Solid-Explorer: Vielseitiger Dateimanager

Andre Reinhardt 2

Dateimanager im PlayStore häufen sich immer mehr. Da den Durchblick zu behalten fällt oftmals schwer. Solid Explorer ist ein Datenbrowser mit vielen nützlichen Funktionen und einfach zu bedienender Oberfläche. Das Highlight ist aber, dass man in zwei Ordnern auf einmal navigieren kann.

Solid-Explorer: Vielseitiger Dateimanager

Gestern erst hat das Programm ein Update spendiert bekommen, der Support ist also vorbildlich. Durch die xda-developers wurde ich auf die Anwendung aufmerksam und wollte sie mir einmal genauer anschauen. Bislang war der Astro-Filemanager mein Favorit. Kann das dieses Programm ändern? Schon der erste Start der Anwendung ist toll gelungen. Man hat eine (englischsprachige) Anleitung über mehrere Seiten, welche einen durch die Funktionen führt.

Das Design dieses Tutorials ist an Android 4.0 Ice Cream Sandwich angelehnt. Der Look des Dateimanagers an sich wirkt edel, modern und nicht zu bunt. Man kann zwischen einem hellen und einem dunklen Thema wählen. Das dunkle Schema passte besser zu meinem Xperia S. Eine weitere Änderung, die ich zugleich vornahm, war die Umstellung von Listenansicht auf eine Kachelansicht.

Mir gefällt dieser Stil deutlich besser, da er näher an einer Windows-PC-Lösung und mit einem HD-Display noch komfortabel zu bedienen ist. Genial fiel die Anzeige zur Speicherauslastung aus. Hier hat man ein nützliches Tortendiagram, welches einem anzeigt, wie viel Speicher belegt ist und wodurch. Man bekommt die Größe und die Prozentangabe der Dateien und Ordner angezeigt und sogar eine Top Ten der größten Speicherfresser ist vorzufinden. Auch hier kann man im ICS-Stil zum nächsten Detail-Bildschim wischen.

Es gibt auch einen Verlauf für Aktionen. Dort kann man sehen, welche Operationen man schon ausgeführt hat, mit allen relevanten Angaben, wie Speicherort und Größe. Außerdem sieht man auch aktive Tasks. Wenn also ein größerer Kopiervorgang noch im Gange ist kann man hier den Status überprüfen. Die App ist eigentlich denkbar einfach zu steuern. Am besten funktioniert das Programm im horizontalen Modus, da in der vertikalen Ansicht nur ein Ordner auf einmal sichtbar ist.

Die Stärke der App ist jedoch der Splitscreen-Modus, welcher einem eine Darstellung von zwei Ordnern gleichzeitig ermöglicht. Das ist vor vor allem beim Verschieben von Dateien eine sehr nützliche Angelegenheit. Die folgenden Schilderungen der Bedienung beziehen sich auf die waagerechte Haltung des Gerätes. Man sieht rechts am Bildschirm 5 Symbole und zwei Fenster mit Ordnern. Bei New lassen sich neue Ordner oder Verbindungen zu einem FTP-Server oder einem Cloud-Speicher herstellen.

Action dient zum kopieren, einfügen, ausschneiden und löschen von Dateien und Ordnern. Filter ist eine integrierte Filterung, mit der man spezielle Objekte anzeigen lassen kann. Jump lässt einem zu einem bestimmten Bereich auf dem Handy oder im Netzwerk springen. Der Reiter Menu ist für die Sortierung, die Suche, Favoriten, Operationen und Einstellungen zuständig. Es gibt noch viele andere Menüpunkte, die von mir nicht genannt worden sind. Das Verschieben von Elementen geht denkbar einfach.

Man muss nur das Symbol länger gedrückt halten und schon kann man die Datei / den Ordner in einen anderen Bereich ziehen. Hält man hingegen den Namen gedrückt, kommt ein Menü, in dem man Eigenschaften ansehen, umbenennen, senden oder die Datei mit einem bestimmten Programm öffnen kann. Das aktive Fenster kann man per simpler Berührung wählen. Man kommt schnell mit dem Programm klar, es läuft flüssig und stürzte mir bisher nur einmal ab. Für eine Beta-Version ist die App sehr ausgereift. Da das Programm noch dazu kostenlos ist, solltet ihr es euch selbst anschauen.

Download Solid Explorer

solid

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • Samsung Galaxy S10 im Preisverfall: Jetzt ist der richtige Zeitpunkt zum Kauf

    Samsung Galaxy S10 im Preisverfall: Jetzt ist der richtige Zeitpunkt zum Kauf

    Das Samsung Galaxy S10 ist über drei Monate in Deutschland auf dem Markt erhältlich und der Preis des Top-Smartphones befindet sich seit dem ersten Tag im Tiefflug. GIGAs Smartphone-Experte Peter hat sich den Preisverlauf des Handys angeschaut und verrät euch, wo ihr nicht nur das Basis-Modell zum günstigen Preis bekommt.
    Peter Hryciuk 11
  • Unsichtbare Frontkamera im Smartphone: Hersteller dämpft Erwartungen

    Unsichtbare Frontkamera im Smartphone: Hersteller dämpft Erwartungen

    Eine direkt im Display integrierte Frontkamera bringt uns dem Traum eines randlosen Smartphones immer näher. Doch wie sieht es mit der Qualität der Bilder aus? Bei der ersten Generation könnte es in diesem Bereich noch etwas hapern, wie sich zeigt. GIGA zeigt ein erstes Video.
    Simon Stich
* Werbung