An viele Handys lassen sich auch USB-Sticks anschließen, um Bilder, Videos oder andere Daten darauf zu kopieren. Allerdings muss euer Smartphone dafür USB-OTG unterstützen. Wir erklären, was das ist und wie ihr herausfindet, ob euer Handy das hat.

 

Android Specials

Facts 

Welche Geräte man mit USB-OTG verwenden kann, zeigen wir euch in unserem Video:

ALLES mit Android verbinden – USB-OTG macht es möglich

Was ist USB-OTG und warum benötige ich das?

USB_OTG_Logopng
USB-Sticks (oder andere USB-Geräte) lassen sich auch an Smartphones anschließen, allerdings nur, wenn sie USB-OTG unterstützen:

  • OTG bedeutet On-The-Go (USB unterwegs)
  • In der Anleitung oder dem Datenblatt eures Handys steht, ob das Smartphone USB-OTG unterstützt.
  • Alternativ prüft die App USB OTG Checker, ob euer Handy den Standard unterstützt:
USB OTG Checker

USB OTG Checker

Entwickler: HSoftDD

Klickt in der App auf USB OTG System und anschließend auf Result:

Mit dem USB OTG Checker könnt ihr überprüfen, ob euer Smartphone USB OTC unterstützt.
Mit dem USB OTG Checker könnt ihr überprüfen, ob euer Smartphone USB OTC unterstützt.

Wenn es USB-OTG unterstützt, könnt ihr beispielsweise:

  • USB-Sticks anschließen und Dateien darauf kopieren oder zu sichern.
  • USB-Geräte wie Tastatur, Maus und Drucker anschließen und benutzen.

 

 

Dafür benötigt ihr:

Ein USB-OTG-Kabel
Ein USB-OTG-Kabel

Android-Handy mit USB-Stick verbinden

  1. Steckt den Micro-USB-Anschluss an den Ladeanschluss eures Smartphones (je nachdem, entweder Micro-USB oder USB-C).
  2. In den großen bekannten USB-Anschluss des Kabels steckt ihr den USB-Stick.
    Der USB-Stick wird per speziellem Kabel mit dem Handy verbunden
    Der USB-Stick wird per speziellem Kabel mit dem Handy verbunden
  3. Das Smartphone blendet euch oben in der Statusleiste nun ein USB-Symbol ein.
  4. Zieht von oben nach unten, um die Benachrichtigungen zu sehen.
  5. Tippt auf Ansehen, um eure Dateien und Ordner auf dem USB-Stick zu öffnen beziehungsweise abzuspielen.
So greift ihr auf den USB-Stick vom Handy aus zu
So greift ihr auf den USB-Stick vom Handy aus zu

Generell ist das eher ein rudimentärer Datei-Explorer, in dem ihr Videos abspielen und Fotos anschauen könnt. Um Dateien zwischen Handy und USB-Stick kopieren zu können, solltet ihr einen vollwertigen Datei-Manager installieren wie Solid Explorer (unsere Empfehlung, kostenloser Test-Zeitraum) oder ES Datei Explorer (kostenlos).

Solid Explorer File Manager

Solid Explorer File Manager

Entwickler: NeatBytes

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Nachdem der USB-Stick von Handy erkannt wurde, öffnet ihr die App und in der Navigation solltet ihr den USB-Stick sehen. Diesen könnt ihr dann wie ein Laufwerk antippen und Dateien kopieren oder verschieben.

Der USB-Stick wird im Solid-Explorer angezeigt
Der USB-Stick wird im Solid-Explorer angezeigt

USB mit Smartphone verbinden funktioniert nicht

Es gibt Handys, bei denen der integrierte Datei-Explorer kein USB OTG nicht unterstützt, obwohl es theoretisch möglich wäre. In diesem Fall benötigt ihr eine kompatible App.

Im Falle des sehr guten Solid Explorer, der nach 14 Tagen Testphase kostenpflichtig wird, benötigt ihr dann unter Umständen ein zusätzliches OTG-Plugin, welches auch kostenpflichtig ist:

Solid Explorer USB OTG Plugin

Solid Explorer USB OTG Plugin

Entwickler: NeatBytes

Es gibt zwar auch kostenlose USB-OTG-Browser-Apps im Play Store, diese sind allerdings fast durchgängig von eher zweifelhafter Qualität. Da man einen Datei-Manager auch auf dem Smartphone immer wieder gebrauchen kann, raten wir euch deshalb zum Solid Explorer oder einem anderen kompatiblen Programm.

USB OTG nachrüsten – geht das?

Ist euer Smartphone nicht USB OTG-fähig, hat das verschiedene Ursachen:

  • Hardware: Unter Umständen kann das Handy die geforderte Spannung der USB-Spezifikationen nicht aufbringen.
  • Betriebssystem: Der Stock-Kernel beinhaltet die OTG-Funktion einfach nicht.

Achtung: Um OTG nachzurüsten, müsst ihr euer Handy rooten, mit einer sogenannten Custom ROM aufrüsten. Das ist allerdings nur für fortgeschrittene Nutzer zu empfehlen, da man das Gerät dadurch auch beschädigen kann.