Android: Hintergrunddaten aktivieren - so geht’s

Martin Maciej 1

Wollt ihr den Google Play Store besuchen, um neue Apps herunterzuladen, kann es unter Umständen vorkommen, dass der Play Store meldet „Hintergrunddaten deaktiviert“ und der Zugang verwehrt wird. Um sich wieder mit neuen Apps und mehr versorgen zu können, müsst ihr daher die Hintergrunddaten aktivieren.

Je nach verwendetem Android-Gerät und -Version unterscheidet sich der Weg, wie man die Hintergrunddaten aktivieren kann. Das Prinzip ist jedoch bei Samsung Galaxy, HTC One, LG und Co. gleich.

Akku schnell leer? Diese Tipps helfen:

Akku schnell leer? Diese Tipps helfen.

Hintergrunddaten aktivieren für Google Play Store und Co.

Bilderstrecke starten(18 Bilder)
Android-Versionen: Das Google-Betriebssystem

Um die Hintergrunddaten unter Android zu aktivieren, geht wie folgt vir:

  • Öffnet die App für die Einstellungen unter Android.
  • Steuert den Abschnitt „Drahtlose Netzwerke“ an.
  • In den Optionen für die „Mobilen Daten“ steuert ihr die drei Punkte rechts oben an.
  • Im neuen Fenster entfernt man den Haken bei der Option „Hintergrunddaten beschränken“.
  • Sind die Hintergrunddaten aktiviert, können Apps im mobilen Datennetz auch dann Daten herunterladen oder Benachrichtigungen senden bzw. empfangen, wenn sie aktuell nicht aktiv sind.

android-hintergrunddaten-1

Warum sollte man Hintergrunddaten deaktivieren?

Das Anwählen der Option „Hintergrunddaten einschränken“ empfiehlt sich, wenn man ein Datenvolumen im mobilen Datennetz schonen möchte oder den Akku nicht zu sehr belasten will. Sind die Hintergrunddaten aktiviert, synchronisiert das Smartphone in bestimmten Abständen mit dem Internet, um z. B. E-Mails oder WhatsApp-Nachrichten empfangen zu können. Hierdurch werden sowohl Energie als auch Daten verbraucht. Beachtet jedoch, dass einige Apps bei deaktivierten Hintergrunddaten nicht mehr wie gewünscht funktionieren.

Wie bereits erwähnt, lässt sich z. B. der Google Play Store nicht mehr ansteuern, zudem entgeht euch die eine oder andere WhatsApp-Nachricht auf diesem Weg. Wer jedoch unterwegs ist und seinen Akku zumindest etwas schonen möchte, kann mit dieser Einstellung den Energieverbrauch einschränkem.

android-hintergrunddaten-2

Bei uns erfahrt ihr auch, wie viel Datenvolumen Sky Go verbraucht. Zudem haben wir Tipps und Hinweise, falls euer Handy-Akku schnell leer ist.

Welchen Namen wird Google für Android 10.0 "Q" wählen?

Google steht vor einer schwierigen Aufgabe mit der nächsten Namensgebung von Android-Version 10.0 "Q". Nicht viele Süßigkeiten und Gebäcke fangen mit dem Buchstaben an. Wird Google sein Schema beibehalten? Was glaubt ihr, wie Android Q heißen wird? Lasst es uns wissen!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung