Samsung Galaxy Fold: Das bekommt ihr, wenn ihr das Falt-Smartphone für 2.000 Euro kauft

Kaan Gürayer 2

Samsung wird konkret: Mehr als einen Monat nach der Präsentation hat der südkoreanische Konzern den europäischen Marktstart für das Galaxy Fold verraten. Ab 3. Mai 2019 soll das faltbare Smartphone in den Handel kommen. Im gleichen Atemzug wurde auch der Europreis für das Falt-Handy genannt. Günstig wird das Galaxy Fold zwar nicht, dafür legt Samsung einige attraktive Goodies mit ins Paket. 

Samsung Galaxy Fold: Das bekommt ihr, wenn ihr das Falt-Smartphone für 2.000 Euro kauft
Bildquelle: Samsung.

Galaxy Fold: Samsungs Falt-Handy ab dem 3. Mai 2019 im Handel

Rund zweieinhalb Monate nach der Vorstellung auf dem MWC 2019 kommt Samsungs erstes faltbares Smartphone in den Handel. Ab dem 3. Mai 2019 soll der Verkauf des Galaxy Fold in Europa beginnen, berichtet SamMobile. Vorbestellungen für das innovative Handy mit Biegebildschirm und Qualcomm-Prozessor nimmt Samsung bereits ab Freitag, den 26. April 2019 entgegen.

Zum Marktstart wird das Galaxy Fold in 15 europäischen Ländern angeboten. Neben Deutschland, Österreich und der Schweiz gehören außerdem Frankreich, Italien, Spanien und Großbritannien dazu. Darüber hinaus wird das faltbare Smartphone auch in Schweden, Norwegen, Dänemark, Finnland, Belgien und den Niederlanden angeboten. Die Liste komplett machen Polen und Rumänien.

Samsung Galaxy Fold: Faltbares Smartphone kostet 2.000 Euro

Der unverbindliche Verkaufspreis (UVP) des Galaxy Fold wird bei 2.000 Euro liegen. In den USA wird das Falt-Handy für 1.980 US-Dollar angeboten, Samsung rechnet also faktisch den US-Preis 1:1 in Euro um. Immerhin: Wer sich für ein Galaxy Fold entscheidet, soll neben dem faltbaren Smartphone auch die True-Wireless-Kopfhörer Galaxy Buds erhalten, ein Handyhülle aus Kevlar und eine einjährige Versicherung gegen Schäden.

Die vielfältigen Einsatzmöglichen der Samsung Galaxy Buds seht ihr hier: 

TECH.tipp Galaxy Buds.

Samsung Galaxy Buds bei Amazon kaufen *

Trotz der attraktiven Goodies betritt Samsung mit dem Galaxy Fold ganze neue Preisdimensionen. Zum Vergleich: Das Galaxy S10, das aktuelle Flaggschiff-Smartphone der Südkoreaner, schlägt mit einem UVP 899 Euro zu Buche (ist mittlerweile aber günstiger) und kostet damit weniger als die Hälfte. Allerdings handelt es sich hier um ein klassisches Smartphone, während das Galaxy Fold mit seinem biegsamen Display eine ganz neue Gerätekategorie darstellt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung