Huawei Mate S: So aktiviert und nutzt man den Einhandmodus

Amir Tamannai 9

Das Huawei Mate S ist zwar trotz seines 5,5-Zoll-Displays ein ziemlich flaches und kompaktes Phablet, dennoch misst der Screen eben 5,5 Zoll in der Diagonale – und das ist für viele Nutzer eben ein wenig zu groß, als dass es in jeder Situation bequem mit nur einer Hand bedient werden kann. Für Fälle, in denen aber partout die zweite Hand nicht zur Hilfe eilen kann, hat Huawei ein Feature in die Software des Mate S integriert. Das verkleinert den bedienbaren Bildschirmausschnitt so, dass jede Ecke bequem mit einem Daumen zu erreichen ist. Wir zeigen Euch im folgenden, wie ihr den sogenannten Einhandmodus bequem und einfach aktiviert.

Um einfach von jedem Screen aus in den Einhandmodus wechseln zu können, muss er in den Geräteeinstellungen zunächst global aktiviert werden. Sucht dazu im Einstellungsmenü den Punkt „UI-Einhandbedienung“ und tappt ihn an. Im folgenden Bildschirm wählt ihr „Einhand-Layout“ und schaltet den Schiebregler in der nächsten Ansicht auf aktiv. In der kleinen Animation darüber erhaltet ihr übrigens schon eine Vorschau auf die Funktionsweise des Einhandmodus.

Mate-S-Einhandmodus-1
Mate-S-Einhandmodus-2

Ist der Einhandmodus wie beschrieben aktiviert, könnt ihr fortan durch einfaches Wischen von rechts nach links oder umgekehrt über die Navigationsleiste den Bildschirminhalt in die linke respektive rechte untere Ecke komprimieren – so wie oben im Bild zu sehen. So lässt sich auch von kleinen Händen wirklich jeder Winkel des Screen-Geschehens leicht erreichen. Um den Einhandmodus zu beenden, müsst ihr übrigens einfach nur auf eine schwarze Stelle des Displays tippen oder in entgegengesetzter Richtung über die Navigationsleiste wischen.

Mate-S-Einhandmodus-3
Mate-S-Einhandmodus

Alle Spezifikationen und Infos zum Huawei Mate S*

Huawei P8 mit Vertrag bei deinHandy.de* Huawei Mate S bei Amazon kaufen*

Dieser Artikel ist Teil einer Zusammenarbeit zwischen GIGA und Huawei, in der wir verschiedene Aspekte des Mate S und der Huawei Watch redaktionell beleuchten.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung