Samsung Galaxy S10: Große Enttäuschung beim Design?

Kaan Gürayer 1

Samsung verliert keine Zeit: Nachdem der Branchenprimus erst vor kurzem seine aktuelle Flaggschiff-Generation vorgestellt hat, widmet sich der Hersteller bereits dem Nachfolger. Informationen aus Südkorea zufolge soll das Design des Galaxy S10 bereits beschlossene Sache sein. Unter der Haube könnte Samsung einen langgehegten Wunsch erfüllen. 

Samsung Galaxy S10: Große Enttäuschung beim Design?
Bildquelle: GIGA - Samsung Galaxy S9.

Wer sich beim Galaxy S10 Hoffnungen auf ein größeres Re-Design gemacht hat, könnte womöglich eine Enttäuschung erleben. Laut der südkoreanischen Publikation The Bell, die sich auf namentlich nicht genannte Insider beruft, wird es bei der 10. S-Generation keine großen Änderungen am Aussehen geben. Demnach soll Samsung im Großen und Ganzen an der Designlinie festhalten, die der Konzern mit dem Galaxy S8 eingeführt hat. Für manche Nutzer, die sich am Äußeren des Galaxy S8 beziehungsweise Galaxy S9 bereits sattgesehen haben, könnte diese Entscheidung für Unmut sorgen.

Nur kleinere Änderungen erwarten Käufer von Samsungs 2019-Flaggschiffen an der Front. Dem Vernehmen soll nämlich die Displaydiagonale minimal auf 5,8 Zoll beim Galaxy S10 sowie 6,3 Zoll beim Galaxy S10 Plus anwachsen – ein Plus von 0,03 beziehungsweise 0,08 Zoll im Vergleich zu den direkten Vorgängern. Ob wegen der leicht größeren Bildschirme auch die Gerätegröße einen Sprung nach oben macht, ist bisher unklar. Beim formschönen „Infinity Display“ mit den abgerundeten Bildschirmrändern soll es bleiben.

Samsung Galaxy S10: Fingerabdrucksensor im Display

Eine Überraschung soll es aber auf der Rückseite geben: Angeblich, so die anonymen Tipp-Geber, streicht Samsung den Fingerabdrucksensor. Im Galaxy S10 (Plus) soll Samsung es nämlich endlich schaffen, den Sensor ins Display zu integrieren. An einem sogenannten In-Display-Fingerabdrucksensor arbeitet das Unternehmen bereits seit Jahren.

Wie ein In-Display-Fingerabdrucksensor in der Praxis funktioniert, zeigt das Vivo X20 Plus:

Vivo X20 Plus: Das erste Smartphone mit Fingerabdrucksensor im Display.

3D-Frontkamera à la iPhone X

Im Gegensatz zu Apple hält Samsung also auch bei seinen zukünftigen an der Entsperrung via Fingerabdrucksensor fest. Bei einem anderen Feature soll sich der Konzern aber durchaus ein Beispiel am iPhone X nehmen: der 3D-Kamera. Genau wie das Jubiläums-iPhone sollen auch Galaxy S10 und Galaxy S10 Plus eine 3D-Frontkamera erhalten, die das Gesicht des Nutzers abtasten kann. In Zusammenarbeit mit dem israelischen Unternehmen Mantis Vision soll Samsung die 3D-Kamera entwickelt haben. Die notwendigen Kamerabauteile soll Woodgate, ein Komponentenhersteller aus Samsungs Heimatland Südkorea, anliefern.

Was erwartet ihr vom Galaxy S10? Schreibt eure Wünsche in die Kommentare – wir sind gespannt! 

Quelle: The Bell (Google Translate), via PhoneArena 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung