googles Bildersuchmaschine

Thomas Kolkmann

Die Google-Bildersuche ist ein mächtiges Tool, welches wahrscheinlich den meisten Menschen im alltäglichen Gebrauch ausreichen wird. Manchmal lohnt es sich aber, auch über den Tellerrand zu schauen. In diesem Ratgeber zeigen wir euch alternative Bildersuchmaschinen und ihr Vorteile.

Bildersuche: 4 Alternativen zu Googles Bildersuchmaschine

Anonyme Bildersuche mit Ixquick

Wer nach einem heiklen Thema sucht oder seine Bildersuche einfach nicht offenlegen will, kann dafür Ixquick nutzen. Die Suche nach Bildern läuft auch unter Ixquick sehr einfach ab: Ihr gebt den gewünschten Begriff ein oder verfeinert eure Suchanfrage mit der Erweiteren Suche. Hier könnt nach mehreren Begriffen gleichzeitig, nach einer genauen Wortgruppe oder auch ohne bestimmte Worte suchen.

Anonym Bilder suchen Ixquick
In den Sucheinstellungen von Ixquick könnt ihr zusätzlich einstellen, ob eure Suchanfragen gefiltert werden sollen, von welchen Servern die Ergebnisse stammen sollen und vieles mehr. Die meisten Bilder (und dazugehörigen Webseiten) könnt ihr euch dann anonym über den Ixquick-Proxy ansehen.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.
Entwickler:
Preis:
Bilderstrecke starten
42 Bilder
41 Beweise dafür, dass die Welt Linkshänder hasst.

Die freie Mediensuche - Wikimedia

Freie Bildersuche Wikimedia Commons
Wikimedia Commons ist in dem Sinne eigentlich keine Bildersuchmaschine, dennoch kann man hier einiges an wiederverwertbarem Material finden. Wikimedia ist eine Mediensammlung für gemeinfreien und frei-lizensierten Inhalte. Hier findet ihr Bilder, Animationen, Audio- und Videodateien.

Von der Oberfläche her ähnelt Wikimedia - wie der Name verrät - der Online-Enzyklopädie Wikipedia. In die Suchfunktionen muss man sich erst reinfuchsen, intuitiv ist etwas anderes. Dafür könnt ihr die unter der Creative-Commons-Lizenz geteilten Bilder frei weiterverwenden (unter Angabe der Quelle versteht sich).

Kindgerechte Bildersuche mit Picsearch

Familienfilter Picsearch
Die Funktionen von Picsearch sind auf den ersten Blick relativ simpel gehalten, dafür punktet die Bildersuche mit der Präsentation. Wer Bilder nicht zwingend nach Datum oder pixelgenauer Größe suchen will, bekommt hier trotzdem gute Ergebnisse. Darüber hinaus kann man mit der Erweitereten Suche auch nach Animationen suchen.

Der große Vorteil von Picsearch ist aber der starke Familienfilter. So werden Gewalt und anrüchige Inhalte gut herausgefiltert, sodass sich Picsearch vor allem für den Familienrechner anbietet.

Die Rückwärts-Bildersuchmaschien - TinEye

Im Gegensatz zu den anderen hier vorgestellten Suchmaschinen wirft die Reverse-Image-Search TinEye euch nicht die hübschesten Blumenmotive und Bilder von Katzenbabys aus, wenn ihr dies in das Suchfeld eingebt.

Rückwärts-Bildersuchmaschine TinEye
TinEye lässt euch eigene Bilder hochladen oder mit der URL eines bestimmten Bildes nach dessen Ursprung und Seiten suchen, die ebenfalls dieses oder optische sehr ähnliche Bilder verwendet haben.

Umfrage: Refurbished oder Neuware?

Ist es für euch in Ordnung, wenn das Smartphone-Display ein wenig verkratzt ist oder schon ein paar Gebrauchsspuren auf der Rückseite hat? Oder muss ein Artikel beim Kauf wirklich komplett neu sein?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Luftqualität und Feinstaub: Mit dieser App bist du immer informiert

    Luftqualität und Feinstaub: Mit dieser App bist du immer informiert

    Nicht nur Allergiker und Asthmatiker wollen wissen, wie gut unsere Atemluft ist. Das Umweltbundesamt misst an über 300 Stationen ständig die Schadstoff-Konzentrationen. Nun könnt ihr mit der App „Luftqualität“ jederzeit kontrollieren, ob ihr spazieren gehen oder lieber zuhause bleiben solltet.
    Marco Kratzenberg
  • Shotcut

    Shotcut

    Bei dem Shotcut Download handelt es sich um ein Open Source-Tool zur Videobearbeitung, mit dem ihr schnell und einfach Videos schneiden und konvertieren könnt, wobei die verschiedensten Formate unterstützt werden.
    Marvin Basse 1
* Werbung