Handy soll Phobie auslösen: Nutzer ekeln sich vor dem Nokia 9 PureView

Simon Stich 11

Hersteller von Smartphones haben es wirklich nicht leicht. Kritik lauert an allen Orten – und jetzt beschweren sich manche Nutzer auch noch über das Nokia 9 PureView. Der Grund für die Kritik liegt bei den Kameras, die angeblich eine Phobie auslösen. Was steckt dahinter und was bedeutet eigentlich Trypophobie?

Handy soll Phobie auslösen: Nutzer ekeln sich vor dem Nokia 9 PureView
Bildquelle: GIGA - Nokia 9 PureView.

Nokia 9 PureView: Einfach zu viele Löcher

Das Nokia 9 PureView wurde auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona vorgestellt. Highlight des neuen Smartphones des finnischen Herstellers HMD Global sind ganz klar die Kameras auf der Rückseite. Ganze fünf Linsen von Zeiss wurden verbaut – und genau daran sollen sich manche Nutzer stören, berichtet zumindest die überregionale Tageszeitung Die Welt unter Berufung auf diverse Tweets.

Das Nokia 9 PureView soll nämlich Trypophobie auslösen. Bei dieser oft selbst diagnostizierten Phobie handelt es sich um die Angst vor kleinen Löchern, besonders dann, wenn diese in unregelmäßigen Mustern angehäuft sind. Genau das trifft auf das neue Smartphone von HMD Global zu. Zur Verdeutlichung ein Tweet, der die ganze Problematik bebildert:

Wer an Trypophobie leidet, der wird sich das Nokia 9 PureView ganz sicher nicht zulegen. Andere Nutzer werden an der Penta-Kamera aber sicher gefallen finden. Was wir von dem Smartphone mit Fünffachlinse auf der Rückseite halten, seht ihr im folgenden Hands-On-Video:

Nokia 9 PureView im Hands-On: Das kann das 5-Kamera-Smartphone.

Nokia 9 PureView ab März 2019 erhältlich

Auch wenn das Nokia 9 PureView bei manchen Menschen einen gewissen Ekel auslösen dürfte, kann sich das Smartphone von HMD Global sicher sehen lassen. Es soll Ende März 2019 für 649 Euro auf den Markt kommen. Für diesen Preis gibt es das wohl am besten ausgestattete Handy des Herstellers, auch wenn mit dem Snapdragon 845 nur ein Vorjahresprozessor zum Einsatz kommt. Ihm stehen 6 GB Arbeitsspeicher und 128 GB Festspeicher zur Seite.

Neben dem Nokia 9 PureView wurden auf dem World Congress 2019 noch weitere Technik-Highlights vorgestellt. Welche das sind, erfahrt ihr in der Bilderstrecke:

Bilderstrecke starten
15 Bilder
Mobile World Congress 2019: Die Messe-Highlights im Überblick.

Das OLED-Display des Nokia 9 PureView kommt auf eine Diagonale von 5,99 Zoll und löst mit 2.880 x 1.440 Pixel auf. Die fünf rückwärtigen Linsen lösen jeweils mit 12 MP auf, zwei davon nehmen in Farbe, drei in Schwarz-Weiß auf. Android 9 Pie ist vorinstalliert und wird von einem Akku mit einer Leistung von 3.320 mAh aufgeladen.

Was denkt ihr über das Nokia 9 PureView? Löst es bei euch ebenfalls einen gewissen Ekel aus oder könnt ihr diese Phobie gar nicht erst nachvollziehen? Meldet euch mit eurer Meinung in den Kommentaren.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung