For Honor: Blocken und alle Statuswerte erklärt

Christoph Hagen

Bei For Honor dreht sich recht viel um die Ausrüstung und die damit verbundenen Statuswerte. Dazu kommt das Blocken, als eine der wichtigsten Fähigkeiten auf dem Schlachtfeld. Die sogenannten Gear Stats helfen euch dabei, euren Kämpfer zu einer Legende zu machen. Doch was bedeuten die einzelnen Statuswerte und welche sind für euch am besten? Lest bei uns, was ihr wissen müsst, damit ihr die richtigen Gear Stats ausbaut und eure Verteidigung verbessert.

Jetzt For Honor kaufen!

Einen Gegner auszuschalten und eine Exekution in For Honor durchzuführen ist einfach zu verlockend. Doch was bringen die vielen Schläge, wenn ihr nach kurzer Gegenwehr eures Feindes zu viel einstecken musstet? Daher müsst ihr blocken und es will gelernt (geübt) sein. Es kann sehr hilfreich sein, wenn ihr die Effekte aller Statuswerte verinnerlicht, damit ihr die einzelnen Helden anhand ihrer Stärken ausrüstet. Wir geben euch ebenfalls Infos zum Aufleveln der Ausrüstung und dem legendären Gear.

For Honor: Tekken-Producer Katsuhiro Harada lobt das Kampfsystem.

For Honor: Statuswerte und die Kunst des Blockens

Schadensabwehr? Blocken? Ausweichen? Es gibt viele Wege, wie ihr den Attacken eurer Gegner entkommen könnt. Dabei sind diese nicht alle gleich effektiv. Die Schadensabwehr minimiert den Schaden, den ihr trotz eines erfolgreichen Blocks erleidet. Dabei sind die Helden unterschiedlich begabt. Schwere Helden, wie zum Beispiel der Kriegsfürst, blocken fast den kompletten Schaden. Assassinen, wie der Orochi, können den Angriff zwar abwehren, aber dennoch Schaden erleiden. Je höher eure Schadensabwehr ist, desto effektiver sind eure Blöcke.

Neben dem Block gibt es ebenfalls die Abwehr, welche ihr für bestimmte Konter benötigt. Sie zählt zu den schwierigsten Mannövern in For Honor. Sobald euch ein Angreifer attackiert, müsst ihr in Richtung der Attacke ausweichen und dann zuschlagen. Hierdurch hat der Gegner kaum eine Chance, eurem Angriff zu entkommen. Bedenkt aber, dass ein schwerer Ausweich-Konter seine Zeit braucht. Der Statuswert Block-Schaden kommt euren schweren Angriffen zugute. Trefft ihr einen Gegner, bestimmt dieser Wert wie viel Schaden trotz eines Blocks beim Gegner angerichtet wird.

Bilderstrecke starten(25 Bilder)
Dreist geklaut: 12 Spiele-Klone, die Erfolgskonzepte fast eins zu eins kopieren

Update vom 23.05.2017

Mit der zweiten Saison von For Honor wurden einige Statuswerte abgeschafft, bzw. durch andere ersetzt. Durch die Neuerungen gibt es insgesamt 14 Gear-StatsDabei sind folgende Punkte weggefallen: Wurfreichweite, Sprintgeschwindigkeit, Reduktion der Gabenabklingzeit und Schadensabwehr beim Blocken. Weitere Neuigkeiten gibt es in der Entwicklung eurer Ausrüstungsstufe. Die allgemeinen Werte von Ausrüstungsgegenständen steigen stärker ein und verbessern sich etwas langsamer. Es wird hierbei schwerer, besondere Gegenstände zu erhalten, doch dafür geben euch normale Gegenstände einen größeren Boost.

Eine der wichtigsten Veränderungen ist die „Rüstungsdurchdringung“. Diese Eigenschaften ist hinzugekommen und stellt eine Eigenschaft dar, mit der ihr die Rüstung eurer Feinde reduzieren könnt. Sie ist bisher noch nicht perfekt ausgereift, da sie zu großen Problemen führen kann. Das Problem hierbei ist die Fairness, da ihr so „relativ“ einfach einen großen Malus auf euren Gegner ausüben könnt, selbst wenn der Rüstungswert eines Gegners durch Rüstungsdurchdringung niemals unter Null sinken kann.

Die Statuswerte im Detail

Jeder Statuswert oder auch Gear Stat kann das Kampfverhalten eures Helden maßgeblich bestimmen. Ihr könnt bei eurer Ausrüstung darauf achten, dass ihr alle Werte ein wenig pusht, doch dies hat dann einen recht geringen Effekt. Viel eher lohnt es sich, wenn ihr euch auf bestimmte Statuswerte spezialisiert. Als Beispiel könnt ihr zum Beispiel die Rüstung eurer Feinde senken, damit ihr indirekt höheren Schaden anrichtet. Dies empfiehlt sich besonders bei Assassinen. Grobere Kämpfer sollten sich auf ihre Verteidigung konzentrieren und etwas weniger Angriff in Kauf nehmen.

Alle Ausrüstungsgegenstände eurer Waffen erhöhen, seit Season zwei, euren Angriff und alle Rüstungsteile haben einen Effekt auf eure Verteidigung. Dies sind alle Statuswerte (Gear Stats) im Detail:

  • Schadensabwehr beim Blocken: Reduziert den eingehenden Schaden beim erfolgreichen Block eines schweren Angriffs. (Aus dem Spiel entfernt!!!)
  • Block-Schaden: Bestimmt den Schaden, den ihr bei Gegnern trotz erfolgreichem Block bei einem scheren Angriff verursacht.
  • Rache-Plus durch Abwehr: Bestimmt, wie viel Bonus ihr auf eure Rache-Leiste durch abgewehrte Angriffe erhaltet.
  • Rache-Plus durch Verletzung: Bestimmt, wie viel Bonus ihr auf eure Rache-Leiste durch Verletzungen erhaltet.
  • Angriff im Rache-Zustand: Erhöht euren Angriff im Rache-Zustand.
  • Verteidigung im Rache-Zustand: Erhöht eure Verteidigung im Rache-Zustand.
  • Dauer des Rache-Zustands: Bestimmt die Dauer eures Rache-Zustands
  • Debuff-Widerstand: Reduziert den erlittenen Schaden durch Debuffs wie Gift, Bluten und ähnliche Effekte.
  • Verteidigung: Erhöht eure allgemeine Verteidigung.
  • Sprint-Geschwindigkeit: Erhöht eure Sprint-Geschwindigkeit. (Aus dem Spiel entfernt!!!)
  • Wurfdistanz: Legt fest, wie weit ihr euren Gegner bei einem Block-Brecher zurückstoßen könnt. (Aus dem Spiel entfernt!!!)
  • Erschöpfungs-Regeneration: Erhöht die Regeneration eurer Ausauer, nachdem sie komplett aufgebraucht wurde.
  • Ausdauer-Regeneration: Bestimmt eure generelle Ausdauer-Wiederherstellung.
  • Ausdauerkosten-Verringerung: Reduziert die Ausdauer für eure Attacken und Bewegungen.
  • Reduktion der Gaben-Abklingzeit: Die Abklingzeit eurer Gaben wird reduziert. (Aus dem Spiel entfernt!!!)
  • Angriff: Legt eure maximale Angriffskraft fest.
  • Heilung durch Exekutionen: Legt fest, wie viel Ausdauer und Leben ihr für eine Exekution erhaltet.
  • Wiederbelebungs-Tempo: Verringert die Zeit, die ihr für eine Wiederbelebung eines Verbündeten benötigt.
  • Rüstungsdurchdringung: Dieser Wert senkt die Rüstung eurer Feinde. Dies geschieht jedoch maximal auf eine gegnerische Rüstung von 0%. Der Wert kann nicht unter Null sinken. (Seit Season zwei)

Viele der Statuswerte sind selbsterklärend und doch kann es nicht schaden, sich die Effekte nach und nach zu verinnerlichen. Anhand der unterschiedlichen Spezialisierungen eurer Helden bietet es sich an, mehrere Kombinationen von Gear Stats zu testen. Habt ihr bereits die besten Kombinationen für einzelne Klassen herausgefunden? Dann teilt dieses Wissen gern mit uns in den Kommentaren.

For Honor: Welche Fraktion passt zu Dir?

Wetz Deine Klinge, die Metzel-Orgie „For Honor“ geht an den Start! Aber mit welcher Fraktion ziehst Du ins Getümmel? Wir können Dir bei dieser Frage eventuell Abhilfe schaffen: Stell Dich unserem - nicht ganz ernsten - Quiz, das Deine Antworten auf Basis semi-wissenschaftlicher Studien auswertet und Dir mitteilt, ob Du auf Seiten der Ritter, Wikinger oder Samurai kämpfen solltest!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung