Samsung Galaxy S10: Akkukapazität und -Laufzeit der 3 Modelle

Marco Kratzenberg

Die Akkukapazität der neuen Samsung-Modelle Galaxy S10e, S10 und S10+ dürfte für viele Käufer ein wichtiges Entscheidungskriterium sein. Sie bestimmt, wie lange das Handy durchhält, aber auch, wie lange es zum Aufladen braucht. Wir stellen euch die Unterschiede vor und vergleichen Sie mit anderen Geräten.

Was Samsung bei der Frage nach dem Akku zuerst betont, ist ein „fortschrittliches Energie-Management“. Ein sogenannter „adaptiver Energiesparmodus“ soll die Akkukapazität des Galaxy S10 intelligent überwachen und so die Laufzeit verlängern. Aber letztlich entscheidet, neben dem Nutzerverhalten, auch der Akku selbst und der unterscheidet sich von Modell zu Modell. Gemeinsam ist allen Modellen, dass ihr jedes Galaxy S10 kabellos und schnell laden könnt.

In unserem Hands-On vergleichen wir die Modelle Galaxy S10 und Galaxy S10 plus:

Samsung Galaxy S10 & S10 Plus im Hands-On.

Akkukapazität von Galaxy S10e, S10 und S10+ im Vergleich mit anderen Smartphones

Die Akkukapazitäten des Samsung Galaxy S10 und der Modelle S10+ und S10e sind recht ordentlich und müssen den Vergleich nicht scheuen. Wie sich das in der Realität niederschlägt, muss man noch sehen.

In der Tabelle vergleichen wir die Galaxy-S10-Modelle mit den Geräten anderer Hersteller:

Modell Akkukapazität
Samsung Galaxy S10+ 4.100 mAh
Huawei P20 Pro 4.000 mAh
Samsung Galaxy S8+ 3.500 mAh
Samsung Galaxy S9+ 3.500 mAh
Huawei P20 3.400 mAh
Samsung Galaxy S10 3.400 mAh
OnePlus 5T 3.300 mAh
iPhone XS Max 3.174 mAh
Samsung Galaxy S10e 3.100 mAh
Huawei P20 Lite 3.000 mAh
iPhone XR 2.942 mAh
iPhone X 2.700 mAh
iPhone XS 2.658 mAh

Wie ihr hier sehen könnt, nimmt hinsichtlich der Akkukapazität das S10+ eine Spitzenposition ein, während die anderen beiden Geräte noch hinter dem S8+ und S9+ liegen.

Allerdings sollte man diesen bloßen Zahlen nicht zu viel Bedeutung beimessen. Die tatsächlich nutzbare Zeit hängt unter anderem vom Betriebssystem und im Falle der Akkulaufzeit der Galaxy S10-Modelle auch vom Akku-Management ab. Es fällt beispielsweise auf, dass in dieser Tabelle die iPhone-Modelle rein von der Kapazität her die letzten Plätze belegen, was sich aber in Tests nicht als Nachteil erwiesen hat. Von der Betriebsdauer halten sie aber so lange durch, wie die Spitzenreiter der Tabelle.

Bilderstrecke starten
11 Bilder
5 völlig falsche Mythen über Smartphone-Akkus und die überraschende Wahrheit.

Akku-Laufzeit von Galaxy S10 und Co

Man kann es nicht oft genug wiederholen und es steht auch im Kleingedruckten der Samsung-Spezifikationen: Die Laufzeit hängt wesentlich vom Nutzerverhalten und anderen Umständen ab. Wenn ihr im Minutentakt Nachrichten bekommt, während ihr gleichzeitig Musik hört und dabei im Auto navigiert, wird der Akku schneller schlappmachen, als wenn ihr es auf die Grundfunktionen beschränkt und nur bei Bedarf aktiviert.

Außerdem sind die angegeben Werte – ähnlich wie der angebliche Benzinverbrauch bei Autos – Schätzwerte, die unter Idealbedingungen erreicht werden könnten.

Als brauchbarer Maßstab für die Laufzeit hat sich die potentielle Sprechdauer erwiesen. Damit ist die Zeit gemeint, in der ihr ununterbrochen telefonieren könnt.

Wenn wir die Gesprächszeit verschiedener Gerätehersteller heranziehen und mit der angegeben Akkulaufzeit des Samsung Galaxy S10e, S10 und S10+ vergleichen, ergibt sich Folgendes:

Modell Akkulaufzeit beim Gespräch
Samsung Galaxy S10+ 25 Stunden
Huawei P20 Pro 25 Stunden
iPhone XS Max 25 Stunden
iPhone XR 25 Stunden
Samsung Galaxy S10e 24 Stunden
Samsung Galaxy S8+ 24 Stunden
Samsung Galaxy S10 21 Stunden
iPhone XS 20 Stunden
Huawei P20 19 Stunden
Huawei P20 Lite 17 Stunden

Inwiefern das tatsächlich brauchbare Angaben sind, wird sich zeigen, wenn das Samsung Galaxy S10 im Alltag Einzug hält.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA TECH

  • Die besten Fernseher: Welches TV-Gerät soll ich kaufen – und was muss ich wissen?

    Die besten Fernseher: Welches TV-Gerät soll ich kaufen – und was muss ich wissen?

    In den letzten Jahren hat sich bei Fernsehern technisch viel getan und es gibt hunderte von Modellen bei den großen Händlern zur Auswahl: von spottbillig bis sauteuer, von kompakt bis riesig, garniert mit Kürzeln wie UHD, HDR und natürlich auch einem Begriff wie „Smart“. Da fällt es schwer, sich für ein Modell zu entscheiden. GIGA-Experte Frank erklärt, welche Modelle sich wirklich lohnen – und worauf man beim...
    Frank Ritter
  • Im Kampf gegen AMD: Das hält Nvidia von den neuen Grafiktechnologien der Konkurrenz

    Im Kampf gegen AMD: Das hält Nvidia von den neuen Grafiktechnologien der Konkurrenz

    Während der E3-Präsentation stellte AMD drei neue Technologien vor, die für eine höhere Bildschärfe, bessere Post-Processing-Effekte und geringeren Input-Lag sorgen sollen. Statt Sorgenfalten auf die Stirn zauberte diese Ankündigung beim Erzrivalen Nvidia aber nur ein müdes Lächeln aufs Gesicht – und das hat gute Gründe. 
    Robert Kohlick
* Werbung