Ghost Recon Wildlands startet in sein zweites Jahr und lockt mit neuen Inhalten zurück ins virtuelle Bolivien. Ab heute kannst du sogar an der Seite von Meister-Spion Sam Fisher spielen.

 

Ghost Recon Wildlands

Facts 
Ghost Recon Wildlands
Ghost Recon Wildlands - Splinter Cell Event

Special Operaion 1 ist eines von vier Inhaltspaketen, das im Laufe dieses Jahres seinen Weg in Ghost Recon: Wildlands findet wird. Ab heute steht das erste davon bereit und enthält nichts weniger als eine echte Ubisoft-Legende: Sam Fisher.

Der Geheimagent war Protagonist von mittlerweile ganzen sieben Splinter-Cell-Spielen und ist jetzt auch im virtuellen Bolivien unterwegs. In einer neuen PvE-Mission bist du ab heute Seite an Seite mit Sam Fisher unterwegs. Absolvierst du die Mission bis zum 16. Mai, erhältst du Sam Fishers Nachtsichtgerät als Belohnung. Die Mission selbst soll allerdings auch danach noch spielbar sein und das bereits jetzt gigantische Spiel weiterhin bereichern.

Auch der PvP-Modus geht nicht leer aus und bekommt mit dem Echelon eine neue Klasse, die sich Splinter-Cell-typisch auf Stealth spezialisiert. Besitzer des Year 2 Passes konnten diese Klassse bereits vorab spielen, haben ab heute aber auch Zugriff auf exklusive Ausrüstung, darunter Sam Fishers Karambit Messer oder den SC 4000 Sturmgewehr-Prototyp.

Falls du Ghost Recon: Wildlands nicht besitzt, kannst du zwischen dem 12. und 15. April an einem kostenloses Wochenende auf dem PC, der PS4 und der Xbox One teilnehmen und dir das Spiel anschließend mit 67 Prozent Rabatt sichern, wenn du deine Abenteuer in Bolivien anschließend fortsetzen willst.