Dark Souls 3: Aldrich der Götterfresser im Boss-Guide mit Video

Christopher Bahner

Aldrich der Götterfresser ist einer der Aschefürsten in Dark Souls 3 und damit eine wirkliche Herausforderung. Er ist am tödlichsten mit seinen magischen Angriffen und erfordert von euch Schnelligkeit und gute Reaktionsgabe. In unserem Boss-Guide mit Video zeigen wir euch die besten Strategien, mit denen ihr Aldrich besiegen könnt, um seine Fürstenasche einzuheimsen.

Dark Souls 3 jetzt kaufen!*

Aldrich der Götterfresser begegnet euch im altehrwürdigen Anor Londo, welches viele Spieler noch aus Dark Souls kennen und das nichts von seiner Imposanz verloren hat. Dieser Bosskampf verlangt euch alles ab, denn ihr müsst immer in Bewegung bleiben und darauf achten, welche Attacken Aldrich als nächstes ausführt. Mit unserem Boss-Guide bereiten wir euch mit Tipps perfekt vor. Den kompletten Kampf mit einem Charakter auf Stufe 61 seht ihr im folgenden Video.

Dark Souls 3: Aldrich der Götterfresser - Bosskampf.

Dark Souls 3: Aldrich der Götterfresser im Boss-Guide

Der Kampf findet in der Kathedrale von Anor Londo statt, wo ihr einst im ersten Dark Souls gegen Ornstein und Smough gekämpft habt. Folgt einfach dem Weg weiter nach oben, nachdem ihr Hohepriester Sulyvahn besiegt habt. Am Fuße der Treppe zu Anor Londo gibt es ein Leuchtfeuer. Um das Haupttor zur Kathedrale zu öffnen, müsst ihr aber erst über den Nebengang links davor ins Innere vordringen und den Tormechanismus von innen aktivieren.

Dark Souls 3: Einsteiger-Tipps und Guide für den perfekten Start*

In der Haupthalle vor dem Boss-Raum erwarten euch dabei untote Magier, schwarze Ritter, die langsamen Schleim-Monster und eine riesige Spinne, die euch oben von der Decke aus attackiert.

Attacken von Aldrich dem Götterfresser

Nach Betreten des Boss-Portals geht der Kampf sofort los, der sich in zwei Phasen aufteilt. In der ersten Phase greift euch Aldrich vor allem mit Magie an. Er verstärkt dabei seine Hellebarde magisch und beschwört immer wieder Projektile, die euch nach kurzer Verzögerung gesammelt verfolgen. In der zweiten Phase (bei rund 50% Lebensenergie) bleiben seine Attacken bestehen, werden aber deutlich verstärkt. Zudem umgibt ihn nun eine feurige Aura, die euch in seiner Nähe ständig verletzt. Zu den Attacken von Aldrich gehören:

  • Stoßangriff: Aldrich erhebt sich, wartet kurz, und schnellt dann mit seiner Waffe in eure Richtung. Dem Angriff könnt ihr durch eine Rolle zur Seite ausweichen.
  • Horizontaler Schwung: Aldrich schlägt mit seiner Hellebarde in einem weiten Schwung vor sich zu. Hier solltet ihr am besten hinter ihn rollen.
  • Zielsuchender Seelenspeer: Gehört zu den gefährlichsten Attacken. In Phase Eins kann Aldrich zwei Seelenspeere in Folge in eure Richtung schleudern, die hohen Schaden verursachen und durch Objekte hindurch gehen. In Phase Zwei erhöht sich die Anzahl auf fünf mögliche Seelenspeere hintereinander. Er nutzt diese Attacke nur, wenn ihr zu weit von ihm weg steht.
  • Flammenmeer: Aldrich hüllt den Bereich, in dem er steht, mit Flammen ein. Dies fügt euch kontinuierlich Feuerschaden zu, wenn ihr darin steht.
  • Zielsuchende Seelenprojektile: Kleine magische Geschosse, die erst in hoher Anzahl von Aldrich beschworen werden und die euch dann gezielt verfolgen. In Phase Zwei werden sie zudem jedes Mal beschworen, wenn Aldrich in den Untergrund abtaucht.
  • Pfeilregen: Die tödlichste Attacke von Aldrich. Er zückt seinen Bogen und beschwört einen Pfeilregen herauf, der euch verfolgt. In Phase Zwei wird der Pfeilregen schneller und dauert länger und es ist schwierger auszuweichen. Hier hilft nur eine volle Ausdauer-Leiste, umso lange wie möglich wegrennen zu können.
  • Sensenangriff: Eine Wirbelattacke in alle Richtungen mit Aldrichs Sense.

Dark Souls 3: Skill-Punkte zurücksetzen - so geht's*

Tipps zum Kampfverlauf

  • Wir haben in dem Kampf komplett auf das Schild verzichtet, da Aldrich zu schnell ist und vor allem mit Magie angreift. Stattdessen nahmen wir unsere Waffe in zwei Hände und haben uns nur auf Ausweichrollen verlassen und blieben dabei ständig in Bewegung.
  • Versucht immer schnell wieder an Aldrich heranzukommen und ihm schnell Schläge zu verpassen. Dies lässt ihm keine Zeit mächtige magische Attacken wie den Seelenspeer zu benutzen.
  • Sobald Aldrich nach ein paar Schlägen in den Untergrund abtaucht, verursacht er dabei noch Flächenschaden. Geht hier also auf Abstand.
  • Aldrich kann in jeder der vier Ecken des Raums wieder auftauchen. Er wird sich aber immer für die entscheiden, von der ihr am weitesten Weg steht. Ihr könnt hier also antizipieren und dann so schnell wie möglich zu ihm hinlaufen, um ihn gleich ein paar Schläge zu verpassen.
  • Sobald er seinen Bogen gen Himmel streckt, folgt der Pfeilregen. Ihr müsst hier sofort Abstand gewinnen und so lange in Bewegung bleiben, bis er aufhört, sonst seid ihr sehr schnell tot.
  • Sämtliche Ausrüstung, die eure Resistenzen gegen Feuer und Magie erhöht, sind in diesem Kampf hilfreich.
  • Uns hat auch der Carthus-Blutring sehr geholfen, der eure Unsterblichkeit während des Rollens erhöht.

Loot von Aldrich dem Götterfresser

Habt ihr den Kampf gewonnen, erhaltet ihr die Seele von Aldrich, die Fürstenasche und 50.000 Seelen. Die Fürstenasche könnt ihr im Feuerband-Schrein am Thron ganz links darbieten, was euch ein Schritt näher zum König von Lothric bringt. Zudem erhaltet ihr das Achievement Aschefürsten: Aldrich der Götterfresser.

Wie gut kennst du Dark Souls? (Quiz)

Im kommenden Jahr geht Dark Souls mit dem dritten Teil in die nächste Runde. Du fühlst dich für das brutal harte Spiel gewappnet und hältst dich für den/die beste/n Dark-Souls-Spieler/in? Dann zeig uns, wie gut du die Serie wirklich kennst.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung