Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. Mindmap online erstellen: Die 3 besten kostenlosen Dienste

Mindmap online erstellen: Die 3 besten kostenlosen Dienste


Anzeige

Um seine Gedanken zu sammeln und Ideen zu kanalisieren, eignen sich Mindmaps hervorragend. Die einzelnen Aspekte und Zusammenhänge werden visualisiert und so entstehen deutlicher Richtungen. Mittlerweile kann man so eine Mindmap online erstellen und braucht kein Programm dafür.

Wir haben uns einige der Mindmap-Online-Angebote angeguckt und sie aus Laiensicht betrachtet, um ihre Tauglichkeit für Einsteiger zu bewerten. Drei kostenlose Dienste möchten wir hier vorstellen. Man sollte dabei bedenken, dass Mindmaps extrem umfangreich und komplex werden können. Ob jeder Mindmap Online-Dienst das abbilden kann, ist fraglich. Außerdem ist auch der Sicherheitsaspekt nicht zu vernachlässigen. Geheime Firmenentwicklungen haben auf einem öffentlichen, kostenlosen Server nicht unbedingt etwas zu suchen.

Anzeige

Unser Video zeigt euch, wie ihr eine Mindmap anlegt:

Mindmaps erstellen Abonniere uns
auf YouTube

Mindmap online mit bubbl.us

Wer sofort loslegen will, ist bei bubbl.us (nicht bubble.us!) genau richtig. Dort könnt ihr sofort anfangen, euer Ideen-Netz zu spinnen. Das ist erstaunlich einfach. Zu Beginn befindet sich ein Button in der Mitte und beim Überfahren mit der Maus, seht ihr sofort die Möglichkeiten der Bearbeitung und Formatierung. Ein Klick darauf und ihr könnt Text eingeben. Außerdem ist es leicht, die Größe und Farbe zu verändern.

Anzeige
mindmap online bubbl.us
Bei Bubbl kann man auch ohne Registrierung sofort seine Mindmap online zeichnen

Wenn man gar nicht weiß, wie man loslegen soll, dann steht eine englischsprachige, einfach gehaltene Anleitung zur Verfügung. Diese erklärt alle Grundfeatures und zeigt auch, dass es sich hier um ein simpel gehaltenes Konzept handelt. Komplexe Sonderfunktionen – die aber die meisten wohl sowieso nie brauchen – gibt es hier nicht.

Anzeige

Was dort aber auch deutlich wird: Will man seine Mindmap online speichern, dann braucht man ein Konto. Das kann in wenigen Augenblicken angelegt werden. Das Konto ist kostenlos und hat keine Einschränkungen.

Und die Möglichkeiten sind umfassend. So ist es möglich, anderen Links zu seiner Mindmap zu geben oder sie in eigenen Webseiten einzubetten. Sogar die gemeinsame Arbeit an Mindmaps ist möglich! Auch wenn man ja eigentlich seine Mindmap online erstellt und verwaltet, bietet bubbl.us die Option, sie zu exportieren, um sie auf dem PC zu sichern. Diese Dateien, im HTML- oder XML-Format, kann man später auch wieder importieren. Das ist vielleicht praktisch, um verschiedene Versionen zu behalten.

Die Grundfunktionen mit bis zu 3 Mindmaps sind kostenlos. Will man einen Export im XML-Format oder braucht mehr als 3 Mindmaps, dann muss man kostenpflichtig upgraden. Das gilt auch, wenn man das Feature nutzen will, in einem Team mit mehreren Mitgliedern an Mindmaps online zu arbeiten.

In unserer Bilderstrecke stellen wir euch 20 kostenlose Office-Anwendungen vor, mit denen ihr noch weit mehr machen könnt, als nur Mindmaps anzulegen... aber die natürlich auch!

 

Völlig kostenlose Mindmap online: Mind42

Doch deutlich anders als Bubbl.us arbeitet das Online-Mindmapping von Mind42. Das beginnt auf der englischsprachigen, österreichischen Seite schon damit, dass man zwingend ein (kostenloses) Konto eröffnen muss, wenn man hier eine erste Mindmap online erstellen will. Das Login funktioniert erst, wenn man einen Link in einer Bestätigungsmail angeklickt hat. Und auch der Prozess der Erstellung gestaltet sich etwas anders. Auf den ersten Blick weniger frei. Doch nach und nach wird man feststellen, dass sich dadurch auch eine gute Form der Strukturierung ergibt.

mindmap online mind42
Mind42 bietet einen absolut kostenlosen Mindmaps Online-Service!

Mind42 finanziert sich über Werbung. Ansonsten gibt es bei dem kostenfreien Konto keine Einschränkungen und so habt ihr hier die Möglichkeit, mit mehreren Personen an euren Mindmaps online zusammenzuarbeiten, ohne dafür extra zahlen zu müssen!

Bemerkenswert ist auch die Exportfunktion. Sie bietet euch – neben dem Mind42-Format – den Export zu Freemind und Mindjet an. So könnt ihr die online erstellten Mindmaps auch auf dem heimischen Computer nutzen. Außerdem lassen sich die Mindmaps noch als PDF, RTF und in Grafikformaten abspeichern. Über eine Publishing-Funktion könnt ihr eure Werke auch öffentlich machen und sie allen präsentieren, die den richtigen Link dazu haben. Das funktioniert sehr gut über eine durchdachte und einfache Funktion. Selbst einen Einbettungscode für Webseiten bietet Mind42 an.

Anzeige

Wer klar strukturierte Mindmaps online erstellen will, mit unaufdringlicher Werbung klarkommt und gute Features sucht, der ist bei Mind42 bestens bedient.

Die Mega-Mindmap online: MindMeister

Es gibt auch Onlineanbieter für Mindmaps, die zwar mit einer unglaublichen Feature-Vielfalt locken, dafür aber nicht ganz kostenlos sind. Das kostenlose Basis-Konto von MindMeister kann allerdings schon einiges. Spezialfeatures sind hingegen kostenpflichtig. Die ersten drei Mindmaps sind hier kostenlos. Will man eine unbegrenzte Zahl von eigenen Mindmaps haben und auf sechs Exportformate zugreifen, dann wird bereits eine Zahlung von 5,99 Euro pro Monat fällig. Mit der Anzahl der Features wächst auch der Preis und so müsst ihr hier für ein uneingeschränktes Business-Konto 14,95 € / Monat zahlen.

Attraktive Mindmaps online erstellen – ganz einfach mit MindMeister (Bildquelle: Presse)

Die Arbeit mit dem Programm macht Spaß. Das kann man gleich einmal ausprobieren. Doch um eure Mindmap zu speichern, müsst ihr euch auch hier anmelden. Das kostenlose Basis-Konto findet sich im Menü unter „Preise“. Was die Freiheit bei der Erstellung der Mindmap angeht, so bietet MindMeister ein gutes, leicht verständliches Konzept. Sehr umfangreiche Formatierungsmöglichkeiten helfen bei der Strukturierung.

MindMeister bietet Im- und Exportfunktionen und ist auch hier sehr gründlich und umfangreich. Allerdings will der Service für einiges davon bezahlt werden. Dass man upgraden kann, bekommt der Anwender auch immer wieder in E-Mails und anderen Hinweisen auf der Seite präsentiert. Das ist ein bisschen lästig. Zumal man ja nicht zwangsläufig seine Mindmap online erstellen muss. Dient sie sowieso nur der eigenen Ideensammlung, dann kann man sich eine Mindmap-Freeware besorgen oder notfalls sogar ein bisschen investieren. Nur wenn man auf die Onlinezusammenarbeit angewiesen ist oder die Mindmap online publizieren will, dann braucht man so einen Service. Und dafür ist z.B. Mind42 allemal gut geeignet.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige