Batham - Return to Arkham: 5 Fakten, die ihr über die Collection wissen müsst

Victoria Scholz

Batman ist zurück - und zwar noch schärfer als sonst. In Batman: Return to Arkham erhaltet ihr zwei Spiele, aufgebessert für die NextGen-Konsolen. Bevor ihr euch das Remaster kauft, solltet ihr euch aber diese 5 Fakten durchlesen, die euch einige Fragen beantworten und euch bei der Kaufentscheidung helfen sollen.

Aufgebesserte Grafik, knackigere Umgebungen und bessere Lichteffekte - Das alles erwartet euch im Remaster der beiden Batman-Teile, die am 21. Oktober 2016 als Batman: Return to Arkham erscheinen. Die Remaster-Collection ist für die NextGen-Konsolen erschienen und bietet einige optische Neuerungen. Wollt ihr euch über die Features vor Kauf erkundigen, seid ihr hier genau richtig.

Seht hier den Vergleich der LastGen- gegen die NextGen-Variante:

Batman: Return to Arkham — Offizielles Vergleichsvideo.

1. Welche Features beinhaltet Batman: Return to Arkham?

Batman: Return to Arkham kommt in einer technisch überarbeiteten Version daher. Mit dabei sind Batman: Arkham Asylum und Batman: Arkham City. Die Collection wird in 1080p, also HD, spielbar sein. Beide Spiele sind als „Game of the Year“-Edition in der Collection enthalten. Das bedeutet, dass alle DLCs und weitere zusätzliche Inhalte mit dabei sind.

Batman: Return to Arkham jetzt kaufen*

Die Models und Umgebungen sind verbessert, die Grafik hochgeschaubt und auch das Licht, die Effekte und vor allem die Shader der Spiele wurden bearbeitet. Im ersten Teil der Reihe, Arkham Asylum, lernt ihr den Joker und seine liebreizende Geliebte Harley Quinn kennen. Für den Nachfolger, Arkham City, verlasst ihr das Irrenhaus und begebt euch auf die Straßen von Gotham.

Erst in Batman: Arkham Knight könnt ihr mit dem Batmobile fahren - dieser Teil ist aber nicht in der Collection enthalten. In Arkhem Asylum seht ihr das schicke Gefährt lediglich in einer Cutscene und könnt es nicht bedienen.

2. Gibt es die Collection auch für den PC?

Batman: Return to Arkham gibt es lediglich für PlayStation 4 und Xbox One. Es ist nicht geplant, dass die Collection für den PC erscheinen wird. Die alten Teile sind jedoch für den PC erhältlich.

3. Ist in Batman: Return to Arkham ein Multiplayer integriert?

Nein, es gibt keinen Multiplayer-Modus in der Collection - auch in den einzelnen Spielen gab es früher keinen. Die Entwickler haben also nachträglich keine Mehrspieler-Option eingefügt. Es ist nur das Aussehen der beiden Teile verbessert worden.

4. Wie viele Trophäen und Achievement bietet die Collection?

Die komplette Trophäen-Liste wurde erst am Release-Tag bekannt gegeben. Für den ersten Teil, Arkham Asylum, könnt ihr folgende PS4-Trophäen erhalten:

  • 1x Platin
  • 1x Gold
  • 18x Silber
  • 28x Bronze

Xbox-One-Spieler erhalten insgesamt 1.000 Gamerscore mit 47 Achievements. Der zweite Teil hält deutlich mehr Erfolge bereit: 70 Achievements und 1.500 Gamerscore. In Arkham City könnt ihr folgende Trophäen freischalten:

  • 1x Platin
  • 1x Gold
  • 21x Silber
  • 48x Bronze

5. Gibt es Probleme mit der Collection?

Viele Spieler berichten, dass das HD-Remaster keine Abstürze oder Fehlermeldungen zeigt. Jedoch läuft Return to Arkham bisher maximal auf 30 FPS. In den meisten Fällen wird sogar noch weiter nach unten gedrosselt, besonders in Kämpfen oder Cutscenes. Bisher gibt es noch keine Updates dafür.

Der ultimative Helden-Showdown: Wer gewinnt das Battle?

Stell Dir vor, diese Videospiel-Helden treten in einem Kampf gegeneinander an. Wer, glaubst du, würde gewinnen?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung