OnePlus 7: Preis, Release, technische Daten und Bilder

Simon Stich

Während es äußerlich so gut wie keine Unterschiede zum Vorgänger gibt, möchte das OnePlus 7 vor allem mit seinen inneren Werten überzeugen. GIGA fast zusammen, was das Standardmodell der neuen Smartphone-Reihe von OnePlus leisten kann und wo die Unterschiede zum Pro-Modell liegen.

OnePlus 7: Kleines Upgrade zum OnePlus 6T

Erstmals hat der chinesische Hersteller OnePlus nicht nur ein einziges aktuelles Top-Handy im Portfolio, sondern gleich zwei: das OnePlus 7 und das OnePlus 7 Pro. Unterschiede gibt es bei der Leistung, dem Aussehen – und zum Beispiel auch bei der Pop-up-Kamera, die nur beim Pro-Modell zu finden ist. Dennoch kann sich auch das OnePlus 7 sehen lassen, wie sich zeigt.

Beim Design gibt es eigentlich kaum etwas zu berichten, hat der Hersteller doch im Grunde das OnePlus 6T genommen und das Smartphone mit verbesserter Hardware neu auf den Markt gebracht. Leichte Unterschiede gibt es beim Design der Kamera, die nun einen Rahmen um die Linsen mitsamt Blitzlicht bietet. Frontseitig ist es bei einer Aussparung im Wassertropfen-Design geblieben, hinter der die Selfie-Kamera zu finden ist.

OnePlus 7: Gleiches Display, aber mehr Leistung

Das OLED-Display des OnePlus 7 kommt auf eine Diagonale von 6,41 Zoll und löst mit 2.340 x 1.080 Pixel auf. Die Pixeldichte liegt bei 402 ppi und das Seitenverhältnis bei 19,5:9. Falls diese Spezifikationen bekannt vorkommen: es sind genau die gleichen wie beim OnePlus 6T. Auch ein direkt im Display integrierter Fingerabdrucksensor ist wieder mit von der Partie.

Wenig überraschend hat sich OnePlus für den schnellen Snapdragon 855 als Prozessor entschieden, der auch im Pro-Modell den Takt vorgibt. Ihm stehen je nach Ausführung 6 GB oder 8 GB Arbeitsspeicher sowie 128 GB oder 256 GB interne Kapazität zur Verfügung. Beim Speicher wird auf den neuen Standard UFS 3.0 gesetzt. Eine Erweiterung via microSD-Karte ist nicht vorgesehen und auch ein klassischer Kopfhöreranschluss ist nicht vorhanden. Immerhin gibt es Stereo-Lautsprecher. Der Akku leistet 3.700 mAh und wird über einen Schnelllademodus (5V / 4A) wieder aufgeladen. Android 9 Pie mitsamt OxygenOS ist vorinstalliert.

OnePlus 7 und 7 Pro: Technische Daten im Vergleich

OnePlus 7 Pro OnePlus 7
Display 6,67 Zoll, Fluid AMOLED, 3.120 × 1.440 Pixel 6,41 Zoll, Optic AMOLED, 2.340 × 1.080 Pixel
Prozessor Qualcomm Snapdragon 855
Arbeitsspeicher 6/8/12 GB 6/8 GB
Interner Speicher 128 GB/256 GB UFS 3.0 2-LANE
Hauptkameras
  • 48-MP-Hauptsensor mit OIS, f/1.6-Blende und 1.6 μm großen Pixeln
  • 8-MP-Teleobjektiv mit OIS, f/1.4-Blende und 1.0 μm großen Pixeln
  • 16-MP-Weitwinkel mit f/2.2-Blende
  • 48-MP-Hauptsensor mit OIS, f/1.6-Blende und 1,6 μm großen Pixeln
  • 5-MP-Zweitsensor mit f/2.4-Blende und 1,12 μm großen Pixeln
Frontkamera 16 MP mit f/2.0-Blende und 1.0 μm großen Pixeln
Software Android 9 Pie
Akku 4.000 mAh 3.700 mAh
Konnektivität LTE, WLAN-ac, Bluetooth 5.0, NFC, Dual-Band-GPS
Farben Mirror Gray, Nebula Blue, Almond Mirror Gray
Maße 162,6 × 75,9 × 8,8 mm 157,7 × 74,8 × 8,2 mm
Gewicht 206 Gramm 182 Gramm
Sonstiges Fingerabdrucksensor im Display, USB Typ C, 30-Watt-Schnellladefunktion, Stereo-Lautsprecher, herausfahrbare Frontkamera Fingerabdrucksensor im Display, USB Typ C, Schnellladefunktion
Preis ab 709 Euro (UVP)
(Preisvergleich)
ab 559 Euro (UVP)
(Preisvergleich)

OnePlus 7: Sony-Kamera bietet 48 MP

Bei den Kameras setzt der Hersteller auf den gleichen Sensor wie im Pro-Modell, der Bilder mit bis zu 48 MP erstellen kann und eine optische Bildstabilisierung bietet. „Nightscape“ sorgt für bessere Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen, Videos sind mit bis zu 4K möglich. Superzeitlupenaufnahmen in 720p bieten bis zu 480 Bilder pro Sekunde.

Unterschiede zum Pro-Modell werden bei den weiteren Kameras deutlich: OnePlus hat dem Standardmodell „nur“ eine Dual-Kamera verpasst, die Pro-Version hat eine Triple-Kamera. Die zweite Linse schafft bis zu 5 MP und frontseitig sind bis zu 16 MP möglich.

OnePlus 7: Preis und Verfügbarkeit

Das OnePlus 7 ist ab Juni 2019 in der Farbe Mirror Gray erhältlich. Weitere Farben werden nicht angeboten und sind dem Pro-Modell vorbehalten. Die Variante mit 6 GB RAM und 128 GB Speicher kostet zum Start 559 Euro. Wer mehr Arbeits- und Festspeicher (8 GB RAM/256 GB Datenspeicher) möchte, der wird mit 609 Euro zur Kasse gebeten.

Zu den Kommentaren

Kommentare

Test

  • OnePlus 7 im Test: Von beiden Seiten in die Mangel genommen

    OnePlus 7 im Test: Von beiden Seiten in die Mangel genommen

    Keine Triple-Kamera, kein 90-Hz-Display und kein komplett randloses Design: Das OnePlus 7 lebt scheinbar im Schatten der Pro-Variante. Andererseits bietet die Standardausführung unter der Haube nicht nur die gleiche Technik, sondern ist leichter und auch günstiger...
    Kaan Gürayer 2

Alle Artikel zu OnePlus 7

* Werbung