Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Deine erste Adresse für Tipps, Cheats & Komplettlösungen aktueller und beliebter Games - powered by GIGA

  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Gaming
  4. spieletipps
  5. Elden Ring: Welche Klassen gibt es und welche ist die beste?

Elden Ring: Welche Klassen gibt es und welche ist die beste?

Insgesamt gibt es in Elden Ring 10 verschiedene Klassen. Manche eignen sich besser für Anfänger, andere für Profis. Welche davon die beste Klasse ist, erklärt euch dieser Guide. (© Screenshot GIGA)
Anzeige

In Elden Ring könnt ihr aus 10 Startklassen wählen und so eine erste grobe Richtung für euren Charakter bestimmen. Auch wenn diese Entscheidung für den späteren Spielverlauf nicht mehr so wichtig ist, stellen wir euch an dieser Stelle alle 10 Klassen mit ihren Items und Werten vor. Zudem geben wir Tipps für die beste Starter-Klasse.

Anzeige

Was ist die beste Startklasse in Elden Ring? (Tier-Liste)

Welche die beste Startklasse für euch ist, lässt sich generell nur schwierig beantworten, weil dies ganz mit eurer bevorzugten Spielweise zusammenhängt. Zudem ist die Wahl nur wirklich für die ersten Spielstunden relevant, da ihr euch später auch in andere Richtungen entwickeln könnt. Verskillen ist darüber hinaus nur halb so schlimm, da ihr durch einen bestimmten Gegenstand später im Spiel eure Skillpunkte neu verteilen könnt.

Nichtsdestotrotz gewähren euch manche Startklassen Zugang zu Ausrüstung oder Zaubern, die ihr sonst nur relativ spät im Spiel finden oder gar verpassen könntet. Die Spielwelt in Elden Ring ist nämlich sehr offen und weitläufig, so dass ihr leicht an Items vorbeilaufen werdet.

Anzeige

Die 10 Startklassen (samt Tier-Liste) im Spiel lassen sich grob folgenden Spielweisen zuordnen:

  • Bekenner (S-Tier): Hybridklasse aus Vagabund und Prophet. Sehr ausgeglichen und daher gut für Anfänger geeignet.
  • Vagabund (A-Tier): Klassische Nahkämpfer mit dicker Rüstung. Vergleichbar mit der eines Ritters.
  • Samurai (A-Tier): Vergleichbar mit dem Vagabund mit etwas mehr Fokus auf Geschicklichkeit und Fernkampf.
  • Gefangener (A-Tier): Hybridklasse aus Krieger und Astrologe. Kann sein wahres Potenzial erst später im Spiel entfalten.
  • Krieger (A-Tier): Nahkämpfer mit leichterer Rüstung und Fokus auf Geschicklichkeit.
  • Held (B-Tier): Das Äquivalent zum Krieger mit Fokus auf Stärke statt Geschicklichkeit.
  • Prophet (B-Tier): Eure Klasse, wenn ihr euch voll auf Wunder konzentrieren wollt, die in Elden Ring Anrufungen genannt werden.
  • Astrologe (C-Tier): Klassischer Magiecharakter, wenn ihr euch voll auf Zaubereien spezialisieren wollt.
  • Bandit (D-Tier): Auf Fernkampf, Paraden und Hinterhalte spezialisierte Schurkenklasse.
  • Bettler (F-Tier): Für Veteranen von Souls-Spielen. Startet nur mit einer Keule und auf Stufe 1. Dafür volles Entwicklungspotenzial in alle Richtungen.

Diese erste Einordnung kann euch helfen, die beste Startklasse für euch zu finden. Im Folgenden stellen wir euch die einzelnen Klassen aber noch etwas genauer mit ihrer Startausrüstung, Items und Zaubersprüchen vor, damit ihr eine bessere Entscheidung treffen könnt. Wie sich die einzelnen Attribute und Werte sowie Andenken und Startgeschenke auf das Spiel auswirken, erklären wir euch zusätzlich ganz ausführlich in den verlinkten Guides.

Anzeige

Vagabund

Der Vagabund mit seinen Startwerten (Elden Ring).
Der Vagabund mit seinen Startwerten (Elden Ring).

Wenn ihr vorzugsweise mit schwerer Rüstung im Nahkampf kämpfen wollt, ist der Vagabund die beste Wahl für euch. Diese Klasse ist vergleichbar mit jener eines Ritters. Dies bedeutet starke Nahkampfwaffen, eine dicke Rüstung und einen Schild direkt zu Beginn. Allerdings solltet ihr eine der Waffen oder Rüstungsteile direkt ablegen, damit euer Ausrüstungsgewicht unter 70% fällt und ihr eine mittelschnelle Rolle ausführen könnt.

Ihr könnt den Vagabund auch relativ leicht in Richtung Magie entwickeln, wenn ihr je einen Punkt in Glaube oder Weisheit investiert. So bekommt ihr direkt Zugang zu grundlegenden Zaubern und Anrufungen.

Der Vagabund ist übrigens nur eine von zwei Startklassen, die mit einem Schild mit 100% körperlicher Schadensreduktion startet. Im verlinkten Guide zeigen wir euch einen frühen, alternativen Fundort für so einen Schild, falls ihr eine andere Klasse wählen wollt.

Anzeige
  • Startausrüstung
    • Waffen: Langschwert, Hellebarde
    • Schild: Dreieckschild (mit 100% physischer Schadensreduktion!)
    • Rüstung: Vagabundenritter-Helm, Vagabunden-Rüstung, Vagabundenritter-Stulpen, Vagabundenritter-Beinschutz

Die genauen Werte der Startausrüstung des Vagabunden seht ihr in den Bildern der folgenden Galerie:

Krieger

Der Krieger mit seinen Startwerten (Elden Ring).
Der Krieger mit seinen Startwerten (Elden Ring).

Der Krieger ist die Nahkampfklasse mit dem höchsten Geschicklichkeitswert aller Klassen in Elden Ring. Wenn ihr also langfristig komplexe Waffen wie Dolche, Speere, Degen, Krummschwerter und viele andere meistern wollt, ist der Krieger eine sehr gute Wahl.

Als Krieger tragt ihr standardmäßig bereits einen Krummsäbel in jeder Hand und könnt so beidhändig kämpfen. Das Waffentalent Wirbelhieb lässt euch zudem starke Windwirbel nach vorne schleudern. Dank einem Weisheitswert von 10 habt ihr auch Zugang zu Basis-Anrufungen.

Die genauen Werte der Startausrüstung des Kriegers seht ihr in den Bildern der folgenden Galerie:

Held

Der Held mit seinen Startwerten (Elden Ring).
Der Held mit seinen Startwerten (Elden Ring).

Der Held ist voll und ganz auf Stärke fokussiert und kann früh entsprechende Waffen mit höheren Anforderungen meistern. Falls ihr später noch komplexere Waffen, Zauber und Anrufungen erlernen wollt, müsst ihr einiges an Punkten investieren, da die entsprechenden Werte hier alle unter 10 liegen.

Die genauen Werte der Startausrüstung des Helds seht ihr in den Bildern der folgenden Galerie:

Bandit

Der Bandit mit seinen Startwerten (Elden Ring).
Der Bandit mit seinen Startwerten (Elden Ring).

Der Bandit ist für Spieler geeignet, die gerne Feinde parieren und kritische Schläge austeilen. Diese Fertigkeit solltet ihr perfektionieren, um die Stärken des Banditen auszuspielen. Er kann sich allerdings dank Kurzbogen und 30 Pfeilen auch in den Fernkampf zurückziehen.

Wenn ihr gerne mal Kämpfen aus dem Weg geht, ist der Bandit die Klasse für euch. Dank einem hohen Wert in Arkanenergie steigt zudem die Dropchance von Gegenständen bei Feinden schon früh bei euch.

Die genauen Werte der Startausrüstung des Banditen seht ihr in den Bildern der folgenden Galerie:

Astrologe

Der Astrologe mit seinen Startwerten (Elden Ring).
Der Astrologe mit seinen Startwerten (Elden Ring).

Der Astrologe ist der klassische Magiercharakter in Elden Ring und am besten dafür geeignet, wenn ihr euch auf Zaubereien und die Werte Geist und Weisheit konzentrieren wollt. Dabei ist der Astrologe anders als der Prophet auf Offensivzauber spezialisiert und ihr bekommt direkt zu Beginn gleich zwei solcher Sprüche in euer Repertoire. Falls ihr notgedrungen trotzdem mal in den Nahkampf müsst, könnt ihr zu einem Kurzschwert und Schild wechseln.

Die genauen Werte der Startausrüstung vom Astrologen seht ihr in den Bildern der folgenden Galerie:

Prophet

Der Prophet mit seinen Startwerten (Elden Ring).
Der Prophet mit seinen Startwerten (Elden Ring).

Der Prophet ist auf Anrufungen (Wunder) spezialisiert und zudem etwas wehrhafter im Nahkampf als der Astrologe. Die Anrufungen bieten vor allem später im Spiel eine große Vielfalt. So könnt ihr Offensivwunder mit Feuer- und Heiligschaden wirken, aber auch defensive Unterstützungszauber sprechen, die euch heilen oder buffen.

Die genauen Werte der Startausrüstung vom Propheten seht ihr in den Bildern der folgenden Galerie:

Samurai

Der Samurai mit seinen Startwerten (Elden Ring).
Der Samurai mit seinen Startwerten (Elden Ring).

Der Samurai ist mit dem Vagabund vergleichbar, allerdings mit etwas leichterer Rüstung und mehr Fokus auf Geschicklichkeit. Dank Katana kann der Samurai Feinde im Nahkampf mit schnellen Schlägen eindecken und Blutungseffekte auslösen. Dank Langbogen und Pfeilen seid ihr auch im Fernkampf sehr gut ausgerüstet. Kurzum: Eine sehr ausgeglichene Klasse mit vielen Fähigkeiten, aber keinen eindeutigen Stärken.

Die genauen Werte der Startausrüstung vom Samurai seht ihr in den Bildern der folgenden Galerie:

Gefangener

Der Gefangene mit seinen Startwerten (Elden Ring).
Der Gefangene mit seinen Startwerten (Elden Ring).

Der Gefangene vereint Schwertkampf und Zauberfähigkeit zu einer Hybridklasse. Auf lange Sicht könnt ihr so Gebrauch von magisch verstärkten Nahkampfwaffen machen, die entsprechende Skalierungen aufweisen. Diese Klasse gehört zu Beginn nicht zu den stärksten und ist daher vor allem erfahrenen Souls-Spielern zu empfehlen. Im späteren Spielverlauf kann der Gefangenen dann sein volles Potenzial ausschöpfen.

Die genauen Werte der Startausrüstung vom Gefangenen seht ihr in den Bildern der folgenden Galerie:

Bekenner

Der Bekenner mit seinen Startwerten (Elden Ring).
Der Bekenner mit seinen Startwerten (Elden Ring).

Der Bekenner kombiniert Nahkampffähigkeit mit dem Wirken von Anrufungen. Diese Klasse ist sehr gut für Anfänger geeignet, da sie sehr ausgeglichen ist. Zudem ist es neben dem Vagabund die einzige Klasse, die einen Schild mit 100% physischer Schadensreduktion besitzt.

Die genauen Werte der Startausrüstung vom Bekenner seht ihr in den Bildern der folgenden Galerie:

Bettler

Der Bettler mit seinen Startwerten (Elden Ring).
Der Bettler mit seinen Startwerten (Elden Ring).

Der Bettler ist die Klasse für Masochisten oder aber für jene, die mit voller Entscheidungsfreiheit bei der Charakterentwicklung ins Spiel starten wollen. Ihr startet auf Stufe 1 und könnt zu Beginn schnell mit Runen aufleveln, um euch zu spezialisieren.

  • Startausrüstung
Außer einer Keule besitzt der Bettler keine Ausrüstung (Elden Ring).
Außer einer Keule besitzt der Bettler keine Ausrüstung (Elden Ring).

Dark Souls, Blodborne und Co. Quiz für wahre Souls-Experten

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige