For Honor: Beste Helden und beliebteste Klassen

Christoph Hagen

For Honor entführt euch auf unterschiedliche und grausam-schöne Schlachtfelder. Dabei stellt sich die Frage: Wer ist der beste Held in For Honor? Die Beta hat dabei eine klare Antwort geliefert und es bleibt abzuwarten, ob der König der Krieger vom Thron zu stoßen ist. Doch welcher Held ist am besten für die unterschiedlichen Spielertypen geeignet? Dies und mehr, erfahrt ihr auf dieser Seite.

Jetzt For Honor kaufen! *

Nach der Beta von For Honor ist ausgerechnet ein Samurai zum beliebtesten Helden gekürt worden. Der Orochi hat die meisten Einsätze auf den Schlachtfeldern gefunden und dabei sehr viele Köpfe ins Rollen gebracht. Daher liegt die Vermutung nahe, dass er auch der beste Held in For Honor ist. In einem separaten Artikel stellen wir euch den Orochi im Guide genauer vor.

For Honor - Year One Trailer.

For Honor: Bester Held auf den Schlachtfeldern

Der Orochi ist nach den ersten Schlachten von For Honor der deutlich beliebteste Charakter. Laut des Redditors Moctuzuma kommt er auf einen Wert von 23%, wenn es um Einsätze insgesamt in allen Spielmodi geht. Allerdings ist er auch in den einzelnen Modi auf dem ersten Platz. Direkt dahinter liegen die Wächter, Friedenshüterinnen und Berserker. Den dritten Platz belegen die Nobushi.

Also, ist der Orochi nun der beste Held in For Honor? Ja und Nein! Jeder Spieler harmoniert unterschiedlich mit den verschiedenen Klassen. Deshalb gibt es keine klare Rangfolge. Allerdings gibt euch Ubisoft unterschiedliche Einstufungen der Schwierigkeit der einzelnen Helden. Diese sind ein hilfreicher Hinweis für euch, damit ihr den Umgang mit dem Spiel lernen könnt. Ironischerweise ist der Orochi allerdings als schwerer Charakter eingestuft.

Bilderstrecke starten
25 Bilder
Dreist geklaut: 12 Spiele-Klone, die Erfolgskonzepte fast eins zu eins kopieren.

Bester Charakter nach Klasse und Stärke

Damit ihr den besten Helden für euch in For Honor finden könnt, solltet ihr euren Spielertypen analysieren. Bevorzugt ihr einen Tank, einen Hybrid oder doch eher die Glaskanone? Für jedes Interesse ist etwas dabei:

Helden mit dem meisten Schaden

In diese Kategorie gehören die Berserker, Orochi und Friedenshüterinnen. Sie alle haben sehr hohe DPS-Werte, wodurch ihre Angriffe tödlich werden. Weiterhin sind diese Helden sehr agil und verfügen über eine recht schwache Verteidigung. Achtet mit diesen Helden darauf, dass ihr Angriffen eher ausweicht, anstatt sie zu blocken. Nutzt den Raum gut aus, denn ihr solltet eure Gegner am besten kurz angreifen, möglichst viel Schaden anrichten und wieder fliehen. Ein weiterer Charakter mit hohem Schaden ist der Shugoki. Er ist sehr langsam, doch dafür stark gepanzert und wo seine Angriffe einschlagen, „wächst kein Gras mehr“.

  • Hoher Schaden, hohes Risiko: Orochi, Bererker, Friedenshüter.

Damage-over-Time - Schaden über Zeit

Manche Helden in For Honor können ihren Gegnern über Zeit Schaden zufügen und sie töten, ohne dass sie direkt angreifen. Hierbei sind die Arten des Schadens unterschiedlich. Die Nobushi vergiftet ihre Gegner und die Friedenshüterin kann Feinde bluten lassen. Dadurch empfiehlt es sich mit diesen Helden, dass ihr ein paar schnelle Angriffe trefft und danach defensiv spielt, bis ihr sichere Treffer landen könnt. Eure Feinde werden durch den Schaden über Zeit vermutlich unruhig und attackieren euch unüberlegt, um die Bedrohung zu minimieren. In diesem Momenten könnt ihr die entscheidenden Angriffe wagen und Exekutionen ausführen.

  • Schaden über Zeit: Nobushi und Friedenshüterin.

Helden mit guter Reichweite

Wenn ihr nicht zu nahe an eure Gegner heran möchtet, sondern sie aus der Distanz in Schach halten möchtet, sind die Walküren, Nobushi, Gesetzsesbringer und Kensei eine gute Wahl. Durch ihre langen Waffen könnt ihr Gegner unter Druck setzen, ohne ihnen dabei zu nahe kommen zu müssen. Der Schaden dieser Heldenklasse ist nicht besonders hoch, doch immerhin ausreichend, um in Kombination mit der Reichweite ein gefährlicher Gegner zu sein.

  • Gute Reichweite, mittlerer Schaden: Walküren, Nobushi, Gesetzesbringer und Kensei.

Starke Rüstungen

Safety first! Einige Helden zeichnen sich durch ihre besondere Panzerung und Zähigkeit aus. Der Eroberer kann mit seinem starken Schild sogar Angriffsketten von Feinden unterbrechen. Der Kriegsfürst benutzt ebenfalls einen Schild, welcher ihm zusätzlich als Waffe dient. Seine Rüstung ist nicht zu stark, doch dafür ist er verhältnismäßig agil. Diese beiden Helden haben allerdings die Schwäche, dass sie sehr nahe an ihre Feinde heranmüssen. Weitere Tanks sind der Shugoki und der Gesetzesbringer. All diese Helden verkraften eine Menge Schaden und sind schwer zu überwinden.

  • Starke Rüstung, doch langsam oder mit kurzer Reichweite: Shugoki, Gesetzesbringer, Kriegsfürst, Eroberer.

Hybride und ausgeglichene Helden

Manche Charaktere in For Honor zeichnen sich nicht durch ihre großen Stärken in bestimmten Richtungen aus, sondern dadurch, dass sie auf viele Situationen gut reagieren können. Sie empfehlen sich besonders für Einsteiger, wobei sie nicht weniger stark sind. Der klassische und beliebte Wächter ist das Paradebeispiel für Hybride. Sein Langschwert verschafft ihm Reichweite, seine starken Schultern können Gegner betäuben, seine Rüstung und sein Schaden sind im mittleren Bereich. Der Kensei ist ebenfalls hierbei zu nennen, da er ähnliche Merkmale aufweist und einfache Angriffsserien beherrscht.

  • Kensei, Wächter, Plünderer

Wir sind gespannt, welche Helden sich in den kommenden Monaten besonders hervortun werden. Wer ist eurer Meinung nach der beste Held in For Honor? Teilt uns eure Ansichten gerne in den Kommentaren mit.

For Honor: Welche Fraktion passt zu Dir?

Wetz Deine Klinge, die Metzel-Orgie „For Honor“ geht an den Start! Aber mit welcher Fraktion ziehst Du ins Getümmel? Wir können Dir bei dieser Frage eventuell Abhilfe schaffen: Stell Dich unserem - nicht ganz ernsten - Quiz, das Deine Antworten auf Basis semi-wissenschaftlicher Studien auswertet und Dir mitteilt, ob Du auf Seiten der Ritter, Wikinger oder Samurai kämpfen solltest!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • Nintendo Switch: Unsere Geheimtipps auf der Hybrid-Konsole

    Nintendo Switch: Unsere Geheimtipps auf der Hybrid-Konsole

    Während die Nintendo Switch vor allem für AAA-Spiele wie Zelda: Breath of the Wild bekannt ist, wächst ihr Repertoire an Indie-Spielen rasant. Vor allem die Portabilität der Konsole eignet sich hervorragend für Indie-Titel. Sogar Spiele, die bereits auf anderen Plattformen zu haben sind, finden im Nachhinein ein neues Zuhause auf der Switch. GIGA hat für euch die Titel zusammengestellt, die wir jedem empfehlen,...
    Laura Li Tung
* Werbung