Batman - Arkham Knight: Poison Ivy - Alles über die Giftbraut

Selim Baykara

In Batman: Arkham Knight ist Poison Ivy wieder mit dabei, um Batman das Leben schwer zu machen. Doch wer ist die giftige Verführerin eigentlich? Woher stammt sie und was ist der Ursprung ihrer Kräfte? Alle Infos zu Poison Ivy lest ihr in unserem Batman Arkham Knight-Special.

 

Top 5 Batman Bösewichte.

Warnung: Der folgende Artikel enthält Spoiler zu den Vorgänger-Spielen.

Bilderstrecke starten(16 Bilder)
Batman: Arkham Knight: Die Charaktere aus dem Finale

Poison Ivy - Wer ist das überhaupt?

Poison Ivy ist eine langjährige Gegenspielerin von Batman. Ihre Pfade haben sich schon öfter gekreuzt und auch in den Vorgängerspielen Batman: Arkham Asylum und Batman: Arkham City musste Batman gegen Poison Ivy antreten. Der Name Poison Ivy (auf deutsch: giftiges Efeu) gibt schon einen Hinweis auf die Eigenschaften, die Poison Ivy so gefährlich machen: Sie besitzt die Fähigkeit, Pflanzen zu kontrollieren.

Warum ist das so? Ganz einfach: Poison Ivy ist selbst eine halbe Pflanze - durch ihre Adern fließt kein Blut, sondern Chlorophyll. Poison Ivy kann deshalb auf Wunsch pflanzliche Toxide in ihrem Körper herstellen und andere Personen durch bloße Berührung vergiften. Da auch ihre Pheromone übernatürlich stark ausgeprägt sind und Poison Ivy verführerisch aussieht, schafft die Femme fatale es immer wieder, ahnungslose Männer in ihre Fänge zu locken.

Poison Ivy auf einen Blick
Voller Name Pamela Isley
Poison Ivy Full Body
Profession Berufs-Verbrecherin, früher: Botanikerin
Charakter
  • Einzelgängerisch
  • Emotional instabil
  • Verachtet die Menschen
Motivation
  • Die Welt von den Menschen bereinigen
  • In Ruhe mit ihren Pflanzen leben
Besonderheiten
  • Kann Pflanzen kontrollieren
  • Immun gegen Gifte
  • Kann eigene Gifte in ihrem Körper erzeugen
  • Unwiderstehliche Reizwirkung auf Männer

Die besten Batman-Spiele: Was vor Arkham Knight geschah*

Poison Ivy - Woher stammt sie?

Poison Ivy heißt eigentlich Pamela Isley und wuchs in einer reichen Familie auf. Eine glückliche Kindheit hatte sie deswegen aber nicht: Pamela war ein Einzelkind und fand nie richtig Zugang zu gleichaltrigen Spielkameraden.

  • Als Ersatz für menschliche Freunde widmete sich Pamela dem Züchten von Rosen
  • Die Begeisterung für Pflanzen ging so weit, dass sie später Botanik studierte
  • Dort lernte sie den Wissenschaftler Dr. Jason Woodrue kennen und verliebte sich in ihn

Der Forscher nutzte das aus und überredete Pamela dazu, ein spezielles Serum einzunehmen - mit schrecklichen Folgen: Das Serum ließ Pamela mutieren, so dass sie zu einer Mischung aus Pflanze und Mensch wurde. Die Transformation trieb die ohnehin schon labile Pamela vollends in den Wahnsinn: Als Poison Ivy schwor sie sich, die Welt von den Menschen zu reinigen. Die einzige Person in den Arkham-Spielen, für die sie so etwas wie Zuneigung empfindet, ist die ähnlich psychopatische Harley Quinn.

Batman: Arkham Knight bei Amazon kaufen*

Poison Ivy und Batman

Poison Ivy hegt einen besonderen Hass auf Batman, da er einer der wenigen Männer ist, der ihren Verführungskünsten widerstehen kann. In Batman: Arkham Asylum hilft sie ihm dennoch indirekt: Um die Pflanzen auf der Insel vor dem Joker zu beschützen, verrät sie Batman, wo sich das Antidot für die Titan-Droge befindet. Sehr weit reicht die Liebe aber nicht: Nachdem Poison Ivy durch das Titan mutiert und mit ihren Pflanzen die ganze Anstalt übernimmt, versucht sie, Batman zu töten - allerdings schafft er es in einem langen Kampf, sie zu besiegen.

 

Auch in Batman: Arkham City hat Poison Ivy einen Auftritt. In dem Spiel geht sie eine kurze Allianz mit Catwoman ein und hilft ihr im Austausch für eine seltene Blume dabei, den schwerbewachten TYGER-Tresor zu knacken. Die launische Catwoman hält sich aber nicht an die Abmachung: Anstatt Poison Ivy ihre kostbare Blume zu geben, macht sie der Pflanze kurzerhand den Garaus. Der wütenden Poison Ivy bleibt nichts übrig, als erneut Rache an den verräterischen Menschen zu schwören.

Poison Ivy in Batman: Arkham Knight

Wird Poison Ivy in Batman: Arkham Knight ihre Rache bekommen? Bislang gibt es noch nicht wirklich viele Infos zur Story. In einem kurzen Trailer sieht man, wie sie von Scarecrow eingeladen wird, sich mit den anderen Schurken zusammenzutun. Die einzelgängerische Poison Ivy lehnt dies aber ab, worauf Scarecrow sie einsperrt.

Batman gelingt es, sie zu befreien - anschließend führt er sie ab und fährt sie mit dem neuen Batmobil ins Polizeihauptquartier. Dabei wird es natürlich nicht bleiben - wie es weitergeht erfahren wir pünktlich zum Release des Spiels. Bis dahin findet ihr alle weiteren Infos zum neuen Batman-Abenteuer in unserem Batman: Arkham Knight Preview.

Welcher Batman-Bösewicht bist du? (Quiz)

Ihr verfolgt zwar gerne die Geschichten der großen Superhelden, mögt die Fieslinge der Serien aber eigentlich lieber? Dann erfahrt hier, welcher Bösewicht aus dem Batman-Universum ihr seid!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung