Mehr Entwickler verlassen Cyberpunk 2077 – Release naht?

Marina Hänsel 2

Adieu, Cyberpunk 2077! Entwickler verlassen nach und nach CD Projekt RED und wenden sich anderen Aufgaben zu, also – werden sie nicht mehr gebraucht? Da wir kaum davon ausgehen müssen, dass Cyberpunk 2077 auf dem Friedhof der gecancelten Spiele verschwindet, kann es nur eines heißen: Die Entwicklung ist im Großen und Ganzen abgeschlossen. Naht der Release?

Es ist soweit: Die Tiere verlassen Arche Noah, nachdem die Welt untergegangen und in Form von Cyberpunk 2077 wiederauferstanden ist. Nachdem sich Creative Director Sebastian Stępień von CD Projekt RED verabschiedet hat, folgt jetzt Game Writer und Autor Robert Ogłodziński. Das Team von CD Projekt RED winkt mit einem netten Full-House-Meme und wünscht ihm alles Gute:

Was wir uns derweil fragen dürfen ist natürlich, ob Cyberpunk 2077 schließlich doch gar nicht mehr so lange auf sich warten lassen wird. Wie fertig das Science-Fiction-Rollenspiel schließlich schon Monate vor Weihnachten 2018 gewesen ist, durften wir in dieser wundervollen 48-Minuten-Demo bewundern, die du sicher schon gesehen hast. Aber, wenn nicht – und wenn du dich fragst, warum ständig alle über Cyberpunk 2077 reden – sieh her:

Cyberpunk 2077 Gameplay Reveal - 48 Minuten Walkthrough - Trailer.

Wenn Creative Director und Game Writer nicht mehr gebraucht werden, heißt das erst einmal eines: Das Spiel ist komplett fertig geschrieben und wahrscheinlich auch programmiert. Was noch folgen kann sind endlose Tests, um Bugs und andere Probleme auszumerzen. Wie lange die dauern, kann ich dir natürlich nicht genau verraten – aber mehrere Jahre werden es nicht sein. Ein Release im Frühjahr 2020 klingt in meinen Ohren recht wahrscheinlich. (Denn warum sollten sie es nicht nutzen, dass 2020 vor der Tür steht – dasselbe Jahr, indem auch das Pen-&-Paper-Spiel Cyberpunk 2020 spielt.)

Auch der Creative Director verließ Cyberpunk 2077

Dabei hört es sich im ersten Moment nach keiner sonderlich interessanten Meldung an. Wie ein ResetEra-Benutzer berichtet, hat Sebastian Stępień vor kurzem das für Cyberpunk 2077 zuständige Entwicklerstudio CD Projekt RED verlassen und sich im Januar dieses Jahres Blizzard Entertainment angeschlossen. Ein solcher Wechsel innerhalb der Branche ist prinzipiell nicht ungewöhnlich und passiert quasi täglich.

Doch wie aus dem LinkedIn-Profil von Sebastian Stępień hervorgeht, war er bis vor kurzem als Creative Director für Cyberpunk 2077 tätig. Er war also für die kreative Ausrichtung des Spiels zuständig. Wenn ein Mitarbeiter in einer solch wichtigen Position das Unternehmen vor dem Release verlässt, wirft das so manche Frage auf.

Bedeutet es etwa, dass die wichtigsten Arbeiten an Cyberpunk 2077 bereits abgeschlossen wurden und somit das Wirken von Sebastian Stępień nicht mehr benötigt wird? Dann dürfte die Veröffentlichung des Spiels nicht mehr lange auf sich warten lassen. Es könnte allerdings im schlimmsten Fall auch bedeuten, dass das Projekt ins Stocken geraten ist und dringend eine neue kreative Ausrichtung benötigt.

Wenn du auf Cyberpunk stehst, solltest du dir diese Spiele nicht entgehen lassen.

Bilderstrecke starten
15 Bilder
13 Cyberpunk-Spiele, die du dir nicht entgehen lassen solltest.

Hier kannst du Cyberpunk 2077 bei Amazon vorbestellen *

Wie denkst du über diese Angelegenheit? Deutet der Abgang von Stępień tatsächlich auf eine ungewisse Zukunft von Cyberpunk 2077 hin? Oder bedeuten die aktuell geführten Diskussionen viel Lärm um nichts? Lass es uns in den Kommentaren wissen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung